Auch Sohn Stefano spricht über die üblen Momente

Wo und von wem die Schwester von Willi Herren vom Tod erfuhr, ist besonders tragisch

Schauspieler Willi Herren ist tot.
+
Willi Herren ist vor etwa einem Monat verstorben. Nun sprechen seine Schwester und sein Sohn über den Verlust. (Archivbild)

Willi Herrens Familie versucht mit dem Tod des 45-Jährigen zurechtzukommen. Seine Schwester Anna-Maria Herren und sein Sohn Stefano Herren äußerten sich nun erstmals öffentlich.

Köln - Der plötzliche Tod von Reality-Star Willi Herren sorgte für großes Entsetzen. Am 20. April war der 45-Jährige, der als „Lindenstraße“-Schauspieler Bekanntheit erlangte, tot in seiner Wohnung gefunden worden. Die Trauer bei seinen Fans war riesig - doch noch viel schlimmer war die Nachricht wohl für seine Familie.

Wie groß der Schock für Schwester Anna-Maria Herren und für Sohn Stefano Herren war, offenbart nun ein RTL-Interview. Erstmals sprechen die beiden Familienmitglieder öffentlich über ihren großen Verlust. „Willi war alles, er war mein Bruder, mein bester Freund“, erklärt Anna-Maria Herren. Und weiter: „Es tut weh.“

Willi Herren: Schwester und Sohn sprechen erstmals öffentlich über seinen Tod

Besonders schlimm für die große Schwester: Von Willi Herrens Tod erfuhr sie von einem Reporter, der sie am Telefon bat, dessen Tod zu bestätigen. Die 57-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt wegen einer Krebserkrankung im Krankenhaus. Als sie diese Nachricht erhielt, brach sie zusammen.

Furchtbar war dieser Tag auch für Willi Herrens Sohn Stefano. Er war es, der die Polizei alarmierte, als sein Vater ihm nicht die Tür öffnete. Sein Vater habe sich einen ganzen Tag lang nicht bei ihm gemeldet. „Da habe ich mir Sorgen gemacht“, sagt der 27-Jährige im Gespräch mit RTL. „Ich habe an die Tür geklopft - und gebrüllt. Dann habe ich gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt.“

Über das Geschehene zu sprechen, fällt Stefano Herren sichtlich schwer. Immer wieder stockt er in dem Interview. Dennoch ist es ihm wichtig, öffentlich über seinen Vater zu sprechen - auch über dessen Suchterkrankung. „Ich trinke nichts. Ich habe einen Ekel davor bekommen. Ich habe gesehen, was das mit einem Menschen machen kann“, sagt er.

Im Video: Beerdigung von Willi Herren in Köln - Viele Fans und Freunde nehmen Abschied

Tod von Willi Herren: Zur Ruhe kommen fällt Sohn und Schwester schwer

Schwester und Sohn versuchen nach dem schrecklichen Erlebnis zur Ruhe zu kommen - doch auch das fällt schwer. Auch wegen eines Streits mit Willi Herrens Ehefrau Jasmin. „Einfach mal Frieden“, wünscht sich Anna-Maria Herren, „damit der Willi wirklich seine Ruhe bekommt. Und wir als Familie auch.“ (nema)

Kurz nach dem Tod von Willi Herren brannte außerdem der Food-Truck des 45-Jährigen ab - er wollte sich mit diesem Projekt einen Lebenstraum erfüllen. Sein Kumpel und Mitbetreiber äußerte sich zu dem Vorfall.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare