1. tz
  2. Stars

„Können es nicht kapieren“: Oliver Pocher und Lavinia Wollnys Freund streiten sich im Netz

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Oliver Pocher prangert Tim Katzenbauer dafür an, dass er seine Tochter im Netz beim Baden zeigt.
Oliver Pocher prangert Tim Katzenbauer dafür an, dass er seine Tochter im Netz beim Baden zeigt. © Screenshots Instagram/Oliver Pocher und Tim Katzenbauer

Oliver Pocher schimpft auf Instagram über den Umgang einiger Influencer mit ihren Kindern. Sie teilen Babys unzensiert im Netz oder machen mit ihnen Werbung. Er rügt Anne Wünsche und Lavinia Wollnys Freund.

Köln - Lavinia Wollny (22) und ihr Freund Tim Katzenbauer (24) sind im Februar Eltern einer Tochter geworden. Das Paar ist im Elternglück und teilt das auch auf Instagram. Beide haben sich auch dafür entschieden, ihr Baby auf dem sozialen Netzwerk zu zeigen. Für Oliver Pocher (44; alles über den Comedian), der fünf Kinder hat, ein No-Go. Er schimpft via Instagram-Story drauflos.

„Können es nicht kapieren“: Oliver Pocher und Lavinia Wollnys Freund streiten sich im Netz

Katzenbauer teilte in seiner Instagram-Story ein Bild, wie er seine Tochter badet. „Es ist einfach immer wieder schön, dir dabei zuzusehen, wie schnell du wächst und was du für Fortschritte du machst“, schreibt der 24-Jährige dazu. Pocher teilt das Foto zensiert in seiner eigenen Story und richtet klare Worte an Wollnys Mann: „Manche wollen und können es anscheinend nicht kapieren...“, heißt es dort.

Kind von Anne Wünsche - mit Unterschrift von Pocher auf Instagram geteilt.
„Vollbratpfanne!“ - Auch Anne Wünsche wird von Pocher für ihren Umgang mit ihrem Kind im Netz gerügt. © Screenshot Instagram/Oliver Pocher und Anne Wünsche

Wenig später veröffentlicht der Vater von Lavinia Wollnys Tochter ein Statement auf Pochers Worte – auch einige Follower hatten offenbar Bedenken bei dem Foto. Er schreibt dazu: „Mir haben jetzt ein paar geschrieben: ‚Mach das Bild raus, die Pädophilen freuen sich‘“, gibt er zu.

Oliver Pocher schießt auch gegen Anne Wünsche: „Vollbratpfanne!“

Katzenbauer sieht es aber anders: „Es ist meine Tochter, da poste ich, was ich will“, schreibt er und fügt an: „Es ist ein Baby, also kommt mir jetzt nicht damit an und sagt, man sieht ihre Brüste.“ Oliver Pocher teilt auch diese Story in seinem eigenen Profil und teilt seine Meinung, sichtlich erbost, dazu: „Es wissen und trotzdem nicht ändern...“ Und Katzenbauer? Der gibt den Tipp: „Einfach entfolgen..“

Es ist nicht die einzige Baby-Story, über die sich Oliver Pocher ärgert. Anne Wünsche teilte ihren gerade geborenen Sohn in einem Strampler und bewarb das Produkt. Pocher dazu: „Das Kind nach gerade einmal 2 Tagen für die erste Kooperation nutzen... Voll-Bratpfanne bleibt Vollbratpfanne!“ Anne Wünsche gab auch Einblicke in ihre Geburt mit den Worten: „Verlief leider nicht so komplikationslos“.

Und nicht nur mit frisch gebackenen Mamas legt er sich an. Auch mit Tennislegende Boris Becker liefert sich Oliver Pocher einen Schlagaustausch. Über dessen Klage spottet er nur: „Bratpfannen-Anwalt“. Die „Bratpfanne“ ist wohl ein beliebtes Schimpfwort des Komikers. Verwendete Quellen: instagram.com/oliverpocher; instagram.com/tim.katzenbauer; instagram.com/anne_wuensche

Auch interessant

Kommentare