Schlechte Dating-Aussichten

Wincent Weiss sucht eine Freundin – doch Tinder blockierte ihn

Wincent Weiss
+
Wincent Weiss scheitert auch manchmal

Wincent Weiss hat einen Plan: Mit 30 wolle er Papa werden. Tinder ist für die Partnersuche allerdings keine Option, denn dort wurde sein Profil blockiert.

München – Wincent Weiss (28) war zu Gast bei dem Moderatoren-Duo Kena Amoa (50) und Tanja Bülter (49), die von dem jungen Sänger wissen wollen, was noch keiner weiß. Erst kürzlich interviewten die Zwei die Schauspielerin Isabelle Horn (37) zu ihrer Depression. Wincent ist glücklicherweise dafür bekannt, offen und ehrlich in Interviews zu antworten und so geht er auch in das coronakonforme Digital-Interview bei „VIPstagram“ (RTL). Seine Kampfansage: Fragt mich alles. 
Bevor es allerdings ins Eingemachte geht, ist noch kurz Zeit für die Promotion seines neuen Albums: „Vielleicht Irgendwann“ wird am 14. Mai an den Start gehen. Jetzt aber mal die Musik beiseite: Was wissen wir nicht von dem „Sing meinen Song“-Teilnehmer und wie datet ein Star wie Wincent Weiss? 

Der Musiker macht keinen Hehl daraus, dass er Single ist. Der 28-Jährige amüsiert sich tatsächlich auch über die Tatsache, dass andere Musiker-Kollegen bei der Frage vermutlich lange nach einer Antwort gegraben hätten. Ein guter Einstieg, um bei dem Songwriter an dieser Stelle tiefer zu graben und das machen die Moderatoren auch. Nutzt ein Star wie Wincent Weiss auch Dating-Apps wie Tinder, um eine Partnerin zu finden? Die Antwort ist Ja. Tinder hat der „Wer wenn nicht wir“-Interpret tatsächlich versucht, was sich als Flop herausstellte. Der 28-Jährige wollte schon immer mit 30 Papa werden. In den zwei noch verbleibenden Jahren bis dahin muss man sich dann eben auch in die Welt der Dating-Apps wagen. Dummerweise wurde Wincent dann allerdings bei Tinder blockiert. Grund dafür: Seine Fans. Als sie den Mädchen-Schwarm auf Tinder sahen, meldeten sie sein Profil in der Annahme, dass es sich um ein Fake-Profil handele, sodass der Sänger von der App blockiert wurde. 

Weiss schließe es nicht aus, Liebe online zu finden. Seine Handynummer auf den sozialen Medien zu veröffentlichen, kommt im Zuge der Partnersuche für ihn allerdings nicht in Frage. Das sei vermutlich keine gute Idee, scherzt der sympathische Musiker im „VIPstagram“-Talk. Um seinen Familienplänen noch gerecht werden zu können, hofft der Sänger auf eine baldige Öffnung der Bars und auf das Stattfinden von Festivals, um Menschen kennenzulernen. Kein Wunder – Online-Dating scheint ja leider keine Option für prominente Singles. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare