Fischsterben in der Oder: Ein deutsch-polnisches Drama
Welt

Umweltkatastrophe

Fischsterben in der Oder: Ein deutsch-polnisches Drama

Dieses Ausmaß hat es laut Experten so noch nicht gegeben: Hunderte Tonnen toter Fische im Grenzfluss Oder. Doch wer für den Umweltschaden verantwortlich ist, bleibt auch nach zwei Expertenberichten unklar.
Fischsterben in der Oder: Ein deutsch-polnisches Drama
Rundfunkkommission will Bericht von Öffentlich-Rechtlichen
Welt

Medienpolitik

Rundfunkkommission will Bericht von Öffentlich-Rechtlichen
Rundfunkkommission will Bericht von Öffentlich-Rechtlichen
Vier Kohlekraftgegner nach Blockadeaktion in U-Haft
Politik

Jänschwalde

Vier Kohlekraftgegner nach Blockadeaktion in U-Haft
Vier Kohlekraftgegner nach Blockadeaktion in U-Haft

Diane Kruger wird Marlene Dietrich spielen

Weltstar als Weltstar: Diane Kruger kann es kaum erwarten wieder vor Fatih Akins Kamera zu stehen. Der Hollywood-Star wird in einem Fünfteiler Marlene Dietrich spielen.
Diane Kruger wird Marlene Dietrich spielen

Serie „Lauchhammer - Tod in der Lausitz“ im Ersten

Dieser Krimi erzählt eine große Geschichte: In „Lauchhammer“ dreht es sich nicht nur um einen Mord. Es geht um eine ganze Landschaft im Osten, in der die Zeit sichtbare und unsichtbare Narben hinterlassen hat.
Serie „Lauchhammer - Tod in der Lausitz“ im Ersten

Odine Johne: Intensive Vorbereitung für ARD-Krimi

Mangelnden Einsatz kann man Schauspielerin Odine Johne nicht vorwerfen. Für ihre neue Rolle als Ermittlerin hat sie einige Dinge in ihrem Privatleben umgekrempelt.
Odine Johne: Intensive Vorbereitung für ARD-Krimi

RTL-Soap „GZSZ“ greift Glücksspielsucht auf

Immer wieder greifen TV-Formate gesellschaftlich relevante Themen auf. RTL will nun bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor den Gefahren von Glücksspielsucht warnen. Die Produktionsfirma holt sich dafür sogar den Bundesdrogenbeauftragten ans Set.
RTL-Soap „GZSZ“ greift Glücksspielsucht auf

SWR-Intendant Kai Gniffke wird 2023 ARD-Vorsitzender

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk steht wegen der RBB-Krise unter besonderem Druck. Zum Jahreswechsel wird Kai Gniffke wichtigster Repräsentant der Sendergemeinschaft. Eine schwierige Aufgabe wartet auf ihn.
SWR-Intendant Kai Gniffke wird 2023 ARD-Vorsitzender

ARD geht auf Abstand zur RBB-Führung

Die anderen ARD-Häuser verlieren in der RBB-Affäre um die abberufene Intendantin Patricia Schlesinger das Vertrauen in die Spitze des Rundfunks Berlin-Brandenburg. Dort wächst jetzt der Druck auf die Führungsriege.
ARD geht auf Abstand zur RBB-Führung

RBB-Krise: Rundfunkratsvorsitzende tritt zurück

Die Krise rund um die abberufene Intendantin Patricia Schlesinger führt zu einer weiteren personellen Konsequenz beim RBB - an der Spitze des Kontrollgremiums Rundfunkrat.
RBB-Krise: Rundfunkratsvorsitzende tritt zurück

„Polizeiruf“-Schauspieler Fritz Roth gestorben

Mehr als zehn Jahre wirkte er in der Krimireihe „Polizeiruf 110“ aus Brandenburg mit. Auch aus dem „Tatort“ kannte man Fritz Roth. Jetzt ist der Schauspieler mit 67 Jahren gestorben.
„Polizeiruf“-Schauspieler Fritz Roth gestorben

Unmut über mögliche Abfindung für Schlesinger

RBB-Intendantin Schlesinger ist vor einigen Tagen zurückgetreten. Im Raum stehen zahlreiche Vorwürfe. Nun wird über die Frage einer Abfindung diskutiert.
Unmut über mögliche Abfindung für Schlesinger

RBB-Affäre führt zu weiteren personellen Konsequenzen

Patricia Schlesinger hat sich von der RBB-Spitze zurückgezogen. Jetzt zieht die Affäre um die Senderchefin weitere Kreise - und erfasst weitere Weggefährten.
RBB-Affäre führt zu weiteren personellen Konsequenzen

RBB-Affäre: Öffentlich-Rechtliche vor Aufräumprozess

Die Affäre um angebliche Vetternwirtschaft und auffällige Privilegien für die zurückgetretene ARD-Chefin und RBB-Intendantin trifft den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in schwieriger Zeit. Es geht um Geld, aber auch um Strukturen.
RBB-Affäre: Öffentlich-Rechtliche vor Aufräumprozess

Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende zurück

Seit Wochen gibt es Vorwürfe gegen RBB-Senderchefin Patricia Schlesinger. Nun gibt es Konsequenzen bei der ARD. Doch ausgestanden ist die Sache damit noch nicht.
Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende zurück

Werders Bittencourt: „Kann schon mal eklig werden“

Von „unnötig“ bis „das Leben selbst schwer gemacht“: Dass es am Ende in der ersten Pokalrunde bei Energie Cottbus noch mal knapp wurde, bewerteten Profis und Trainer bei Werder Bremen als überflüssig.
Werders Bittencourt: „Kann schon mal eklig werden“

Werder schlägt Regionalligist Cottbus knapp mit 2:1

Vor einer tollen Kulisse spielt Werder Bremen bei Regionalligist Energie Cottbus im DFB-Pokal. Der Bundesligist dominiert lange, macht es dann aber spannend.
Werder schlägt Regionalligist Cottbus knapp mit 2:1

Bob- und Schlittenverband liegt bei Potas erneut vorn

Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) hat bei der für die Fördergelder wichtigen Analyse der Wintersportverbände erneut am besten abgeschnitten.
Bob- und Schlittenverband liegt bei Potas erneut vorn

Schröder: Hoffe, dass uns EM nicht die Augen verkleistert

Bernd Schröder hat wegen der Situation im Nachwuchsbereich vor einem möglichen Stillstand im Frauenfußball gewarnt.
Schröder: Hoffe, dass uns EM nicht die Augen verkleistert

Krise und Verdruss: Warum im Osten viele demonstrieren

Die hohen Energierechnungen sind ein Schock - und Triebfeder für Proteste. Tausende gehen auf die Straße, vor allem im Osten. Die Ursachen liegen tiefer. Die Folgen könnten weitreichend sein.
Krise und Verdruss: Warum im Osten viele demonstrieren

Polnische Experten: Giftige Alge war Grund für Fischsterben

Im Sommer setzte das große Fischsterben ein. Tonnenweise wurden tote Fische aus der Oder gefischt. Wie war es dazu gekommen?
Polnische Experten: Giftige Alge war Grund für Fischsterben

Razzia gegen Hells Angels - Berliner Verein wird verboten

Seit Jahren geht der Staat härter gegen Rockerbanden vor. Rund 1300 Polizisten durchsuchen in vier Bundesländern die Räume der Berliner Hells Angels. Die Ortsgruppe ist nun verboten.
Razzia gegen Hells Angels - Berliner Verein wird verboten

In diesem Kloster lässt sich Brandenburger Wein probieren

Der Scheibenberg ist das einzige Brandenburger Weinbaugebiet in einer ehemaligen Klosteranlage. Hohe Erträge stehen bei den 22 Hobbywinzern jedoch nicht im Vordergrund, sondern etwas anderes.
In diesem Kloster lässt sich Brandenburger Wein probieren