Schauspieler stirbt mit 81

„James Bond“-Bösewicht Yaphet Kotto ist tot

Yaphet Kotto in Leben und sterben lassen
+
Yaphet Kotto machte Bond das Leben schwer

Yaphet Kotto ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Er hatte noch große Pläne - unter anderem stand ein Angebot für einen Film mit Tom Cruise im Raum.

USA/Philippinen – Vor 50 Jahren spielt Yaphet Kotto im Bond-Film „Leben und sterben lassen“ den Gegenspieler des Geheimagenten. Nun herrscht große Trauer - der US-Schauspieler ist im Alter von 81 Jahren am Montag auf den Philippinen nahe Manila verstorben. Das gab seine Ehefrau Tessie Sinahon nun via Facebook bekannt. Sie sei traurig und noch immer geschockt über den Tod ihres Mannes, mit dem sie 24 Jahre lang verheiratet war. Es sei ein sehr „schmerzhafter Moment” für sie, alle Fans, Freunde und die Familie ihres Mannes zu informieren, schreibt Sinahon auf der Plattform. Das Paar habe noch eine Menge gehabt - unter anderem soll Kotto ein Filmangebot von Tom Cruise vorgelegen haben. Neben seinem schauspielerischen Vorhaben, wollte der verstorbene Darsteller laut seiner Frau auch noch ein Buch veröffentlichen und eine religiöse Organisation aufbauen. Details zur Todesursache des Schauspielers teilte seine Ehefrau nicht mit. 

Auf der Leinwand ein Bösewicht, privat ein anständiger Mensch!

Er habe zwar in vielen Filmen oft den Bösewicht gemimt, doch für seine Frau war er ein echter Held. Er sei ein guter Mann, ein guter Vater, ein guter Ehemann und ein anständiger Mensch gewesen, beschreibt Tessie Sinahon liebevoll ihren verstorbenen Mann. Er sei einer der besten Schauspieler in Hollywood, eine Legende gewesen. Sie werde ihn sehr vermissen, schließt die Witwe den Post ab. 

Weltweiten Ruhm erlangte Kotto vor allem als Schurke im Bond-Streifen „James Bond 007 – Leben und sterben lassen” aus dem Jahr 1973, in dem er neben dem bereits verstorbenen Roger Moore zu sehen war. Der gebürtige New Yorker spielte jedoch auch in vielen anderen Produktionen mit. Dazu gehörten Kultfilme wie „Alien“ oder „The Running Man“ mit Arnold Schwarzenegger. Zudem gehört er zum Cast der Krimiserie „Homicide”, die von 1993 bis 1999 in sieben Staffeln über die Bildschirme flimmerte. 

Yaphet Katto hinterlässt sechs Kinder aus zwei früheren Ehen. Mit seiner jetzigen Ehefrau Tessie Sinahon war er seit 1998 verheiratet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare