Schauspieler wird beigesetzt

Willi Herren: Details zur Beerdigung bekannt - Kleine Besonderheiten für Trauerfeier geplant

Schauspieler und Sänger Willi Herren (†45) wird in Köln beigesetzt
+
Schauspieler und Sänger Willi Herren (†45) wird in Köln beigesetzt

Willi Herren verstirbt mit nur 45 Jahren Ende April 2021. Nun sind die ersten Details seiner Trauerfeier bekannt. Der Entertainer wird in Köln beigesetzt.

Köln - Der Schauspieler und Sänger Willi Herren wurde am 20. April tot in seiner Wohnung aufgefunden. Es sind schreckliche Nachrichten die seine Familie, Freunde, Promi-Kollegen wie auch Fans über sich ergehen lassen müssen. Mit gerade einmal 45 Jahren verstirbt der Entertainer und wird in den kommenden Tagen auf einem Kölner Friedhof beerdigt.

Willi Herren: Die Beerdigung findet in Köln statt - die Details der Trauerfeier

Auf dem Melaten-Friedhof in seiner Heimatstadt Köln soll Willi Herren am 05. Mai um 11:11 Uhr beigesetzt werden. Auf diesem Friedhof wurden auch schon Comedian Dirk Bach (†51) und FDP-Politiker Guido Westerwelle (†54) beerdigt. Die Trauerfeier soll in den Kölner Farben rot-weiß stattfinden, wie das Online-Portal rtl.de berichtet.

Eine große Kutsche mit zwei Pferden soll ebenfalls bei der Beisetzung dabei sein - Trauermusik gibt es nicht. Mit den Liedern „Ich bin ene kölsche Jung“ und „Niemals geht man so ganz“ soll der Entertainer verabschiedet werden. Schließlich sorgte Willi Herren immer für Stimmung und war ein gut gelaunter Mensch, der es geliebt hat, auf der Bühne zu performen.

Willi Herren: Ehefrau Jasmin und Geschwister kümmern sich um die Trauerfeier

Wie das Online-Portal weiter berichtet, sollen sich Willi Herrens Geschwister Theo und Anna-Maria gemeinsam mit Ehefrau Jasmin um die Trauerfeier kümmern. Der Entertainer hatte zuletzt finanzielle Schwierigkeiten, da ihm sein Haupteinkommen von seinen Ballermann-Auftritten monatlich fehlte. Das Bestattungshaus „Maus“ wollte daraufhin die Trauerfeier und die Beerdigung des verstorbenen Sängers übernehmen.

Willi Herrens Bruder Theo hatte seine Fans um Spenden gebeten, doch für Ehefrau Jasmin ging das zu weit - und die Spenden wurden gestoppt. „Es ist nicht erforderlich die Beerdigung meines Ehemannes über Spenden zu finanzieren! Ich habe bereits alle finanziellen Angelegenheiten erledigt. Ich bitte dringend darum, keine weiteren Aufrufe einzurichten“, verkündet Jasmin Herren in einem Post auf ihrem Instagram-Account.

Willi Herrens Leichnam wurde obduziert. Hinweise auf eine äußerliche Gewalteinwirkung habe es nicht gegeben. Kurz nach seinem Tod wurde in die Wohnung des Schauspielers noch eingebrochen. Derzeit gäbe es noch Untersuchungen. Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer berichtet im Interview mit Bild.de, dass der Leichnam bereits zur Bestattung freigegeben worden ist. „Das Ergebnis der chemisch-toxikologischen Untersuchung wird in einigen Wochen erwartet. Sollten daraus keine anderslautenden Ergebnisse resultieren, wird das Todesermittlungsverfahren mangels Fremdverschulden eingestellt werden“, so der Oberstaatsanwalt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare