Stundenlanger Kraftakt

Spektakuläre Fotos: Comedian lässt Fans mit „Weltmeister“-Aktion staunen - „Rekord für die Ewigkeit“

Wellen peitschen am Donnerstag (05.01.2012) in Meersburg am Bodensee gegen die Hafenmole. Den ganzen Tag ist dank Orkantief „Andrea“ nahezu deutschlandweit mit Regenfällen und Sturmböen zu rechnen.
+
Bei Unwetter kann es im und auf dem Bodensee ungemütlich werden: Bei seiner Rekord-Querung hatte Wigald Boning zum Glück gute Bedingungen. (Symbolbild)

Hat er das wirklich gepackt? Entertainer Wigald Boning erinnert mit starken Bildern an seine Wahnsinns-Leistung im Bodensee. Die Fans ziehen den Hut.

München - „Als ich Weltmeister im Langsamschwimmen wurde“, denkt Wigald Boning zurück. Ja, es ist schon ein paar Jahre her, seine Aktion im Bodensee war allerdings einfach bockstark. Trotzdem können sich nicht alle seine Fans noch daran erinnern. Die Fotos und Bonings Marathon-Leistung verblüffen einige.

Wigald Boning: „Ein Rekord für die Ewigkeit“ - Comedian schafft Bodenseequerung mit besonderem Bestwert

Sieben Stunden und 24 Minuten war der Comedian damals im Wasser. 12,7 Kilometer ist er geschwommen. Wigald Boning hat es 2014 tatsächlich gepackt und den Bodensee durchquert. Eine ganz „normale“ Bodenseequerung war das nicht. Auf Instagram zeigt der heute 54-Jährige, dass er danach richtig platt war.

„Ein Rekord für die Ewigkeit“, freut sich Boning noch heute. Und sein Rekord besteht. Ihn zu schlagen ist tatsächlich fast unmöglich. Der Entertainer hat die längste Breitenquerung zurückgelegt. An seiner breitesten Stelle zwischen Romanshorn und Friedrichshafen misst der Bodensee etwa 14 Kilometer. Um Bonings knappe 13 zu überbieten, müsste also eine noch optimalere Route gefunden werden. Normaler Ein- und Ausstieg sind im Rekordbrecher-Szenario nicht möglich.

„Legendär“: Fans feiern irren Rekord von Wigald Boning im Bodensee

„Legendär“, „tapfer“, feiern seine Instagram-Follower die Kraftleistung noch jetzt. Und während Boning zwar selbst daran erinnert hat, stapelt er doch lieber tief. „Wasserschnecke“, verpasst er sich selbst den spaßigen Hashtag. Wer wissen will, wie Wigald Boning die Rekord-Querung geschafft hat, kann das in einem vom Comedian verfassten Bericht darüber nachlesen. Veröffentlicht wurde er von der Organisation „Bodenseequerung“.

Ob Boning auch „dank“ einer Krankheit so fit ist? „Meine Beine bewegen sich unkontrolliert im Schlaf“, ich trete und laufe allnächtlich trainingsrelevante Strecken“, beschrieb er die Symptome seines Restless-Legs-Sydroms. Die unruhigen Nächte im Ehebett scheinen seiner Beziehung glücklicherweise nichts auszumachen. Jüngst zeigte Boning ein seltenes Pärchenfoto mit seiner bildhübschen Frau. Ein Küsschen dürfte es auch nach der Bodenseequerung gegeben haben.

Auch interessant

Kommentare