Angela Merkel

+
Angela Merkel

Die Zahl 8 erwies sich als Glückszahl für Angela Merkel. Sie war der achte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Wobei diese Aussage nicht ganz richtig ist. Sie war zwar der achte Bundeskanzler, doch eigentlich war und ist sie unsere erste Bundeskanzlerin. Geboren als Angela Dorothea Kasner am 17. Juli 1954 in Hamburg, engagierte sich Merkel bereits früh für Politik. So tratt sie bereits während ihrer Schulzeit in Berlin der Pionierorganisation Ernst Thälmann und später der Freien Deutschen Jugend (FDJ) bei. Sie schloss 1973 ihr Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,0 ab, was es ihr ermöglichte ihr Wunschfach Physik zu studieren.

mehr weniger anzeigen

Nach ihrem Studium nahm Angela Merkel eine Stelle am Zentralinstitut für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften in Berlin an. 1986 machte sie dort dann auch ihren Doktor in der Physik.

Verheiratet war Merkel zwei Mal. Die erste Ehe war mit dem Physikstudenten Ulrich Merkel, den sie bei einem Jugendaustausch mit Physikstudenten in Moskau und Leningrad kennen lernte. Die Ehe dauerte von 1977 bis 1981.

1984 begegnete Merkel ihrem jetzigen Ehemann, dem Quantenchemiker Joachim Sauer. Die beiden heirateten 1988 und sind bis heute glücklich verheiratet.

1989 wurde sie Mitglied des Demokratischen Aufbruchs, der sich 1990 mit der CDU vereinigte. Sie wurde stellvertretende Regierungssprecherin der ersten frei gewählten Regierung der DDR.

1990 bewarb Merkel sich um einen Sitz im Bundestag für den Wahlkreis Rügen, Stralsund, Grimmen und gewann diesen mit 48,5 Prozent der abgegebenen Erststimmen.

1991 wurde sie in der Regierung Helmut Kohl zur Bundesministerin für Frauen und Jugend ernannt. 1994 wurde sie überraschend Bundesministerin für Umwelt; Naturschutz und Reaktorsicherheit.

1998 schlug Wolfgang Schäuble, der damals Bundesvorsitzender war, Angela Merkel als Generalsekretärin der CDU vor – was sie dann auch wurde.

Als Schäuble im Februar 2000 seinen Rücktritt als Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU bekannt gibt, nimmt Merkel kurz darauf diese Position ein. Sie wird mit 897 von 937 gültigen Stimmen zur CDU-Bundesvorsitzenden gewählt.

2005 wird sie dann zum ersten Mal Bundeskanzlerin. Vier Jahre später wird sie ein zweites Mal Bundeskanzlerin und auch 2013 nimmt sie noch das Amt der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland ein.

Was Trump so treibt

Geldwäschevorwurf gegen Donald Trump, doch den US-Präsidenten stört was anderes

Der Präsident twittert über Lügenpresse, seinen Reichtum und warum reiche Leute keine Banken brauchen.
Geldwäschevorwurf gegen Donald Trump, doch den US-Präsidenten stört was anderes

Auftritt in Kroatien

Merkel unterstützt Weber bei absurdem Wahlkampf-Auftritt

Es ist ein wenig kurios: Nicht in Deutschland, sondern in Kroatien steigt Angela Merkel in den EU-Wahlkampf ein. Die Kanzlerin nutzt nach den Gerüchten der Vorwoche die Chance, Manfred Weber den Rücken zu stärken.
Merkel unterstützt Weber bei absurdem Wahlkampf-Auftritt

Schneller Wechsel im Kanzleramt?

WWF fordert von Merkel mehr Einsatz für biologische Vielfalt

Merkel-Aussagen nährten zuletzt Spekulationen über einen Wechsel nach Brüssel. Ihre Antwort kam prompt. Auch Nachfolgerin AKK nimmt zu einem möglichen Wechsel Stellung.
WWF fordert von Merkel mehr Einsatz für biologische Vielfalt

Vor Europawahl

Merkel und Weber stellen sich in Zagreb gegen Nationalismus

In Mailand feiert Salvini, in Wien stürzt Strache. Europas Rechtspopulisten erleben ein Wechselbad der Gefühle. Europas rechte Mitte um CDU und CSU sieht sich in ihrer Haltung gegen die lautstarken Rechtsausleger bestärkt.
Merkel und Weber stellen sich in Zagreb gegen Nationalismus

SPD-Generalsekretär 

Klingbeil ätzt gegen CDU-Chefin: „Kramp-Karrenbauer hat ihren Laden nicht im Griff“

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wirft Annegret Kramp-Karrenbauer vor, dass seit ihrem Amtsantritt in der CDU Kälte und ein Anti-Sozialkurs dominieren.
Klingbeil ätzt gegen CDU-Chefin: „Kramp-Karrenbauer hat ihren Laden nicht im Griff“

"Stehe nicht zur Verfügung"

Nach Spekulationen: Merkel schließt Wechsel nach Brüssel aus

Die Zukunft von Angela Merkel ist seit Monaten Gegenstand von Spekulationen. Zuletzt heizt die Kanzlerin die Gerüchte selbst an. Nun findet sie klare Worte.
Nach Spekulationen: Merkel schließt Wechsel nach Brüssel aus

"Um Schicksal Europas kümmern"

Spekulationen über Merkel-Wechsel nach Brüssel

Kanzlerin Merkel zeigt große Sorge um die Zukunft der EU - und betont ein weiter gestiegenes Verantwortungsgefühl für Europa. Zugleich beschwört sie ihr gutes Verhältnis zum französischen Präsidenten Macron. Ob Merkel nach ihrer Kanzlerschaft doch noch anderes vor hat?
Spekulationen über Merkel-Wechsel nach Brüssel

„Mentalitätsunterschiede“

Merkel räumt Meinungs-Verschiedenheiten mit Macron ein 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Meinungsverschiedenheiten mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eingeräumt, sieht ihr Verhältnis zu ihm aber unbelastet.
Merkel räumt Meinungs-Verschiedenheiten mit Macron ein 

Klimaschutz in Europa

Gezerre um CO2-Abgabe: Deutschland braucht Mitstreiter

Zank ums Klima in Berlin: Carsten Linnemann stellt sich gegen Emmanuel Macrons CO2-Steuer und will europaweiten Emissionshandel. Die Koalitionsparteien streiten um Budgetkürzungen.
Gezerre um CO2-Abgabe: Deutschland braucht Mitstreiter

CDU-Chefin

Annegret Kramp-Karrenbauer hat bei ihrer ersten Fahrt in den Bundestag „nur geheult“

AKK musste wegen eines Augenleidens alle Termine für Donnerstag absagen. In einem Interview sprach sie über ihr Verhältnis zu Angela Merkel. Bei ihrer ersten Fahrt in den Bundestag war sie sehr verheult.
Annegret Kramp-Karrenbauer hat bei ihrer ersten Fahrt in den Bundestag „nur geheult“