Neuer Kommunikationsdirektor

„Trumps Politik aggressiver vermarkten“

Der neue Kommunikationsdirektor von US-Präsident Donald Trump will dessen Politik "aggressiver" kommunizieren. Trump leiste einen "phänomenalen Job", dass müsse "aggressiver" als bislang an die Öffentlichkeit getragen werden.
„Trumps Politik aggressiver vermarkten“

Drei Tote

Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Israel stellt nach einem Anschlag Metalldetektoren am Tempelberg in Jerusalem auf. Es kommt nach den Freitagsgebeten zu blutigen Unruhen und einem tödlichen Angriff. Auch auf diplomatischer Ebene herrscht nun Eiszeit.
Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Trump-Sprecher wirft hin

„Großer Fehler“: Spicer soll Trump gewarnt haben

Genau sechs Monate ist es her, dass Sean Spicer zum ersten Mal mit einem Kommentar für ungläubige Empörung bei Journalisten sorgte. Immer wieder gab es seitdem Rücktrittsgerüchte um ihn. Nun schmeißt Spicer tatsächlich hin.
„Großer Fehler“: Spicer soll Trump gewarnt haben

Sanders neue US-Präsidentensprecherin

Nach Spice-Rücktritt: Sie ist Trumps Neue im Weißen Haus

Nach dem Rücktritt von Sean Spicer als Sprecher des Weißen Hauses übernimmt ab September dessen bisherige Stellvertreterin Sarah Sanders den Posten.
Nach Spice-Rücktritt: Sie ist Trumps Neue im Weißen Haus

Neuer Ärger in Washington

Trump-Pressesprecher Spicer tritt zurück 

Der seit langer Zeit umstrittene Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat nach Berichten von US-Medien seinen Rücktritt angekündigt.
Trump-Pressesprecher Spicer tritt zurück 

Russland-Ermittlungen

Präsident in Panik? Trump erkundigt sich über eigene Amtsenthebung

Befürchtet US-Präsident Donald  Trump, dass bald Dinge über ihn ans Licht kommen, die ihm sein Amt kosten könnten? Zumindest hat er sich informiert, wie er seinen Rausschmiss verhindern könnte.
Präsident in Panik? Trump erkundigt sich über eigene Amtsenthebung

Israel beschränkt Zugang

Tempelberg-Krise: Palästinenser-Präsident bittet Trump um sofortige Hilfe

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ruft in der Tempelberg-Krise um Hilfe: Donald Trump müsse Israel sofort zur Vernunft bringen - sonst werde die Lage eskalieren.
Tempelberg-Krise: Palästinenser-Präsident bittet Trump um sofortige Hilfe

Interview mit der New York Times

Warum er Merkels Hand nicht wollte: Das sagt Donald Trump über Donald Trump

Die öffentlichen Auftritte des US-Präsidenten sorgen immer wieder für ratlose Gesichter. In einem Interview mit drei Journalisten der New York Times spricht Trump über sein Verhalten. 
Warum er Merkels Hand nicht wollte: Das sagt Donald Trump über Donald Trump

„Danke, Mr. President“

TV-Kommentator soll Trumps US-Botschafter in Deutschland werden

Seit sechs Monaten ist der Posten vakant. Nun soll Präsident Trump sich für einen US-Botschafter in Deutschland entschieden haben. Er ist ein TV-Kommentator und bekannter Medienkritiker.
TV-Kommentator soll Trumps US-Botschafter in Deutschland werden

Obwohl Trump mit ihm bricht: US-Justizminister Sessions will im Amt bleiben

"Ich habe die Absicht, dies so lange zu tun, wie es angemessen ist", sagte US-Justizminister Jeff Sessions auf die Frage, ob er im Amt bleibt. Bei Präsident Trump ist er in Ungnade gefallen.
Obwohl Trump mit ihm bricht: US-Justizminister Sessions will im Amt bleiben