1. tz
  2. Stars

Xavier Naidoos irre Zombie-Theorie: Geimpfte verwandeln sich in Untote

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Xavier Naidoo meldet sich aus dem Exil zurück und verbreitet eine neue wahnwitzige Idee. Laut dem Sänger könnte die Corona-Impfung nämlich bald zu einer Zombie-Apokalypse werden!

Filme und Serien sind dazu da, dass man sich mit seiner ganzen Fantasy in diese hineinversetzen kann, um sie besser zu genießen. Es gibt aber auch immer wieder Menschen, die sich zu sehr in diese Welten flüchten und nicht mehr herauskommen. Für diese Personen werden die Geschichten dann wahr. Gerade in der Szene der Verschwörungsideologen gibt es viele, die Fiktion nicht mehr von der Realität unterscheiden können. Für diese sagen Filme wie „Matrix“ oder „V wie Vendetta“ die Zukunft voraus, die uns in der sogenannten „Plandemie“ – also einer von den Eliten geplanten Pandemie – bevorsteht. Xavier Naidoo hat nun aber eine völlig neue und überaus wahnwitzige Befürchtung.

Der Mannheimer Musiker hat seit Beginn der Corona-Pandemie so einige Aussagen getätigt, bei denen man nur mit dem Kopf schütteln kann. So glaubt Naidoo an eine flache Erde, Dämonen, Kinderblut trinkende Eliten und an ein besetztes Deutschland. Nun setzt er aber noch ein Level drauf. In letzter Zeit habe sich der 50-Jährige vermehrt mit Horrorfilmen befasst, in denen es um „Ghuls, Zombies und Untote“ geht. Daher habe er jetzt eine Überlegung angestellt, die vielleicht „extrem abwegig oder verrückt“ klingen könnte.

NameXavier Kurt Naidoo
Geboren2. Oktober 1971 in Mannheim
AlbenNicht von dieser Welt, Live, Hin Und Weg, Telegramm für X
ElternEugene Naidoo, Rausammy Naidoo

Xavier Naidoo: Werden Geimpfte zu Zombies?

„Es wundert mich schon, warum Hollywood so viele Jahre, Jahrzehnte jetzt schon, diese Filme produziert“, beginnt Xavier Naidoo den Monolog, den er per Sprachnachricht auf seinem Telegram-Kanal teilt. Kurz zuvor wird übrigens auch ein widerlicher Post über die Dagmar aus „Hartz und herzlich“ geteilt, in dem die Todesursache auf ihre Corona-Impfung zurückgeführt wird! Der Mannheimer stelle sich nach dem Konsum des Filmes „The dead don´t die“ die Frage, ob vielleicht eine Botschaft oder Verkündung hinter dem Zombie-Genre stecken könnte.

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo glaubt, dass sich Impflinge auch in Zombies verwandeln könnten. (Archivbild) © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

„Ich glaube auch nicht, dass es irgendwas Ansteckendes ist, aber dass man in diese Menschen irgendwas injiziert, dass sie in etwas verwandelt, das ähnlich daherkommt, wie in diesen Filmen“, erklärt Xavier Naidoo weiter. Wandeln also bald alle Geimpften als Zombies über die Erde? Alle Fans der Serie „The Walking Dead“ würden sich darüber bestimmt freuen. Aber wie passt das mit dem Plan von Bill Gates zusammen, allen Impflingen Mikrochips über die Impfungen einzupflanzen? Dabei handelt es sich übrigens um einen Verschwörungsmythos*, der seit Beginn der Pandemie von einigen Ideologen geglaubt und geteilt wird.

Wird die Pandemie zur Zombieapokalypse? Xabier Naidoo vergleicht Impflinge mit Drogenopfern

Naidoo selbst glaube übrigens nicht mehr an eine Apokalypse, wie sie in der Bibel steht. Er sehe alles nur noch als ein Skript, an das sich Parteien halten müssen, um uns bis zum „Sankt Nimmerleinstag“ in die Falle zu locken. „Erklärt mich für verrückt. Bin ich sowieso schon für viele. Aber ich denke, man sollte mal darüber nachdenken“, sagt der Mannheimer und vergleicht seine Zombie-These mit Fällen aus den USA, in denen Menschen durch die Droge „Badesalz“ wie hirnlose Untote wirkten. *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA (dh)

Auch interessant

Kommentare