Selbstgebauter Schlitten

Wigald Boning in München - doch was für eine Konstruktion zieht der TV-Star da hinter sich her?

Wigald Boning im Schnee.
+
Wigald Boning im Schnee.

Wigald Boning kennt man als echten Naturburschen. Als der erste Neuschnee fällt, wird der Komiker erfinderisch und zieht seinen Sohn per selbstgebautem Gefährt durch die Straßen.

  • Wigald Boning liebt die Natur.
  • Zum ersten Neuschnee nimmt er seinen zweijährigen Sohn Theodor mit auf eine kleine Spritztour.
  • Dabei kommt ein selbst entworfenes Gefährt zum Einsatz.

München - Wigald Boning ist bekanntermaßen ein absoluter Naturliebhaber. Ob draußen Campen, Bergsteigen oder eine Runde durch den Schnee marschieren, der Komiker liebt die frische Luft. Sein Experiment, über 200 Tage am Stück in einem Zelt zu leben, hat er sogar in seinem Buch „Im Zelt“ aufgeschrieben. Er schlief dafür in Flussbetten, auf Häuserdächern, am Strand oder auf Parkbänken.

Wigald Boning: Mit Schneemobil durch München

Nachdem der erste Schnee, vermutlich in seiner Wahl-Heimatstadt München, gefallen ist, muss der TV-Star (einst bei „RTL Samstag Nacht“, zuletzt zum Beispiel als „The Masked Singer“-Frosch) natürlich direkt raus in das Winter-Wonderland. Mit dabei: Sein Sohn Theodor, der zwei Jahre alt ist und natürlich auch direkt in den Schnee will. Das zeigt Boning bei Instagram.

Damit Wigald Boning mit seinem Sohn aber auch große Runden drehen kann, hat er sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Der Bastler hat einen Kinder-Radanhänger umgebaut zu einem ziehbaren Schneemobil. Kufen untergespannt, eine Seilkonstruktion eingespannt, und schon lässt sich der „Schlitten“ ganz leicht über den Neuschnee ziehen. Wigald Boning schnallt sich das Gefährt um, setzt sich eine Fellmütze auf, zieht selbst festes Schuhwerk unter und auf geht die wilde Fahrt.

Wigald Boning beim Schneeausflug.

Wigald Boning: Pause mit Sohn im Schlepptau

Dazwischen gibt es natürlich aber auch eine Pause. Der Frontmann bekommt einen Kaffee, während der zufriedene Hintermann aus seiner gemütlichen Sitzgelegenheit hervorlugt.

Wigald Boning mit seinem Sohn beim Schneeausflug.

Am darauffolgenden Tag (08. Januar) geht es dann gleich weiter: Mit frischer Kraft und dickerem Mantel zieht Wigald Boning gleich zwei Mitfahrer durch die winterlichen Straßen. Sogar eine kleine Tasche für alles Nötige hat Wigald Boning in seinen umgeschnallten Gurt eingebaut. Ihm macht es offensichtlich genauso viel Spaß wie den Kids, so wie er in die Kamera strahlt.

Wigald Boning mit Kids im Schlepptau.

Wigald Boning: Auf Instagram zwischen Lacher und Ernsthaftigkeit

Kürzlich zeigte sich Wigald Boning ebenfalls mit einer lustigen Erfindung auf Instagram: Statt des klassischen Weihnachtsgrußes, schickte er ein Bild von sich im blauen Müllsack, seiner ganz eigenen Interpretation eines Weihnachtsmannes. Aber nicht nur für jeden Spaß ist Wigald Boning zu haben. Zuletzt zeigte er sich auch Ernst auf dem Krankenbett verkabelt und jagte seinen Fans damit einen ganz schönen Schrecken ein. (jh)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare