Zoff auf dem Friedhof

Nach Beerdigung von Willi Herren: Tochter Alessia beschädigt an Grab Trauerkranz von Ehefrau Jasmin

Alessia
+
Willi Herrens Tochter Alessia meldet sich auf Instagram und gibt zu, Jasmins Trauerkranz beschädigt zu haben.

Nach der Trauerfeier von Willi Herren kommt es zu einem heftigen Zwischenfall an seinem Grab. Tochter Jasmin beschädigt die Trauerkranz-Schleife von Ehefrau Jasmin.

Köln - Am Mittwoch, 5. Mai, wurde Reality-TV-Star und Schlager-Sänger Willi Herren um 11.11 Uhr auf dem Kölner Melatenfriedhof beigesetzt. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie war die Trauerfeier überschaubar. Seine engsten Verwandten und Freunde verabschiedeten sich von ihm. Doch Witwe Jasmin fehlte. Sie besuchte Willis Grab am nächsten Tag. Wenige Stunden nach ihrem Besuch sollen sich allerdings andere Familienmitglieder an ihrem Kranz für Willi zu schaffen gemacht haben.

Willi Herren: Nach Beerdigung kommt es zum Zoff zwischen Tochter und Ehefrau

Laut Bild.de soll nämlich Willis Tochter Alessia die Schleife von Jasmins Kranz abgerissen und eingesteckt haben. „Ich liebe Dich! Deine Ehefrau Jasmin. Auf ewig, in jeder Sekunde, in meinem Herzen und in meiner Seele. E Levve lang“, soll darauf gestanden haben. Zusammen mit ihrer Mutter Mirella Fazi und Alessias Freund sollen sie den Kranz von Jasmin dann angeblich an die Seite gelegt haben. Nachdem Jasmin davon erfahren habe, habe sie nach Informationen des Nachrichtenportals Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Inzwischen meldete sich Alessia persönlich auf ihrem Instagram-Account zu dem Vorfall zu Wort und gab die Aktion auf dem Friedhof an Willis Grab sogar selbst zu.

Willi Herren: Tochter Alessia meldet sich auf Instagram zu Wort

„Was ich wirklich sehr respektlos fand, ist, dass sich gewisse Menschen vor die Kamera stellen, Interviews geben und sich über den Tod meines Vaters profilieren wollen. Und das geht einfach nicht und vor allem nicht an so einem Tag“, äußerte sich Alessia zunächst. Offenbar habe sich Jasmin von Reportern bei ihrer Trauer am Grab filmen lassen. Dies sei der Grund dafür gewesen, dass sie die Schleife von Jasmins Kranz entfernte. „Dann sehe ich auf dem Grab meines Vaters einen großen Rosenkranz liegen, wo draufsteht: ‚Deine Ehefrau ein Leben lang‘“. Doch noch vor einem Monat sei sie mit ihrem Vater bei einer Anwältin gewesen, um die Scheidung einzuleiten. „Das hat mein Herz, haben meine Gefühle, einfach nicht mitgemacht und da habe ich vielleicht nicht so gut gehandelt, aber ich musste einfach diese Schleife abnehmen“, gibt sie daraufhin zu.

„Mein Vater wollte diese Ehe nicht mehr“, erklärt sie weiter. „Mich hat das einfach so tief im Herzen weh getan, zu lesen, dass da steht ‚Auf ewig deine Frau‘“. Alessia wisse, dass ihr Vater das nicht gewollt hätte, deshalb habe sie den Kranz weggeräumt. „Eine Frau, die ihrem geliebten Mann zur Wahl stellt, sich zwischen ihr oder seiner Familie und Kindern zu entscheiden, das kann doch keine wahre Liebe sein? Sie wollte meinen Vater immer für sich alleine, sie hat uns nicht akzeptiert.“ (jbr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare