Formel 1

Russe Kwjat Entwicklungsfahrer bei Ferrari

Maranello (dpa) - Der Russe Daniil Kwjat wird neuer Entwicklungsfahrer beim Formel-1-Team Ferrari. Der 23-Jährige soll den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel und den Finnen Kimi Räikkönen unterstützen, teilte der Rennstall mit.
Russe Kwjat Entwicklungsfahrer bei Ferrari

Disput in der Saison 2016

Neuer Kollege für Vettel: Ferrari verpflichtet „Torpedo“ als Testfahrer

Sebastian Vettel arbeitet bei Ferrari künftig mit einem alten Bekannten zusammen. Der Formel-1-Rennstall hat Daniil Kwjat (23) als Entwicklungsfahrer verpflichtet.
Neuer Kollege für Vettel: Ferrari verpflichtet „Torpedo“ als Testfahrer

49. Geburtstag des F1-Rekordweltmeisters

Ferrari veröffentlicht emotionalen Tweet für Schumacher

An diesem Mittwoch feiert Michael Schumacher seinen 49. Geburtstag. Sein ehemaliger Arbeitgeber Ferrari wendet sich via Twitter an den Rekordweltmeister der Formel 1.
Ferrari veröffentlicht emotionalen Tweet für Schumacher

Mit Cockpit-Schutz "Halo"

Termin der Vorstellung von Vettels neuem Ferrari steht fest

Hat Sebastian Vettel in der nächsten Formel-1-Saison mehr Glück? Der Rennwagen des Deutschen wird Ende Februar der Öffentlichkeit vorgestellt - mit einer auffälligen Neuerung.
Termin der Vorstellung von Vettels neuem Ferrari steht fest

Im Auktionshaus Sotheby's

Schumachers Weltmeister-Ferrari für Rekordsumme versteigert

Umgerechnet 6,4 Millionen Euro hat Michael Schumachers Weltmeister-Ferrari aus dem Jahr 2001 bei einer Versteigerung eingebracht. Das ist ein neuer Rekord.
Schumachers Weltmeister-Ferrari für Rekordsumme versteigert

Ex-Weltmeister sieht Mercedes zu stark

Rosberg: Vettel hat auch 2018 keine Chance gegen Hamilton

Laut des Ex-Weltmeisters Nico Rosberg darf sich Ferrari-Star Sebastian Vettel auch in der nächsten Saison kaum Hoffnungen auf den WM-Titel in der Formel 1 machen.
Rosberg: Vettel hat auch 2018 keine Chance gegen Hamilton

Formel 1

Debatte um Motorenplan: Ferrari schließt Rückzug nicht aus

Maranello (dpa) - In der Diskussion um den neuen Motorenplan für die Formel 1 hat Ferrari-Patron Sergio Marchionne im äußersten Fall auch einen Rückzug des Traditionsrennstalls nicht ausgeschlossen.
Debatte um Motorenplan: Ferrari schließt Rückzug nicht aus

Liberty Media versetzt Rennställe in Aufruhr

Formel 1 ohne Ferrari? Irrer Sandkasten-Vergleich von Marchionne

Ferrari-Boss Sergio Marchionne droht mal wieder mit dem Formel-1-Ausstieg der Scuderia. Das Motorenreglement ab 2021 und die angedachte Budgetdeckelung versetzen die Königsklasse in Aufruhr.
Formel 1 ohne Ferrari? Irrer Sandkasten-Vergleich von Marchionne

Zum 50. Mal auf Rang 1 in der Qualifikation

Vettel startet in Mexiko von der Pole - Hamilton verpasst Reihe eins

Sebastian Vettel schlägt zurück! Der Ferrari-Pilot hat sich beim Großen Preis in Mexiko die Pole Position gesichert und sich somit eine minimale WM-Chance erhalten. 
Vettel startet in Mexiko von der Pole - Hamilton verpasst Reihe eins

Ferrari-Pilot optimistisch

Vettel: "Werden am Ende ein viel stärkeres Team sein"

Der Konstrukteurstitel ist schon weg, der Fahrertitel nach dem Rennen in Mexiko wahrscheinlich auch: Sebastian Vettel und Ferrari müssen gegen den Frust der drohenden Doppel-Niederlage gegen Mercedes und Lewis Hamilton ankämpfen.
Vettel: "Werden am Ende ein viel stärkeres Team sein"