1. tz
  2. Stars

„Würde nie sowas moderieren“: Thore Schölermann empfand DSDS mit Dieter Bohlen als „ganz, ganz eklig“

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Als Moderator von „The Voice of Germany“ kennt sich Thore Schölermann mit erfolgreichen Musikformaten im Fernsehen bestens auf. Den Weg, welchen die RTL-Konkurrenz „Deutschland sucht den Superstar“ mit der neuen Jury eingeschlagen hat, begrüßt er sehr. Für Ex-Juror Dieter Bohlen hat er dahingegen harte Kritik übrig.

München - Mit Dieter Bohlens (alle News zu Poptitan Dieter Bohlen im Überblick) „Deutschland sucht den Superstar“-Aus wollte man bei RTL ein ganz neues Kapitel aufschlagen, was das beliebte Kultformat angeht – ein Schritt, der noch immer nicht alle Zuschauer gänzlich überzeugt hat. Thore Schölermann, der beim Konkurrenzsender ProSieben sonst eigentlich Shows wie „The Voice of Germany“ moderiert, empfand den Juryaustausch dahingegen als überfällig. Dem 68-jährigen Poptitan machte er indes schwere Vorwürfe.

Dieter BohlenSänger, Musikproduzent und Ex-DSDS-Juror
Geboren7. Februar 1954 in Berne
PartnerinCarina Walz (seit 2006)
MusikgruppenModern Talking, Blue System

Thore Schölermann lobt neue DSDS-Jury – „The Voice“-Moderator holt zu Dieter-Bohlen-Kritik aus

Die neue „Deutschland sucht den Superstar“-Jury um Florian Silbereisen ist bei vielen Fans des RTL-Formats nach wie vor umstritten, doch Thore Schölermann zeigte sich bei Antenne Bayern im Sonntagsfrühstück begeistert von der Neuausrichtung, die DSDS in der 19. Staffel genommen hat. Das läge daran, dass der 37-Jährige vor allem positive Fernsehsendungen befürworte, wie er erklärte: „Wo ich auch abends einfach vorsitze und ich mich gut fühle und nicht mit so einem komischen negativen Gefühl da rausgehe.“

Als Positivbeispiele nannte der Moderator nicht nur die Quotenhits „The Voice of Germany“ oder „The Masked Singer“ seines Heimatsenders ProSieben, sondern auch die jahrelang überaus erfolgreiche Castingshow von Mitbewerber RTL – positiv sei diese allerdings erst seit Kurzem! „Auch wenn es jetzt Konkurrenz ist, aber die haben es ja zum Glück auch verstanden irgendwie, dass das echt nicht mehr so geht“, kommentierte der Schauspieler Dieter Bohlens DSDS-Rauswurf – und holte dann zu offener Kritik aus.

"The Masked Singer": Thore Schölermann in der ProSieben-Sendung
/ © Rolf Vennenbernd/dpa

„Würde nie sowas moderieren“: Thore Schölermann empfand DSDS mit Dieter Bohlen als „ganz, ganz eklig“

Dass manch unbedachter DSDS-Kandidat vor laufender Kamera lächerlich gemacht wurde, kritisierte Thore Schölermann, ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen: „So Leute, die vielleicht auch manchmal, also überhaupt nicht so viele Gedanken gemacht haben, sage ich mal so, die dann da fertiggemacht werden, damit die Leute drüber lachen, finde ich so schlimm.“ Insbesondere Ex-Juror Dieter Bohlen (Dieter Bohlens Karriere und Privatleben) machte der „The Voice of Germany“-Moderator eindeutige Vorwürfe.

„Und dann noch ein Dieter, der da sitzt und das dann noch anfeuert und seine Sprüche da... Das finde ich ganz, ganz eklig”, zeigte sich der langjährige „Verbotene Liebe“-Darsteller brüskiert von dem Verhalten des Poptitans. An einer Sendung unter derartigen Rahmenbedingungen hätte er selbst nie mitwirken wollen, wie der 37-Jährige verriet: „Wenn du mich gefragt hättest, ich würde nie sowas moderieren können.“

Wegen harter DSDS-Kritiken – Thore Schölermann glaubt an „Fernsehkarma“ für Dieter Bohlen

Für Thore Schölermann, der am Set von „The Voice of Germany“ regelmäßig mit den Kandidaten zu tun hat, sei es wichtig, „den Leuten, (...) auch wenn die Kamera aus ist, danach noch in die Augen gucken“ zu können. Er selbst spreche den Teilnehmern stets Mut zu.

Er glaube, „dass das Fernsehkarma irgendwann zurückschlägt“, was Ex-DSDS-Juror Dieter Bohlen angeht, wie er abschließend erklärte. Ob und wann man den Poptitan überhaupt wieder im Fernsehen sieht, bleibt abzuwarten – Dieter Bohlen selbst kündigte bereits vor einer Weile sein TV-Comeback an.

Dieter Bohlen ist zurück! Poptitan traut Pietro Lombardi und Katja Krasavice für Modern-Talking-Cover

Für den ehemaligen „Deutschland sucht den Superstar“-Chef geht es zunächst jedoch erst einmal zurück in die Musikwelt: An der Seite von Pietro Lombardi und Katja Krasavice bringt Dieter Bohlen nun ein Modern-Talking-Cover heraus. Verwendete Quellen: Antenne Bayern Sonntagsfrühstück 

Auch interessant

Kommentare