FC Bayern USA-Reise

Alle Zeitangaben für die Tour des FC Bayern in den USA entsprechen der deutschen Zeit - die Ostküste der USA ist gegenüber Deutschland sechs Stunden zurück und die Westküste neun Stunden!

Datum Uhrzeit Stadt Event
Mittwoch, 30. Juli 10.45 Uhr München Abflug des FC Bayern von München nach Newark Bord eines Airbus A340-300 der Lufthansa, Flug-Nr. LH 2570 .
Mittwoch, 30. Juli 20 Uhr New Jersey Ankunft des FC Bayern auf dem "Newark International Airport".
Mittwoch, 30. Juli 22.30 Uhr New Jersey

Pressekonferenz mit Pep Guardiola und Julian Green in der Red Bull Arena.

Donnerstag, 31. Juli 1.45 Uhr New York Audi Spiel der Legenden (u.a. mit Giovane Elber, Paulo Sergio, Owen Hargreaves, Markus Babbel) am Pier 5 des Brooklyn Bridge Park
Donnerstag, 31. Juli 21 Uhr New York Eröffnung des FC Bayern München Büros in New York City
Donnerstag, 31. Juli 21 Uhr New York Fanclub-Treffen des "New York City FC Bayern Munich Fan Club" in der New Yorker Smithfield Hall.
Freitag, 1. August 2 Uhr New Jersey Freundschaftsspiel (Audi Football Summit) des FC Bayern gegen den mexikanischen Verein Deportivo Guadalajara in der "Red Bull Arena".
Freitag, 1. August 16.30 Uhr New York Training des FC Bayern (nichtöffentlich).
Freitag, 1. August 21 Uhr New York Bootstour der Mannschaft des FC Bayern zur Freiheitsstatue.
Freitag, 1. August 23 Uhr New York Autogrammstunde im "Paulaner Bräuhaus" mit Holger Badstuber und Xherdan Shaqiri.
Freitag, 1. August 23 Uhr New York Autogrammstunde im "T-Mobile-Store" an der East 14th Street mit Robert Lewandowski und Claudio Pizarro. 
Samstag, 2. August 18 Uhr Portland Abflug des FC Bayern von Newark nach Portland an Board eines exklusiven Sonderfluges der United Airlines.
Samstag, 2. August 24 Uhr Portland Ankunft des FC Bayern am Flughafen in Portland/Oregon.
Sonntag, 3. August 19.30 Uhr Portland Training des FC Bayern im Providence Park (nichtöffentlich).
Sonntag, 3. August 20.45 Uhr Portland adidas Coaching Session mit Pep Guardiola und drei Jugendmannschaften
Sonntag, 3. August 0.30 Uhr Portland "Paulaner Event" im Lokal "Prost"
Sonntag, 3. August 0.30 Uhr Portland Auftritt von Spielern des FC Bayern im T-Mobile Store im Lloyd Center.
Montag, 4. August 22.30 Uhr Portland Pressekonferenz vor dem MLS Allstar Game mit Pep Guardiola und Franck Ribéry.
Dienstag, 5. August 0.30 Uhr Portland Besuch des adidas Campus
Dienstag, 5. August 19 Uhr Portland Öffentliches Training des FC Bayern im Providence Park.
Mittwoch, 6. August 5 Uhr Portland adidas Portland City Square Appearance (Spielervorstellung, Autogrammstunde; 701 SW 6th Ave, Portland)
Donnerstag, 7. August 3.30 Uhr Portland Freundschaftsspiel des FC Bayern gegen eine MLS-Allstars-Auswahl.
Donnerstag, 7. August ca. 9 Uhr Portland Abflug des FC Bayern von Portland nach München an Bord eines Airbus A340-300 der Lufthansa, Flug LH 2571.
Donnerstag, 7. August 19.35 Uhr München Ankunft des FC Bayern am Flughafen München.

USA-Reise

Bayern unterliegt Manchester City - Kovac zieht dennoch „sehr positives Fazit“

Auch eine 2:0-Führung war zu wenig. In Miami unterliegen die Bayern gegen Manchester City mit 2:3. Coach Kovac zieht trotzdem ein „sehr positives Fazit“ der USA-Reise.
Bayern unterliegt Manchester City - Kovac zieht dennoch „sehr positives Fazit“

Ersatzkeeper mit durchwachsener Leistung

Ulreich patzt in den USA - Vorteil Starke?

New York - In Abwesenheit von Manuel Neuer hatten Sven Ulreich und Tom Starke, die Ersatzkeeper des FC Bayern, die Chance, sich zu präsentieren. Doch gerade Ulreich leistete sich einen dicken Patzer.
Ulreich patzt in den USA - Vorteil Starke?

Redakteur Menzel López zur USA-Reise

tz-Kommentar: Der FC Bayern hat gesät und geerntet

München - Der FC Bayern ist in den USA längst eine echte Marke. Das hat die Tour durch die Staaten erneut unterstrichen. Doch hinter dieser Strategie steckt auch eine Gefahr.
tz-Kommentar: Der FC Bayern hat gesät und geerntet

FCB sicher in München gelandet

USA-Ticker zum Nachlesen: Willkommen dahoam, FC Bayern!

München - Der FC Bayern ist nach der US-Tour wieder in München angekommen. Hier können Sie die "Audi US Summer Tour" im Ticker nachlesen. 
USA-Ticker zum Nachlesen: Willkommen dahoam, FC Bayern!

"Idole greifbar machen"

Strehmels Tipp: So wird der FC Bayern in den USA erfolgreich

Detroit - Rund eine Woche war der FC Bayern in den USA. Ziel der Tour: Fans gewinnen, Präsenz zeigen. Ex-Profi Alexander Strehmel, der in Detroit eine Fußball-Akademie aufbaut, hat einen Tipp, wie das gelingt.
Strehmels Tipp: So wird der FC Bayern in den USA erfolgreich

Bayern zieht positive Bilanz

Zwei Jungstars haben gute Karten: Wie es nach der US-Tour weitergeht

New York - Am Ende wirken alle rundum zufrieden: Der FC Bayern beendet seine US-Tour und zieht Bilanz aus der gemeinsamen Reise. Doch nach der Rückkehr steht einiges auf der Agenda.
Zwei Jungstars haben gute Karten: Wie es nach der US-Tour weitergeht

Anfragen liegen vor

Amerika, Asien, Australien: Der FC Bayern erobert die Welt

New York - Zum zweiten Mal war der FC Bayern nun in den USA. Der deutsche Rekordmeister sieht sich dort etabliert. Mittlerweile liegen Anfragen aus aller Welt vor.
Amerika, Asien, Australien: Der FC Bayern erobert die Welt
FC Bayern

Letztes Testspiel der US-Tour

Bilder: FC Bayern unterliegt knapp gegen Real Madrid

New York - Der FC Bayern München hat das letzte Testspiel im Rahmen der US Summer Tour 2016 gegen Real Madrid knapp verloren. In New York entschied der Brasilianer Danilo die Partie zugunsten der Königlichen.
Bilder: FC Bayern unterliegt knapp gegen Real Madrid

Mehr als 80.000 Zuschauer im Stadion

USA-Tour des FC Bayern endet mit einer Niederlage

New York - Die Bayern beenden ihre USA-Reise mit einer Niederlage. Torwart Ulreich macht bei Reals Siegtor vor über 80.000 Zuschauern eine schlechte Figur. Noch in der Nacht geht es zurück nach München.
USA-Tour des FC Bayern endet mit einer Niederlage

"Vertrag ist Vertrag"

Rummenigge rügt Draxler: "Wunschprogramm" der Spieler kann nicht sein

New York - Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge kann das Verhalten vom Wolfsburger Julian Draxler nicht verstehen und den Fußball-Nationalspieler für seinen sehr forschen Wechselwunsch hart kritisiert.
Rummenigge rügt Draxler: "Wunschprogramm" der Spieler kann nicht sein