Etliche Kinder unter den Opfern

Internationale Kritik nach Luftangriff auf Schulbus: Jetzt reagiert Saudi-Arabien

Es traf schon Hochzeiten und Trauerfeiern: Immer wieder kommt es im Jemen zu schweren Bombardements auf Zivilisten. Nun hat es offensichtlich einen Schulbus mit Kindern getroffen.
Internationale Kritik nach Luftangriff auf Schulbus: Jetzt reagiert Saudi-Arabien

Zivilisten und Mitglieder der Huthi-Rebellen

Luftangriff auf Markt im Jemen tötet 15 Menschen

Bei einem erneuten schweren Luftangriff der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition auf einen Marktplatz im Jemen sind mindestens 15 Menschen getötet worden.
Luftangriff auf Markt im Jemen tötet 15 Menschen

Lage im Bürgerkriegsland

UNO nennt humanitäre Lage im Jemen "schockierend"

Seit Jahren weisen internationale Organisationen auf die katastrophale Situation im Jemen hin. In dem Bürgerkrieg leiden vor allem die Schwächsten der Schwachen.
UNO nennt humanitäre Lage im Jemen "schockierend"

Kampf gegen Terrormiliz

US-Militär fliegt Luftangriffe gegen Al-Kaida im Jemen

Washington - Das US-Militär hat mehrere Ziele des Terrornetzwerkes Al-Kaida im Bürgerkriegsland Jemen angegriffen.
US-Militär fliegt Luftangriffe gegen Al-Kaida im Jemen

Ärzte berichten

Mehr als hundert Tote bei Gefechten im Südwesten des Jemen

Jakla - Bei schweren Gefechten und Luftangriffen im Südwesten des Jemen sind nach Angaben von Militärangehörigen und Ärzten binnen 24 Stunden mehr als hundert Menschen getötet worden.
Mehr als hundert Tote bei Gefechten im Südwesten des Jemen

Trotz Waffenruhe

Schwere Gefechte im Jemen

Sanaa - Trotz der Waffenruhe im Jemen haben sich Huthi-Rebellen und regierungstreue Kämpfer in der Nacht zum Samstag schwere Gefechte geliefert. Zehn Aufständische und vier Soldaten seien bei den Kämpfen an der Grenze zu Saudi-Arabien getötet worden, verlautete aus Militärkreisen.
Schwere Gefechte im Jemen

Tödlicher "Irrtum"

Militärkoalition gesteht Angriff auf Trauerfeier in Sanaa 

Mehr als 140 Zivilisten sind vor einer Woche bei einem Bombenangriff der Militärkoalition unter saudi-arabischer Führung im Jemen ums Leben gekommen.  Diese erklärt sich zwar für verantwortlich, spricht jedoch von einem "Irrtum".
Militärkoalition gesteht Angriff auf Trauerfeier in Sanaa 

Waffenruhe

Jemens vierter „erster Schritt“ zum Frieden

Sanaa - Im bettelarmen Jemen werden mehr als 6600 Menschen vertrieben. Täglich. Bomben treffen auch Schulen und Krankenhäuser. Eine neue Waffenruhe macht zwar Hoffnung, aber noch lange keinen Frieden.
Jemens vierter „erster Schritt“ zum Frieden

Ägypten, Tunesien, Marokko

Fünf Jahre Arabischer Frühling: Wo es heute für Touristen sicher ist

Vor fünf Jahren entfachten Demonstranten in Tunesien einen Flächenbrand, der fast die ganze arabische Welt erfasste. Das hat bis heute Auswirkungen auf beliebte Touristenziele.
Fünf Jahre Arabischer Frühling: Wo es heute für Touristen sicher ist

Feuerpause nicht eingehalten

Huthi-Rebellen aus Flughafen in Jemen verdrängt

Aden - Zivilisten sterben, eine humanitäre Katastrophe droht: Im vom Bürgerkrieg zerrütteten Jemen halten sich die Konfliktparteien nicht an die vereinbarte Feuerpause. Nun mussten die Huthi-Rebellen eine Niederlage einstecken.
Huthi-Rebellen aus Flughafen in Jemen verdrängt