Angela Merkel

+
Angela Merkel

Die Zahl 8 erwies sich als Glückszahl für Angela Merkel. Sie war der achte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Wobei diese Aussage nicht ganz richtig ist. Sie war zwar der achte Bundeskanzler, doch eigentlich war und ist sie unsere erste Bundeskanzlerin. Geboren als Angela Dorothea Kasner am 17. Juli 1954 in Hamburg, engagierte sich Merkel bereits früh für Politik. So tratt sie bereits während ihrer Schulzeit in Berlin der Pionierorganisation Ernst Thälmann und später der Freien Deutschen Jugend (FDJ) bei. Sie schloss 1973 ihr Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,0 ab, was es ihr ermöglichte ihr Wunschfach Physik zu studieren.

mehr weniger anzeigen

Nach ihrem Studium nahm Angela Merkel eine Stelle am Zentralinstitut für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften in Berlin an. 1986 machte sie dort dann auch ihren Doktor in der Physik.

Verheiratet war Merkel zwei Mal. Die erste Ehe war mit dem Physikstudenten Ulrich Merkel, den sie bei einem Jugendaustausch mit Physikstudenten in Moskau und Leningrad kennen lernte. Die Ehe dauerte von 1977 bis 1981.

1984 begegnete Merkel ihrem jetzigen Ehemann, dem Quantenchemiker Joachim Sauer. Die beiden heirateten 1988 und sind bis heute glücklich verheiratet.

1989 wurde sie Mitglied des Demokratischen Aufbruchs, der sich 1990 mit der CDU vereinigte. Sie wurde stellvertretende Regierungssprecherin der ersten frei gewählten Regierung der DDR.

1990 bewarb Merkel sich um einen Sitz im Bundestag für den Wahlkreis Rügen, Stralsund, Grimmen und gewann diesen mit 48,5 Prozent der abgegebenen Erststimmen.

1991 wurde sie in der Regierung Helmut Kohl zur Bundesministerin für Frauen und Jugend ernannt. 1994 wurde sie überraschend Bundesministerin für Umwelt; Naturschutz und Reaktorsicherheit.

1998 schlug Wolfgang Schäuble, der damals Bundesvorsitzender war, Angela Merkel als Generalsekretärin der CDU vor – was sie dann auch wurde.

Als Schäuble im Februar 2000 seinen Rücktritt als Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU bekannt gibt, nimmt Merkel kurz darauf diese Position ein. Sie wird mit 897 von 937 gültigen Stimmen zur CDU-Bundesvorsitzenden gewählt.

2005 wird sie dann zum ersten Mal Bundeskanzlerin. Vier Jahre später wird sie ein zweites Mal Bundeskanzlerin und auch 2013 nimmt sie noch das Amt der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland ein.

News-Ticker zum Union-Zoff

Asyl-Streit: Schäuble warnt Seehofer - Bei Alleingang müsste Merkel durchgreifen 

Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen rund um den Streit zwischen CDU und CSU im News-Ticker.
Asyl-Streit: Schäuble warnt Seehofer - Bei Alleingang müsste Merkel durchgreifen 

Regierungskrise in Deutschland

Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt

CDU und CSU zoffen sich im Asyl-Streit um Schlagworte, schnelle Maßnahmen und Fristen. Aber worum geht es eigentlich wirklich? Und was wären die Konsequenzen von Seehofers Vorschlägen? Ein Kurz-Überblick.
Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt

Klebers „Kanzlerindämmerung“

„In ein paar Tagen könnte alles vorbei sein“: heute journal beschwört Merkel-Aus - zurecht?

In den Parteien will man den Asyl-Streit eher herunterkochen. Im heute journal stellt Moderator Claus Kleber hingegen eine Frage, die aufhorchen lässt.
„In ein paar Tagen könnte alles vorbei sein“: heute journal beschwört Merkel-Aus - zurecht?

Diskussion in Talk-Sendung

Grünen-Chef mit schweren Vorwürfen bei Maischberger: „CSU-Politiker wollen Merkel stürzen“

Sandra Maischberger lud am Mittwochabend zur Talk-Sendung mit dem passenden Titel „Merkel gegen Seehofer: Endspiel für die Kanzlerin?“ Dementsprechend hitzig ging es zwischen den Gästen zu. 
Grünen-Chef mit schweren Vorwürfen bei Maischberger: „CSU-Politiker wollen Merkel stürzen“

Zweitägige Nahost-Reise

Vor EU-Gipfel wegen Asylstreit: Merkel spricht mit Jordaniens König über Flüchtlingspolitik

Die Kanzlerin trifft am Donnerstag im Rahmen ihrer Nahostreise den jordanischen König. Vor dem Hintergrund des Asylstreits soll die Situation der Flüchtlinge in Jordanien im Mittelpunkt stehen.
Vor EU-Gipfel wegen Asylstreit: Merkel spricht mit Jordaniens König über Flüchtlingspolitik

Tagung in Linz: Bayern und Österreich auf selber Linie

Söder besucht Kurz: Auftritt der Merkel-Kritiker - mit Seitenhieb gegen die Kanzlerin

In Merkels Kanzleramt dürfte man es für den „Gipfel der Unverschämtheit“ halten: Ministerpräsident Söder und Kanzler Kurz tagen in Linz zum Thema Asyl.
Söder besucht Kurz: Auftritt der Merkel-Kritiker - mit Seitenhieb gegen die Kanzlerin

Umeswaran Arunagirinathan

Seehofer sollte seinem Gastredner gut zuhören, der als Flüchtling nach Deutschland kam

Umeswaran Arunagirinathan, den seine Patienten Dr. Umes nennen dürfen (ist einfacher), kam mit zwölf Jahren als unbegleiteter Kriegsflüchtling nach Deutschland. Er beschreibt, wie es sich anfühlt, ein „fremder Deutscher“ zu sein. Ausgerechnet Horst Seehofer lud ihn als Gastredner ein. 
Seehofer sollte seinem Gastredner gut zuhören, der als Flüchtling nach Deutschland kam

Wie viel Spielraum hat Conte?

Erneuerung des europäischen Asylsystems: Welche Hoffnungen Italien in Merkel setzt

Den italienischen Medien war der Antrittsbesuch des neuen Premiers Giuseppe Conte in Berlin am Montagabend große Berichterstattung wert.
Erneuerung des europäischen Asylsystems: Welche Hoffnungen Italien in Merkel setzt

Umfrage zeigt

Mehrheit befürwortet Seehofers Asylplan - aber viele vermuten Wahlkampf-Manöver

Eine Umfrage fördert Interessantes zutage: Offenbar befürwortet eine Mehrheit Horst Seehofers Zurückweisungen. Als Gewinner im Streit kann sich die CSU aber wohl trotzdem nicht fühlen.
Mehrheit befürwortet Seehofers Asylplan - aber viele vermuten Wahlkampf-Manöver

Beschluss bei Spitzentreffen

Milliarden für Europa: Merkel und Macron wollen gemeinsames Eurozonen-Budget

Bei dem Spitzentreffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Macron in Berlin haben die beiden eine Investitionsoffensive für Europa ausgemacht. 
Milliarden für Europa: Merkel und Macron wollen gemeinsames Eurozonen-Budget