Die Frage am Tag danach

Jamaika-Aus: Wer jetzt um seine politische Zukunft bangen muss

Von einer Staatskrise mag keiner sprechen. Aber in Turbulenzen ist Deutschland doch geschlittert, weil die FDP die Regierungsbildung ausgebremst hat. Die Zukunft einiger Spitzenpolitiker scheint nun offen.
Jamaika-Aus: Wer jetzt um seine politische Zukunft bangen muss

Jamaika-Verhandlungen

Grünen-Geschäftsführer: „Dobrindt ist ein ziemlicher Krawallbruder“

Bei den Inhalten kommen die Jamaika-Verhandler mittlerweile voran, der Ton zwischen den möglichen Koalitionären bleibt aber ruppig.
Grünen-Geschäftsführer: „Dobrindt ist ein ziemlicher Krawallbruder“

Dobrindt kritisiert Vorstoß von de Maizière

Islamischer Feiertag in Deutschland? „Kommt nicht in Frage“

Die Idee von Innenminister Thomas de Maizière (CDU), einen muslimischen Feiertag in Teilen Deutschlands einzuführen, stößt in der Union weiter auf heftigen Widerspruch. Nun äußerte sich auch CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.
Islamischer Feiertag in Deutschland? „Kommt nicht in Frage“

Und er spricht über Seehofers Zukunft

Dobrindt: „CSU ist einzige Volkspartei“, CDU und SPD nicht

Alexander Dobrindt hat der SPD und CDU indirekt den Status einer Volkspartei abgesprochen. Und er sagt, ob Horst Seehofer seiner Meinung nach CSU-Chef bleiben soll. 
Dobrindt: „CSU ist einzige Volkspartei“, CDU und SPD nicht

Zwist in der Union

Noch „Schwestern“? Dobrindt zweifelt an Bündnis von CDU und CSU

Die CSU rüttelt vor den Koalitionsverhandlungen weiter am Bündnis mit der CDU - zumindest rhetorisch. Am Donnerstag legte Alexander Dobrindt massiv nach.
Noch „Schwestern“? Dobrindt zweifelt an Bündnis von CDU und CSU

Neuer Landesgruppen-Chef 

Dobrindt: „Wir haben Klärungsbedarf mit der CDU“

Der neue Landesgruppen-Vorsitzende der CSU, Alexander Dobrindt, äußert sich im Merkur-Interview über die Union und die Möglichkeit einer künftigen Jamaika-Koalition.  
Dobrindt: „Wir haben Klärungsbedarf mit der CDU“

Streit um Straßenbau

„Bundes-Etat geplündert“: Grüne werfen CSU Bevorzugung Bayerns vor

Seit 2009 ist das Bundes-Verkehrsministerium in CSU-Hand. Die Grünen haben nun Zahlen angefordert. Sie wittern Vetternwirtschaft.
„Bundes-Etat geplündert“: Grüne werfen CSU Bevorzugung Bayerns vor

System falsch eingerichtet?

Bund zahlt zu viel an Autobahn-Betreiber - Dobrindts Rücktritt gefordert

Auch bei der Lkw-Maut gibt es offenbar Probleme: Berichten zufolge zahlt die Bundesrepublik hohe Millionenbeträge zuviel an private Autobahn-Betreiber aus.
Bund zahlt zu viel an Autobahn-Betreiber - Dobrindts Rücktritt gefordert

Jamaika im Bund?

Dobrindt will nicht mit „rhetorischem Neandertaler Hofreiter“ koalieren

Drei Wochen vor der Bundestagswahl ist eine mögliche Jamaika-Koalition für zwei Beteiligte eine Frage der Fantasie. Alexander Dobrindt wählt deutlichere Worte.
Dobrindt will nicht mit „rhetorischem Neandertaler Hofreiter“ koalieren

Verkehrsminister unter Druck

Drohende A1-Mobil-Pleite: Was wusste Alexander Dobrindt?

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gerät wegen der drohenden Pleite des privaten Autobahnbetreibers A1 Mobil zunehmend unter Druck.
Drohende A1-Mobil-Pleite: Was wusste Alexander Dobrindt?