Alles, was Sie wissen müssen

Flüchtlingskrise in Europa

+
Flüchtlinge sind am Passauer Bahnhof auf dem Weg zu einem Sonderzug, der nach Düsseldorf fährt.

Die Flüchtlingskrise beherrscht Europa. Warum kommen die Menschen zu uns? Wo kommen sie her? Und wer bekommt Asyl? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die wichtigsten Fakten der Flüchtlingskrise in Europa auf einen Blick

  • Millionen von Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht, laut der Uno sind es mehr als 60 Millionen.
  • Es ist die größte Flüchtlingswelle seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.
  • In der Europäischen Union sind 2014 insgesamt über 600.000 Asylanträge gestellt worden.
  • Bis Ende Dezember 2015 kamen mehr als eine Million Flüchtlinge in Europa an. Die meisten nehmen den Weg über die so genannte Balkanroute.
mehr weniger anzeigen

Warum kommen die Flüchtlinge?

Ein Großteil der Flüchtlinge flieht vor dem Bürgerkrieg in Syrien und dem Terror von Machthaber Baschar al-Assad, aber auch vor der Terror-Miliz Islamischer Staat (IS) und aus wirtschaftlicher Not.

Woher die Flüchtlinge kommen und welche Routen sie nehmen sowie alle aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise in Europa lesen Sie auf unserer Themenseite auf Merkur.de.

pak

Stockende Asylreform

Migration: Seehofer fordert Solidarität mit Südeuropäern

Seit Jahren geht es nicht voran mit der EU-Asylreform. Seit Monaten wird auf einen neuen Vorschlag der EU-Kommission gewartet. Ist ein Kompromiss bei der Verteilung von Asylsuchenden möglich?
Migration: Seehofer fordert Solidarität mit Südeuropäern

Autor Florian Oeller gibt Einblicke

Die Flüchtlingskrise im TV-Drama „Die Getriebenen“ - So nah ist der Merkel-Film an der Realität

Der Autor des ARD-Dramas „Die Getriebenen“ erzählt, wie nah er der Wahrheit kam. Er habe noch nie so viel recherchiert für einen Film wie für diesen, sagt Florian Oeller.
Die Flüchtlingskrise im TV-Drama „Die Getriebenen“ - So nah ist der Merkel-Film an der Realität

Prekäre Lage in Griechenland

Corona und Flüchtlingskrise: Augenzeuge warnt - „Moria kurz davor, Massengrab zu werden“

Die Situation auf den griechischen Inseln ist bedrohlich. Zehntausende Menschen sind in Lebensgefahr. Eindringliche Worte eines Seenotretters machen nachdenklich.
Corona und Flüchtlingskrise: Augenzeuge warnt - „Moria kurz davor, Massengrab zu werden“

Abschottung gegen Migranten

Flüchtlingsboote erreichen Italien - Malta in der Kritik

Malta und Italien schotten sich in der Corona-Krise verstärkt gegen ankommende Migranten ab. Knapp 150 Menschen von der "Alan Kurdi" sollen auf eine Fähre auf See in Quarantäne. Vor Malta starten Spanier eine Rettungsaktion.
Flüchtlingsboote erreichen Italien - Malta in der Kritik

Menschenrechte

Europäischer Gerichtshof: Drei Länder haben in Flüchtlingspolitik EU-Recht gebrochen

Drei Länder haben laut Europäischem Gerichtshof mit ihrer Flüchtlingspolitik gegen EU-Recht verstoßen. 
Europäischer Gerichtshof: Drei Länder haben in Flüchtlingspolitik EU-Recht gebrochen

Erdogan befielt Angriffe

Krise in Syrien: EU-Grenze zur Türkei wird zum Brennpunkt

Die Türkei greift laut Erdogan zahlreiche Ziele in Syrien an und lässt Tausende Migranten in Richtung EU passieren. Griechenland will illegale Übertritte verhindern und beantragt eine Sondersitzung der EU-Außenminister.
Krise in Syrien: EU-Grenze zur Türkei wird zum Brennpunkt

EU bereitet Migrations-Pakt vor

Seehofer warnt vor neuer Flüchtlingskrise: „Wir werden zweites 2015 erleben“

Horst Seehofer befürchtet offenbar eine neue Flüchtlingskrise. Im Gespräch mit einem Abgeordneten soll er ein „zweites 2015“ prophezeit haben. 
Seehofer warnt vor neuer Flüchtlingskrise: „Wir werden zweites 2015 erleben“

Leutheusser-Schnarrenberger besuchte Insel

Flüchtlings-Drama auf Lesbos: „Menschen leben wie auf Müllhalde“

Im Flüchtlingscamp auf Lesbos harren beinahe 20.000 Menschen auf engstem Raum aus. Im Interview gibt FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ihre gewonnenen Erkenntnisse.
Flüchtlings-Drama auf Lesbos: „Menschen leben wie auf Müllhalde“

Hilfe auf Mittelmeer geplant

Nach Morddrohungen gegen Bischof: Initiative zur Seenotrettung erhält Forschungsschiff „Poseidon“

Wegen seinem Engagement für die Seenotrettung von Flüchtlingen erhielt EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm Morddrohungen. Nun gab es aber eine gute Nachricht für das kirchliche Hilfsbündnis.
Nach Morddrohungen gegen Bischof: Initiative zur Seenotrettung erhält Forschungsschiff „Poseidon“

Flüchtlingslager überfüllt

Griechenland plant Eingriff ins Mittelmeer, um Flüchtlinge abzuhalten - Bundesregierung warnt vor Alleingang

Schwimmende Barrieren sollen Flüchtlinge künftig daran hindern, zu griechischen Inseln vorzudringen. Beobachter zweifeln, dass das Vorhaben erfolgreich sein wird.
Griechenland plant Eingriff ins Mittelmeer, um Flüchtlinge abzuhalten - Bundesregierung warnt vor Alleingang