Zu Besuch bei den Elefanten im Naturschutzgebiet Lubombo
Reise

Fluch und Segen

Zu Besuch bei den Elefanten im Naturschutzgebiet Lubombo

Touristen lieben sie, einheimische Bauern nicht: Elefanten. Im Naturschutzgebiet Lubombo zwischen Südafrika, Mosambik und eSwatini sollen Mensch und Tier künftig nebeneinander existieren. Nur wie?
Zu Besuch bei den Elefanten im Naturschutzgebiet Lubombo

"Die Lunge unseres Planeten"

Entwicklungsminister Müller will Regenwälder besser schützen

Die tropischen Urwälder werden trotz aller Beteuerungen immer weiter zerstört. Entwicklungsminister Müller will deutsche Unternehmen auch in diesem Punkt in die Verantwortung nehmen. Die Grünen fordern einen Importstopp für Produkte von den gerodeten Waldflächen.
Entwicklungsminister Müller will Regenwälder besser schützen

Hilfswerk Missio rangert an

Ordensschwestern in Übersee von Klerikern missbraucht

In Entwicklungsländern werden offenbar viele katholische Schwestern von Priestern missbraucht. Der Chef des Hilfswerks Missio ist "sprachlos ob des Ausmaßes dieses Verbrechens".
Ordensschwestern in Übersee von Klerikern missbraucht

Nach Jahrzehnten des Kampfes

"Historischer Tag": Afrika ist frei von wildem Polio

In Afrika ist wilder Polio besiegt. Gerade in Zeiten von Corona ist diese Verkündung ein großer Erfolg. Die jahrzehntelang gesammelten Erfahrungen können auch im Kampf gegen das Coronavirus helfen. Doch noch ist die Gefahr durch Polio weltweit nicht gebannt.
"Historischer Tag": Afrika ist frei von wildem Polio

Bericht der Vereinten Nationen

"Unsägliche Brutalität" auf Migrationsrouten in Afrika

Die von der EU unterstützte libysche Küstenwache hat nach einem UNHCR-Bericht in diesem Jahr bereits 6200 Menschen an einer gefährlichen Überfahrt nach Europa gehindert. Was folgt ist offensichtlich aber wenig menschenfreundlich.
"Unsägliche Brutalität" auf Migrationsrouten in Afrika

Von Tirol bis Queensland

Auf den Berg und unter Wasser: Neues aus der Reisewelt

Vom Mountainbiken in Tirol über das Tauchen in Australien bis zum Gorilla-Tracking in Ruanda: Die Reisewelt ist groß - auch wenn die Fernreiseziele derzeit noch wirklich fern liegen.
Auf den Berg und unter Wasser: Neues aus der Reisewelt

Corona befeuert Debatten neu

Die Krise und das Grundeinkommen

Weltweit haben viele Menschen durch Corona-Beschränkungen ihre Jobs verloren, Massenarbeitslosigkeit und Elend drohen. Sollen die Staaten in dieser Situation ihrer Bevölkerung ein Grundeinkommen zahlen? Die Meinungen gehen weit auseinander. Afrika prescht vor.
Die Krise und das Grundeinkommen

Brennpunkt der Waldverluste

Afrika wird zum Hotspot der Abholzung

Rom (dpa) - Afrika ist in den vergangenen zehn Jahren zum Brennpunkt der weltweiten Waldverluste geworden. Darauf weisen Experten der UN-Landwirtschaftsbehörde FAO in einer am Dienstag in Rom vorgelegen Sonderauswertung des Waldzustandsberichts 2020 hin.
Afrika wird zum Hotspot der Abholzung

Odyssee auf dem Atlantik

Wegen Corona: Afrikanische Forscher stranden in Norwegen

Wissenschaftler wollten eigentlich vor der Westküste Afrikas Tierbestände erforschen - und konnten durch Corona plötzlich nirgends mehr an Land gehen. So verschlug es sie bis nach Bergen am Nordatlantik.
Wegen Corona: Afrikanische Forscher stranden in Norwegen

Streit um Staudamm-Projekt

Wem gehört der Nil? Äthiopien will Stausee füllen

Seit Menschengedenken versorgt der Nil Ägypten mit Wasser. Aber das Ursprungsland Äthiopien sieht in dem Fluss ein Mittel zur Stromerzeugung für den wirtschaftlichen Aufschwung von morgen. Jetzt wird wieder um den Staudamm verhandelt - und die Zeit läuft davon.
Wem gehört der Nil? Äthiopien will Stausee füllen