Corona, Mythen, Flucht

Xavier Naidoo: Skandale und Abstieg des Superstars

Xavier Naidoo schaut hinter seiner Brille hervor.
+
Seit über einem Jahr teilt Xavier Naidoo Verschwörungsmythen auf Telegram.

Xavier Naidoo verbreitet seit über einem Jahr seine Corona-Verschwörungsmythen und hat damit seine Karriere zerstört. Alles beginnt im März mit einem Video.

Mit der Corona-Pandemie beginnt auch die gefährliche Verbreitung von Verschwörungsmythen und Fake News über die Herkunft des Virus. Auch Prominente wie Xavier Naidoo glauben daran und bilden auf der Plattform Telegram ein eigenes Netzwerk. Der Sänger hat mit seinen Behauptungen und kruden Weltansichten aber seine jahrzehntelange Karriere komplett gegen die Wand gefahren. Bis zu seinem ersten Skandal-Video auf Telegram ist der Mannheimer sogar Teil der DSDS-Jury gewesen. Doch mit nur einem kurzen Clip ändert sich alles. Es folgt der tiefe Abstieg des einstigen Superstars Xavier Naidoo.

Immer mehr Skandale entstehen um Xavier Naidoo, der auch mit anderen Verschwörungsideologen wie Attila Hildmann, Bodo Schiffmann und Michael Wendler im regen Austausch steht. Neben Coronamythen verbreitet der 49-Jährige zudem noch weitere irre Weltanschauungen und schockt damit seine Fans. (dh) MANNHEIM24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare