„Ehrenvolle Beerdigung“

Nach Tod von Willi Herren: Enger Vertrauter meldet sich - Schlager-Star hatte noch drei unvollendete Herzens-Projekte

Nach dem tragischen Tod von Willi Herren meldeten sich seine beiden Geschwister zu Wort. Sie planten eine besondere Aktion für seine Beerdigung.

Update vom 24. April, 17.56 Uhr: Willi Herren, „Lindenstraße“-Schauspieler und Reality-Star, ist am 20. April tot aufgefunden worden. Nun haben sich seine Kollegen aus dem „Lindenstraße“-Team emotional von ihm verabschiedet. „Wir werden dich nicht vergessen! Mach‘s gut ... Hans W. Geißendörfer und deine Freunde aus der, Lindenstraße‘“, hieß es in einer Todesanzeige, die im Stadt-Anzeiger und in der Kölnischen Rundschau veröffentlicht wurde. Die Bild machte die Anzeige online zugänglich.

Außerdem meldete sich ein enger Bekannter des Schauspielers zu Wort. Matthias Distel, besser bekannt als Ikke Hüftgold, hat in den vergangenen Jahren eng mit Herren zusammengearbeitet. Noch kurz vor dem Tod schmiedeten sie gemeinsame Zukunftspläne. „Er hatte die große Angst, dass er nach, Promis unter Palmen‘ im TV auserzählt ist. Daher wollten wir uns am Montag eigentlich treffen, um neue Songs aufzunehmen“, so Hüftgold zu Bild. Sein großer Traum war es laut dem Sänger außerdem wieder als Schauspieler Fuß zu fassen.

Und noch ein geheimes Projekt enthüllt der Sänger: Willi Herren „wollte ein Buch schreiben, hat seine zehn lustigsten Promi-Storys auf Handy aufgenommen. Leider habe ich bis heute keine dieser Aufnahmen erhalten.“

Willi Herren ist gestorben: Schauspieler soll seine letzte Ruhe auf Parkfriedhof finden

Update vom 23. April, 09:15 Uhr: Mit gerade einmal 45 Jahren ist Schauspieler und Sänger Willi Herren gestorben. Nun soll Willi Herren seine letzte Ruhe finden. Wie RTL nun erfahren hat, könnte er auf dem Melaten Friedhof in Köln beerdigt werden. Es soll schon vorab der Wunsch des Schauspielers gewesen sein, auf dem Parkfriedhof seinen letzten Frieden zu finden. Wann Willi Herren beerdigt werden wird, steht aber noch nicht fest. Ehefrau Jasmin meldete sich vor wenigen Stunden selbst nochmal auf Instagram und erklärte: „Es ist nicht erforderlich, die Beerdigung meines Ehemannes über Spenden zu finanzieren. Ich habe bereits alle finanziellen Angelegenheiten erledigt.“ Fans sammelten Spenden und wollten somit die Beerdigung des 45-Jährigen bezahlen.

Willi Herren ist gestorben: Ehefrau Jasmin und Tochter Alessia äußerten sich zum Tod des Schauspielers

Erstmeldung vom 22. April, 16:15 Uhr: Köln - Der ehemalige „Lindenstraße“-Schauspieler und bekannte Trash-TV-Star Willi Herren wurde am 20. April tot in seiner Wohnung in Köln aufgefunden. Seit jeher glich sein Leben einer Achterbahn: Er befand sich stets zwischen guter Laune und heftigen Skandalen. Seit der schrecklichen Nachricht über seinen Tod meldeten sich bereits zahlreiche Promi-Kolleg:innen zu Wort, um ihre Trauer um den beliebten Star zum Ausdruck zu bringen. Neben seiner Ehefrau Jasmin und seiner Tochter Alessia* äußerten sich nun zum ersten Mal auch seine Geschwister zu dem schweren Verlust und formulierten zunächst öffentlich einen Wunsch für seine Beerdigung - den sie kurze Zeit später offenbar wieder löschten.

Willi Herren ist tot: Schwester und Bruder äußern Wunsch zur Beerdigung

Auf ihrem Instagram-Account teilte Herrens Schwester Anna-Maria ein rührendes Foto mit ihrem verstorbenen Bruder. Darunter postete sie, wie mehrere Medien berichten, einen Text von Bruder Theo Herren, der zu Spenden für die Beerdigung von Willi aufrief. „Liebe Freunde und Bekannte von Willi Herren. Da mein lieber Bruder plötzlich und unerwartet verstorben ist, wollen wir ihm eine ehrenvolle Beerdigung gönnen, so wie er es verdient hat“, soll es darin geheißen haben.

Offenbar bat die Familie seine Fans darum, Geld für eine „ehrenvolle Beerdigung“ zu spenden. Doch inzwischen ziert das Bild den einzigen Satz: „Mein Bruderherz Willi“, dahinter zwei Herz-Emojis. Die Kommentare unter dem Foto verraten jedoch: Der Spendenaufruf kam bei den Fans gar nicht gut an. Haben sich seine Geschwister deshalb entschieden, den Aufruf zurückzuziehen und ihn zu löschen?

Willi Herren: Geschwister ziehen Spendenaufruf zurück

„Geliebtes Bruderherz. Welch ein Hohn. Aber jetzt für die Beerdigung betteln. Das ist so etwas von erbärmlich“, kommentiert ein Follower das Foto und bringt gleichzeitig seine Trauer um den TV-Star zum Ausdruck. „Es ist traurig, wenn man mit 45 Jahren stirbt. Auf jeden Fall. Das ist traurig.“ Auch ein anderer User findet wenig Verständnis für die Spendenaktion: „Mein Beileid- da ja leider Corona ist, darf eh nur die Familie zur Beerdigung und das sollte man stemmen können.“

Ein weiterer ist sich sicher: „Ich finde seine Ehefrau hat auch ein Recht mit die Beerdigung auszustatten und sorry, aber bitte bettelt jetzt nicht nach Spenden, das hätte Willi niemals gewollt.“ Willis Ehefrau Jasmin musste zudem einen weiteren schlimmen Schicksalsschlag verkraften. Kurz nach Willis Tod verstarb auch noch ihr Hund. Wie und wann die Trauerfeier von Willi Herren stattfinden wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Sender Sat. 1 beendete aus Pietätsgründen bereits frühzeitig die TV-Show „Promis unter Palmen“. (jbr) *extratipp.com und tz.de sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.Media

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare