Lockdown-Projekt!

Frau von NDW-Star Markus Mörl speckte in sechs Wochen stolze 10 Kilo ab

Markus Mörl (Ich will Spass) und Yvonne König auf ihrem Jungesellenabschied
+
Markus Mörl (Ich will Spass) und Yvonne König auf ihrem Jungesellenabschied

Yvonne König hat sich eine starke Beschäftigung während des Lockdowns gesucht. Innerhalb kurzer Zeit ließ sie die Pfunde purzeln.

  • Yvonne König (49) hat als Schlagersängerin wenig zu tun – Zeit genug, um eine Diät zu starten.
  • Die Gattin von NDW-Star Markus Mörl (61) hat stolze 10 Kilo in nur sechs Wochen abspecken können.
  • Den bisherigen Lockdown optimal genutzt und ihr nächstes Projekt auf der Agenda: Impf-Hilfe.

Bad Camberg – Bei Yvonne König (49) handelt es sich um die Gattin des Neue-Deutsche-Welle-Stars Markus Mörl (61), der mit seinem Song „Ich will Spaß“ einen Dauerbrenner ins Leben rief. Aber Mörl ist nicht der Einzige in der Beziehung, der seine Brötchen mit dem Singen verdient, sondern auch Yvonne ist leidenschaftliche Schlagersängerin und die beiden scheuen sich nicht, zusammen auf die Bühne zu steigen. Aber die pandemische Lage geht auch an den Promis nicht vorbei und so ist bei der 49-Jährigen aktuell eher Däumchen drehen angesagt. Ganz bestimmt für einige ein Grund zu verzweifeln – aber nicht für Yvonne König, denn sie nahm stattdessen ihr Schicksal selbst in die Hand und suchte sich ein neues Projekt: Sich selbst! Der Reality-TV-Star nahm in nur sechs Wochen stolze 10 Kilo ab. Eine beeindruckende Leistung und das klingt doch nach einem strikten Diätplan. Die Blondine verriet gegenüber Bild, wie sie den Erfolg erzielen konnte: Die „Sommerhaus der Stars“-Teilnehmerin habe Kohlenhydrate weggelassen, fettfrei gekocht und sich keinerlei Zuckerbomben wie Cola genehmigt. Bravo - scheint einwandfrei funktioniert zu haben. Und das nicht nur optisch, sondern auch gesundheitlich, denn die Schlagersängerin sagte weiter, dass ihr Blutdruck sich stabilisiert habe. 

Yvonne König: Hat die Niederlage beim Promiboxen motiviert?

Der erste Grundstein für die Pandemie-Diät wurde aber vielleicht auch schon im vergangenen Jahr gelegt, denn König machte beim großen SAT.1 Promiboxen“ mit und musste eine harte Niederlage einstecken. Giulia Siegel (46) konnte den Kampf bereits nach Runde 1 für sich entscheiden. Ob das die 49-Jährige angespornt hat, fitter zu werden?

Trotz der Niederlage war das Schlager-Sternchen froh, bei dem TV-Format mitgemacht zu haben, denn die durch die Pandemie geschuldete Arbeitslosigkeit kann auf Dauer wirklich deprimieren. Das große „SAT.1-Promiboxen“ habe Yvonne aus dem Loch geholt. Deprimiert wegen der fehlenden Auftritte und keinerlei Aussicht auf Besserung sei sie noch immer, aber das nächste Projekt steht bereits in den Startlöchern. Das TV-Gesicht habe sich laut eigenen Angaben nun als Impf-Hilfe beworben. Sie brauche eine Aufgabe, denn so gehe es nicht weiter. 

Auch interessant

Kommentare