Held vom Berlin-Anschlag: So geht es ihm heute
Video
Politik

Emotionales Gespräch

Held vom Berlin-Anschlag: So geht es ihm heute

Berlin - Marko Voss war einer der ersten am Breitscheidplatz und half, wo er nur konnte. Die Bilder lassen ihn nicht mehr los. Nun spricht er darüber.
Held vom Berlin-Anschlag: So geht es ihm heute

Politik berät über weiteres Vorgehen

Fall Amri: BKA legt wohl Chronologie vor

Berlin - Knapp einen Monat nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt werden die Untersuchungen der Hintergründe vorangetrieben. Nun soll auch eine Chronologie vorliegen.
Fall Amri: BKA legt wohl Chronologie vor

Berlin-Attentäter

Bericht: Anis Amri nahm regelmäßig Drogen

Berlin - Der Berliner Attentäter Anis Amri nahm nach einem Medienbericht selbst Drogen und finanzierte sein Leben weitgehend als Dealer.
Bericht: Anis Amri nahm regelmäßig Drogen

Hinweisportal außer Gefecht

Anzeige gegen Unbekannt wegen Cyberangriffs nach Berlin-Anschlag

Berlin - Wegen des Cyberangriffs auf sein Onlinehinweisportal zum Berlin-Anschlag hat das Bundeskriminalamt (BKA) Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.
Anzeige gegen Unbekannt wegen Cyberangriffs nach Berlin-Anschlag

„Opfer dürfen nicht vergessen werden“

Berliner Abgeordnetenhaus gedenkt der Opfer des Terroranschlags

Berlin - Fast vier Wochen nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche hat das Abgeordnetenhaus in einer Gedenkminute der Opfer gedacht.
Berliner Abgeordnetenhaus gedenkt der Opfer des Terroranschlags

Abgelehnte Asylbewerber bleiben im Land

Flüchtlinge aus Nordafrika: Woran ihre Abschiebung so oft scheitert

Berlin - Tausende Asylanträge von Nordafrikanern wurden abgelehnt, doch wirklich abgeschoben werden die Migranten nur selten. Warum die Abschiebungen in der Praxis so oft scheitern.
Flüchtlinge aus Nordafrika: Woran ihre Abschiebung so oft scheitert

Nach Anschlag in Berlin

Kraft kritisiert Terrorabwehrzentrum wegen Fall Anis Amris

Die Sicherheitsbehörden in NRW sind nach dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt immer stärker in die Kritik geraten. Der Attentäter Anis Amri hatte sich lange in dem Bundesland aufgehalten. Ministerpräsidentin Kraft will nun den Fall aufklären.
Kraft kritisiert Terrorabwehrzentrum wegen Fall Anis Amris

Verdacht auf Salafismus

Verfassungsschutz nahm Amri vor Berliner Fussilet-Moschee auf

Berlin - Der Berliner Verfassungsschutz hat den Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri im Oktober zweimal beim Betreten der Fussilet-Moschee in Berlin-Moabit aufgenommen.
Verfassungsschutz nahm Amri vor Berliner Fussilet-Moschee auf

Nach Anschlag in Berlin

De Maizière und Maas einigen sich auf Maßnahmenpakt gegen Gefährder

Berlin - Die Bundesregierung will alles tun, damit sich ein Anschlag wie in Berlin nicht wiederholen kann. Das Maßnahmenpaket soll innerhalb von Wochen geschnürt werden.
De Maizière und Maas einigen sich auf Maßnahmenpakt gegen Gefährder

Fragen und Antworten

Sinn und Unsinn der elektronischen Fußfessel - Faktencheck

Berlin  - Justizminister Maas regt an, zur Überwachung von Gefährdern die Fußfessel zuzulassen. Der Nutzen der Manschette zur Verhinderung von Anschlägen ist umstritten. Dies zeigt ein Beispiel aus Frankreich.
Sinn und Unsinn der elektronischen Fußfessel - Faktencheck

Bundesregierung zurückhaltend

Debatte über Gedenken für Anschlagsopfer - CDU-Vorstoß im Bundestag

Berlin - Drei Wochen nach dem Berliner Terroranschlag fordert die Hauptstadt-CDU eine Gedenkstunde im Bundestag für die Opfer. Die Bundesregierung reagiert zurückhaltend.
Debatte über Gedenken für Anschlagsopfer - CDU-Vorstoß im Bundestag

Amri-Gutachten

Lindner wirft Jäger Strafvereitelung im Amt vor

Düsseldorf - Der Umgang der Behörden mit dem Berliner Attentäter Anis Amri ist aus Sicht von FDP-Chef Christian Lindner als „Strafvereitelung im Amt“ zu werten.
Lindner wirft Jäger Strafvereitelung im Amt vor

Beispiel Anis Amri

Oppermann fordert Sanktionen gegen Herkunftsländer bei Abschiebeproblemen

Berlin - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann fordert Sanktionen gegen Länder, die abgelehnte Asylbewerber nicht zurücknehmen. Die Abschiebung des Attentäters von Berlin scheiterte an fehlenden tunesischen Papieren.
Oppermann fordert Sanktionen gegen Herkunftsländer bei Abschiebeproblemen

Politiker in der Kritik

Anschlag in Berlin: Angehörige vermissen Anteilnahme

Berlin - Kurz nach dem Anschlag von Berlin kamen führende Politiker zu einem Gedenkgottesdienst. Seitdem seien die Opfer aus dem Blick geraten, beklagen deren Vertreter. 
Anschlag in Berlin: Angehörige vermissen Anteilnahme

Sondersitzung im NRW-Landtag

Kette des Scheiterns im Fall Anis Amri - Er hatte 14 Identäten

Düsseldorf -Anis Amri beantragte unter mindestens 14 verschiedenen Namen Asyl oder Sozialleistungen. Im Internet suchte er nach einer Anleitung zum Bombenbau. Im NRW-Landtag wird eine Kette des Scheiterns offenbar.
Kette des Scheiterns im Fall Anis Amri - Er hatte 14 Identäten

Nur die AfD lobt die Linken-Politikerin

Aussage nach Berlin-Attentat: Sarah Wagenknecht gerät unter Druck

Berlin - Nach dem Terroranschlag in Berlin gab Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht der Kanzlerin eine Mitschuld. Dafür gibt es viel Kritik aus der eigenen Partei. 
Aussage nach Berlin-Attentat: Sarah Wagenknecht gerät unter Druck

Interview mit Rolf Tophoven

Terrorismus-Experte zu Amri: Diesen tödlichen Fehler machten die Fahnder

München - Vor über einem halben Jahr hatten die Sicherheitsbehörden in Deutschland über die Abschiebung des Attentäters Anis Amri diskutiert. Terrorismus-Experte Rolf Tophoven führt das große Versagen auf.
Terrorismus-Experte zu Amri: Diesen tödlichen Fehler machten die Fahnder

Nach dem Anschlag in Berlin

Der Fluchtweg des Attentäters: Dieses Foto zeigt Amri in Brüssel

Brüssel - Nach dem verheerenden Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin floh Attentäter Anis Amri durch halb Europa. Nun tauchte eine neues Bild einer Überwachungskamera in Brüssel auf. In Berlin zeigte der Tunesier offenbar den ISIS-Finger.
Der Fluchtweg des Attentäters: Dieses Foto zeigt Amri in Brüssel