1. tz
  2. Stars

„Willst du mich erwürgen?“: Katja Burkard fährt Ton-Mann am Set von Punkt 12 an

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Katja Burkard am Set von RTL, sie hält sich die Kehle und streckt die Zunge raus
Katja Burkard am Set von RTL © Instagram/Katja Burkard

Katja Burkard steht am RTL-Set bereit, um für Punkt 12 zu drehen. Doch als der Ton-Mann sie verkabeln möchte, kommt es zum Malheur. Es braucht zwei weitere Leute, um das Problem zu lösen.

Von Montag bis Freitag steht Katja Burkard (56) für RTL vor der Kamera. Denn Wochentags moderiert die Blondine mit dem sympathischen Lispeln Punkt 12. Die 56-Jährige ist also ein echter Medienprofi! Doch selbst nach bald 30 Jahren TV-Erfahrung kann am Set noch ein Missgeschick passieren, wie tz.de berichtet.

Katja Burkard nimmt ihre Fans in ihrer Insta-Story mit ans Set von Punkt 12

„Guten Morgen, ich bin viel zu spät, guckt mal, die warten alle schon auf mich hier! Jetzt schnell!“, beginnt Katja Burkard am Donnerstagvormittag ihre Instagram-Story. Kaum am Set angekommen, will ein Techniker die Moderatorin verkabeln. Er stopft ihr ein Tongerät in den Ausschnitt der Bluse.

Katja Burkard entlockt er damit ein Stöhnen. „Uh, möchtest du mich erwürgen?“, krächzt die 56-Jährige. Sie fügt hinzu: „Guck mal, ich hab ne Schluppe!“. Und deutet auf die Schleife, die ihre Bluse vorn verschließt. „Ach Shitte, das geht gar nicht!“, erwidert der Ton-Techniker.

Vier Leute schaffen es schließlich, das Tonproblem zu lösen

Eine weitere Kollegin kommt dazu, um das Tongerät zu befestigen, ohne Katja Burkard dabei zu strangulieren. Doch auch sie scheitert an der kniffligen Aufgabe. Erst als noch eine dritte Kollegin am Set erscheint, schaffen sie es, das Problem zu lösen.

Immerhin soll nicht nur das Tongerät am rechten Fleck sitzen, sondern auch die Schleife schön aussehen! „Weil dann ist die Schluppe über dem Ton, dann hört man mich nachher nicht!“, erläutert Katja Burkard die Problematik.

Auch interessant

Kommentare