1. tz
  2. Stars

„Bares für Rares“-Waldi fängt Riesenfisch beim Angeln: „Ordentliche Prügel“

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Waldi zieht nicht nur in der TV-Show „Bares für Rares“ dicke Deals an Land, sondern auch in seiner Freizeit. Auf Instagram beeindruckte er seine Fans kürzlich mit Urlaubsfotos. Dabei zeigte er sich mit verschiedenen dicken Fischen, die er selbst gefangen hat.

Norwegen - Walter Heinrich Lehnertz, besser bekannt als Waldi, ist in der ZDF-Show „Bares für Rares“ (alle News zu „Bares für Rares“ auf der Themenseite) ein wahrer Publikumsliebling. Wenn er nicht gerade in dem TV-Format lukrative Deals macht, scheint der 55-Jährige seiner Leidenschaft, dem Angeln nachzugehen. Auf Instagram veröffentlichte er kürzlich Bilder eines Angelausflugs in Norwegen und zog dabei ganz schöne Brecher an Land - da staunten auch seine Kollegen nicht schlecht.

Bares für RaresTV-Show
SenderZDF
ModeratorHorst Lichter
Erstausstrahlung2013

Bares für Rares: Waldi seit Folge eins mit dabei

Bereits seit der ersten Staffel ist Waldi bei „Bares für Rares“ mit von der Partie und machte sich dabei schon einen Namen. Denn wer die ZDF-Show (alle Infos zum Sender) schon länger verfolgt, weiß von seinem berühmt-berüchtigten 80-Euro Startgebot. Genau das hat dem Experten zu seinem Spitznamen „80-Euro Waldi“ verholfen, den er sogar im Perso eintragen lassen hat. 

Auf diese Weise hat er schon zahlreiche, lukrative Deals wie verschiedene Möbel, oder andere Besonderheiten an Land gezogen, die er anschließend Kunden in seiner „Eifel Antik“ anbietet. Doch die Dachbodenfunde der Kandidaten bei „Bares für Rares“ sind nicht das einzige, was Waldi an Land zieht, denn auch in seiner Freizeit geht er immer wieder auf Fang.

„Bares für Rares“-Star Waldi geht in seiner Freizeit angeln

Dabei geht es jedoch weniger um antike Sachen. Denn Waldi ist begeisterter Angler. Bei einem Urlaub in Norwegen, den er zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte, fischte er wahre Prachtexemplare. Auf Instagram stellte er diese anschließend zur Show.

„So, Geburtstagsgeschenk eingelöst. Es war eine Mega Erfahrung in Norwegen. Dank meiner holden und mein dicker Bruder aus dem Angelparadies Zwillbrock. Zusammenfassung von super Drills und anderem kommt noch. Danke an alle für die unvergessene Zeit in Norwegen“, kommentiert er eine Fotoreihe von sich mit verschiedenen, dicken, Fischen.

„Ordentliche Prügel“: „Bares für Rares“-Waldi fängt Riesenfisch beim Angeln

Fotos, die auch der Instagram-Account von „Bares für Rares“ nicht unkommentiert stehen lassen kann. Denn dass Waldi tatsächlich so dicke Fische gefangen hat, scheint seine Kollegen ganz schön zu begeistern. „Das sind aber ordentliche Prügel“, kommentiert das Team der ZDF-Show.

Auch seine Fans scheinen von Waldis Fang angetan zu sein. „Kompliment Waldi! Aber Du bist es letztlich gewohnt, dass Dir in gewissen Abständen dicke Fische ins Netz gehen. Also weiterhin Petri Heil auch bei Bares für Rares“, gratuliert ihm ein Follower. „Geh unter die Fischhändler“, rät ihm ein anderer, während ein dritter meint: „Oh, der ist aber groß. Glückwunsch.“

Bares für Rares: Waldi verschätzt sich bei Blechspielzeug 

Kürzlich lag der 55-Jährige mit seinem Gebot in der ZDF-Show jedoch ganz schön daneben: „Ich gebe 80“: Waldi verschätzt sich um knapp 1.000 Euro bei „Bares für Rares“-Rarität. Verwendete Quellen: Instagram.com/waldi_baresfuerrares

Auch interessant

Kommentare