Alles, was Sie wissen müssen

Flüchtlingskrise in Europa

+
Flüchtlinge sind am Passauer Bahnhof auf dem Weg zu einem Sonderzug, der nach Düsseldorf fährt.

Die Flüchtlingskrise beherrscht Europa. Warum kommen die Menschen zu uns? Wo kommen sie her? Und wer bekommt Asyl? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die wichtigsten Fakten der Flüchtlingskrise in Europa auf einen Blick

  • Millionen von Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht, laut der Uno sind es mehr als 60 Millionen.
  • Es ist die größte Flüchtlingswelle seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.
  • In der Europäischen Union sind 2014 insgesamt über 600.000 Asylanträge gestellt worden.
  • Bis Ende Dezember 2015 kamen mehr als eine Million Flüchtlinge in Europa an. Die meisten nehmen den Weg über die so genannte Balkanroute.
mehr weniger anzeigen

Warum kommen die Flüchtlinge?

Ein Großteil der Flüchtlinge flieht vor dem Bürgerkrieg in Syrien und dem Terror von Machthaber Baschar al-Assad, aber auch vor der Terror-Miliz Islamischer Staat (IS) und aus wirtschaftlicher Not.

Woher die Flüchtlinge kommen und welche Routen sie nehmen sowie alle aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise in Europa lesen Sie auf unserer Themenseite auf Merkur.de.

pak

Reaktion auf Kritik vieler Betriebe

Diese Weisung von Herrmann lässt nicht nur Integrationsbeauftragte aufatmen

Bayern hat Arbeitsgenehmigungen für Flüchtlinge bisher sehr restriktiv vergeben. Die neue Weisung des Innenministeriums gibt den Behörden nun mehr Spielraum bei Asylbewerbern, die gut integriert sind. Helfer und Arbeitgeber atmen auf. Die Arbeitsverbote haben sie vor große Probleme gestellt.
Diese Weisung von Herrmann lässt nicht nur Integrationsbeauftragte aufatmen

Was verspricht Erfolg?

Pläne gegen Abschiebe-Chaos: Mehrere Länder erproben neue Konzepte

Mehr als jede zweite Abschiebung scheitert. Für den Staat, der Recht und Ordnung verspricht, eine trübe Bilanz. Was würde helfen? Mehrere Länder erproben neue Konzepte.
Pläne gegen Abschiebe-Chaos: Mehrere Länder erproben neue Konzepte

Explosives Buch

BR-Terrorexperte: Regierung ignorierte Warnungen in Flüchtlingskrise

BR-Terrorexperte Stefan Meining behauptet in seinem Buch „Geheimakte Asyl“: Die Regierung ignorierte Warnungen in der Flüchtlingskrise.
BR-Terrorexperte: Regierung ignorierte Warnungen in Flüchtlingskrise

47 Flüchtlinge an Bord

"Leidensweg vorbei": Migranten von "Sea-Watch" an Land

Die Migranten an Bord des Rettungsschiffs der deutschen Hilfsorganisation "Sea-Watch" dürfen nach fast zwei Wochen aussteigen.
"Leidensweg vorbei": Migranten von "Sea-Watch" an Land

Weitere Migranten starben

Mindestens 28 Tote nach Untergang zweier Flüchtlingsboote vor Dschibuti

Zu einem schrecklichen Bootsunglück ist es vor der Küste von Dschibuti gekommen. Mehrere Flüchtlingsboote kenterten, mindestens 28 Menschen kamen dabei ums Leben.
Mindestens 28 Tote nach Untergang zweier Flüchtlingsboote vor Dschibuti

Bis zu sieben Meter hohe Wellen

Deutsches Rettungsschiff mit 47 Flüchtlingen an Bord sucht Schutz vor Sturmtief

Trotz eines nahenden Sturms weigern sich Malta und Italien, ein Rettungsschiff mit 47 Flüchtlingen anlegen zu lassen. Die Hilfsorganisation veröffentlichte nun einen Hilferuf auf Twitter.
Deutsches Rettungsschiff mit 47 Flüchtlingen an Bord sucht Schutz vor Sturmtief

Auch Kritik an der Entwicklung

Weniger Flüchtlinge: Das freut Seehofer - aber es warten noch Baustellen

Die Zahl der Asylanträge ist 2018 weiter zurückgegangen. Auch deshalb sagt Innenminister Horst Seehofer bei der Vorstellung des Migrationsberichts, man habe die Zuwanderung jetzt „in den Griff“ bekommen. Er sieht aber auch Baustellen.
Weniger Flüchtlinge: Das freut Seehofer - aber es warten noch Baustellen

Sie stellt eine entscheidende Frage

Kristina Schröder über Flüchtlingsgewalt: Politische Mitte muss ihre Sprachlosigkeit überwinden

Die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder fordert in einem Gastkommentar, dass die politische Mitte Deutschlands ihre Sprache angesichts der Morde durch Flüchtlinge wiedererlangen müsse. 
Kristina Schröder über Flüchtlingsgewalt: Politische Mitte muss ihre Sprachlosigkeit überwinden

Eiskalte Einreise

Fahndung im Flug: Helikopter-Polizei spürt in München Flüchtlinge auf

Migranten riskieren ihr Leben, um illegal nach München einzureisen. Ein Hubschrauber der Bundespolizei hilft dabei, Personen in der Nähe von Gleisen aufzuspüren. Dabei geht es nicht nur um Einreisende.
Fahndung im Flug: Helikopter-Polizei spürt in München Flüchtlinge auf

Verhandlungen ziehen sich

Blockierte Schiffe vor Malta - Seehofer: Deutschland bereit zur Aufnahme von 60 Bootsflüchtlingen

Stößt der Alarm der Retter bei der EU auf taube Ohren? Die Verhandlungen zwischen Deutschland und anderen europäischen Staaten sind zäh. Doch die Lage an Bord der beiden Flüchtlingsschiffe vor Malta verschlechtert sich nach Angaben der Helfer zusehends.
Blockierte Schiffe vor Malta - Seehofer: Deutschland bereit zur Aufnahme von 60 Bootsflüchtlingen