User auf Twitter rasten aus

Xavier Naidoo: Meldung über Tod verbreitet sich auf Twitter

Xavier Naidoo vor einer Wand.
+
Ein Twitter-User verkündet, dass Xavier Naidoo tot sein soll. (Symbolfoto)

Xavier Naidoo soll gestorben sein – das behauptet zumindest ein Twitter-User. Daraufhin trendet der #ripxaviernaidoo. Doch was ist dran an der Todesmeldung?

Der Mannheimer Sänger hatte seit seinem Rauswurf bei DSDS für zahlreiche Meldungen und Fake News gesorgt. Regelmäßig war er mit seinen Verschwörungsmythen* auch in den Twitter-Trends gelandet. Doch dieses Mal geistert ein Hashtag durch den Kurznachrichtendienst, für den der Musiker nichts kann. „Es ist offiziell. #ripxaviernaidoo“ berichtete ein Account mit dem Namen „Bild - Online" am Dienstagabend. Ist der Sänger wirklich tot? Oder erlaubt sich nur jemand einen schlechten Scherz*?

Schnell ist klar: Der Account ist nicht die richtige Bild-Zeitung und hat auch nichts mit ihr zu tun. Zudem verbreitet der Nutzer darüber immer wieder Fake News – nun auch über Xavier Naidoo*. Doch der Mannheimer ist nicht der einzige Promi, der laut Twitter plötzlich verstorben ist. Auch J.K. Rowling und Kollegah mussten unter diesem „Trend" leiden. Die Internet-Community ist allerdings geteilter Meinung über solch geschmacklose Scherze. Während einige sie verurteilen, schreiben andere lustige Nachrufe auf Xavier Naidoo. *MANNHEIM24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks. (dh)

Auch interessant

Kommentare