Das müssen Sie wissen

Frauen-Fußball: Alle Informationen zur WM 2015 in Kanada

+
Das Logo der FIFA Frauen-Fußball-WM 2015.

Die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015 wird vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 in Kanada ausgetragen.

Frauen-Fußball-WM 2015: Alle Gruppen und Teilnehmer

  • So viele Mannschaften spielten noch nie bei einer Frauen-WM: Zur Weltmeisterschaft 2015 in Kanada wurde das Teilnehmerfeld von bislang 16 auf 24 Mannschaften aufgestockt.
  • Zum ersten Mal sind heuer dabei: Costa Rica, Elfenbeinküste, Schweiz, Kamerun, Spanien, Ecuador, Niederlande und Thailand.
  • Die Gruppensieger und Gruppenzweiten sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Ab dem Achtelfinale geht es bei der Frauen-WM 2015 im K.-o.-System weiter.
  • USA und Deutschland haben jeweils zwei Mal den WM-Titel gewonnen. Amtierender Frauen Fußball Weltmeister ist Japan.
mehr weniger anzeigen
Gruppe A Gruppe B Gruppe  C Gruppe  D Gruppe E Gruppe  F
Kanada Deutschland Kamerun USA Brasilien Frankreich
Niederlande Norwegen Japan Schweden Südkorea England
China Thailand Schweiz Nigeria Spanien Kolumbien
Neuseeland Elfenbeinküste Ecuador Australien Costa Rica Mexiko

Frauen-Fußball-WM 2015: Alle Stadien

  • Die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada wir in insgesamt sechs Stadien ausgetragen:

Edmonton: Commonwealth Stadium (Kapazität: 60.100 Plätze)

Moncton: Moncton Stadium (Kapazität: 10.000 Plätze)

Montreal: Olympiastadion (Kapazität: 66.300 Plätze)

Ottawa: Lansdowne Stadium (Kapazität 24.000 Plätze)

Vancouver: BC Place Stadium (Kapazität 54.500 Plätze)

Winnipeg: Winnipeg Stadium (Kapazität: 33.500 Plätze)

  • Das WM-Finale findet am Sonntag, 5. Juli, in Vancouver statt. Das Spiel um den dritten Platz wird am Samstag, 4. Juli, in Edmonton ausgetragen. Die Halbfinals finden am Dienstag, 30 Juni, in Montreal und am Mittwoch, 1. Juli, in Edmonton statt.
  • Bis auf das WM-Stadion in Moncton sind alle Stadien für die Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada mit Kunstrasen ausgestattet.

Frauen-Fußball-WM 2015 im deutschen TV

Die Fußball-Frauen-WM 2015 in Kanada wird komplett im Free-TV und im frei empfangbaren Live-Stream übertragen. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF zeigen alle 52 Spiele der Frauen-WM, einige allerdings nur im Internet oder nicht in voller Länge. Die Spiele mit deutscher Beteiligung werden aber auf jeden Fall im Free-TV zu sehen sein. Außerdem haben sich der private Sportsender Eurosport und der Pay-TV-Sender Eurosport 2 die Übertragungsrechte an der Frauen-WM 2015 gesichert. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Spiele im TV und Live-Stream sehen können.

Frauen-Fußball-WM: Alle bisherigen Weltmeisterschaften

Die Frauen-Fußball-WM 2015 in Kanada ist die sechste Weltmeisterschaft der Frauen. Alle bisherigen Turniere finden Sie in der Tabelle. Den Titel des Rekordweltmeisters teilen sich Deutschland und die USA mit jeweils zwei Turniersiegen. 

Jahr Gastgeber Sieger 2. Platz
1991 China USA Norwegen
1995 Schweden Norwegen Deutschland
1999 USA USA China
2003 USA Deutschland Schweden
2007 China Deutschland Brasilien
2011 Deutschland Japan USA
fro 

Fußball-WM

Vorbild Megan Rapinoe: Das Selbstverständnis der Powerfrau fehlt den deutschen Fußballerinnen

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg präsentiert eine erste WM-Analyse, derweil die Frauen-Bundesliga erste Maßnahmen gegen den Bedeutungsverlust bespricht.
Vorbild Megan Rapinoe: Das Selbstverständnis der Powerfrau fehlt den deutschen Fußballerinnen

US-Fußballstar

Megan Rapinoe umdribbelt Trump und Infantino - und bringt die Debatte um gleiche Bezahlung in Gang

Niemals hat sich im Fußball jemand so weit vorgewagt und war damit sportlich, gesellschaftlich und politisch so erfolgreich wie Megan Rapinoe bei der WM in Frankreich.
Megan Rapinoe umdribbelt Trump und Infantino - und bringt die Debatte um gleiche Bezahlung in Gang

Endspiel in Lyon

Finale der Frauen-WM im Ticker: US-Girls wieder Weltmeisterinnen - Fans beleidigen Trump lautstark

Am Sonntag kam es zum Finale der Frauen-WM zwischen der USA und den Niederlanden. Erst der VAR bringt den Favoriten auf die Siegerstraße. Hier gibt es die Partie zum Nachlesen im Ticker.
Finale der Frauen-WM im Ticker: US-Girls wieder Weltmeisterinnen - Fans beleidigen Trump lautstark

Fußball-WM

Megan Rapinoe führt USA zum vierten WM-Titel

Die märchenhaften WM-Geschichte der USA mit dem schwer erkämpften 2:0-Sieg im Finale gegen die Niederlande hat ein Happyend: Megan Rapinoe und Rose Lavelle zwingen den Europameister in die Knie.
Megan Rapinoe führt USA zum vierten WM-Titel

Zum vierten Mal Champion

Rapinoe eiskalt - US-Girls verteidigen WM-Titel gegen starke Niederländerinnen

Die US-Girls haben zum vierten Mal den WM-Titel im Frauen-Fußball gewonnen. Auch Kapitänin Megan Rapinoe trifft gegen aufopferungsvoll kämpfende Niederländerinnen.
Rapinoe eiskalt - US-Girls verteidigen WM-Titel gegen starke Niederländerinnen

Alles auf einen Blick

Frauen-WM 2019: Spielplan des Turniers für alle Termine und Ergebnisse

Frauen-WM 2019 in Frankreich: Hier finden Sie den kompletten Spielplan als pdf zum Download. Alle Spiele, alle Tabellen, alle Gruppen.
Frauen-WM 2019: Spielplan des Turniers für alle Termine und Ergebnisse

Im Groupama Stadion in Lyon

Finale der Frauen-WM 2019: USA gegen Niederlande heute live im TV und Livestream

Im Frauen-WM-Finale 2019 spielen die USA gegen die Niederlande. So sehen die das Endspiel der Weltmeisterschaft der Frauen heute live im TV und Livestream.
Finale der Frauen-WM 2019: USA gegen Niederlande heute live im TV und Livestream

Deutsche Bilanz

Kraftakt nötig: Der einstige Trendsetter Deutschland hinkt im Frauenfußball hinterher

Verband und Vereine sind in Deutschland gefordert, sich von der weltweiten Entwicklung im Frauenfußball nicht abhängen zu lassen.
Kraftakt nötig: Der einstige Trendsetter Deutschland hinkt im Frauenfußball hinterher

Skandal in Afghanistan

„Angewidert von ihm als Mensch“: Fußball-Trainerin erhebt schwere Vorwürfe gegen Fifa-Boss

Kelly Lindsey, Trainerin der afghanischen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft erhebt nach dem schier unbegreiflichen Missbrauchsskandal schwere Vorwürfe gegen Gianni Infantino.
„Angewidert von ihm als Mensch“: Fußball-Trainerin erhebt schwere Vorwürfe gegen Fifa-Boss

Kulig fordert Investitionen nach Viertelfinal-Aus

„Wenn das kein Hinweis ist...“: Ex-Nationalspielerin sieht DFB unter Zugzwang

Das Viertelfinal-Aus der DFB-Damen war sehr schmerzhaft. Manche befürchten, Deutschland könne den Anschluss verlieren. Auch Ex-Nationalspielerin Kim Kulig.
„Wenn das kein Hinweis ist...“: Ex-Nationalspielerin sieht DFB unter Zugzwang