1. tz
  2. Stars

Rosenheim-Cops: „Stockl“-Star zeigt sich mit Brille - Privat-Foto verblüfft Fans

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Rosenheim-Cops Miriam Stockl
Marisa Burger als Miriam Stockl, hier im Spielfilm-Special „Mörderische Gesellschaft“. © Bojan Ritan/ZDF

Marisa Burger spielt bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ die Rolle der Miriam Stockl. Jetzt sorgt sie mit einem Privat-Foto für Aufsehen.

München - Marisa Burger (48) ist als Miriam Stockl seit der ersten Staffel bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ dabei. Fans kennen sie als adrett gekleideten Tausendsassa im Kommissariat. Auch die private Marisa Burger ist häufig schick unterwegs, wie bei Instagram zu bewundern ist. Doch dort zeigt sie sich ab und zu in anderer Optik. Und auch fernab des Jobs, etwa beim Skifahren.

Rosenheim-Cops (ZDF): Marisa Burger zeigt sich mit Brille

Jetzt gibt es wieder ein ungewöhnliches Foto bei Instagram zu bewundern: Marisa Burger mit Brille in der Küche. Die Hintergründe des Fotos bleiben nebulös - was durch die Hashtags nicht besser wird. „#durchblick #weitblick #newproject #actresslife was da so kommt #happy“, schreibt sie dazu.

Rosenheim-Cops (ZDF): Marisa Burger macht Fans neugierig

Auch die Fans werden neugierig. „Sehr schön. Ist das eine Gleitsichtbrille?“, will einer wissen. „Mit Brille habe ich dich ja noch nie gesehen. Aber du siehst gut aus wie immer“, schreibt ein anderer und legt weitere Komplimente nach. Auch weitere Follower schwärmen. „Coole Brille, passt sieht sehr schick aus“, „Klasse die Brille“, „Tolle Brille. Darf ich die Marke erfahren?“, „Akzente setzen mit toller Brille“, kommentieren sie.

Ob es sich um Marisa Burgers private Brille handelt, wird nicht aufgeklärt. Der Hintergrund deutet zwar auf eine ganz normale Küche hin, vielleicht ihre eigene. Die Hashtags lassen aber auch spekulieren, ob es sich nur um eine Anprobe für ein neues Film- oder Serienprojekt handeln könnte. Dann werden es die Fans wohl früher oder später erfahren ... Eine echte bayerische Schauspiel-Legende gastiert in Bälde bei den „Rosenheim-Cops“. (lin)

Auch interessant

Kommentare