Umbau noch lange nicht beendet

VW steht vor Personalrochade: Weiterer Chef muss Posten räumen

Der Umbau bei VW ist mit dem Wechsel an der Konzernspitze noch lange nicht beendet. Mindestens ein weiterer Manager muss Platz machen. Der Konzern will sich für die großen Herausforderungen der Branche rüsten.
VW steht vor Personalrochade: Weiterer Chef muss Posten räumen

Harsche Kritik aus der Politik

„Immer mit einem Fuß im Gefängnis": So rechtfertigt VW-Chef Müller sein Zehn-Millionen-Euro-Gehalt

VW-Chef Matthias Müller hat sein Millionengehalt gegen Kritik verteidigt. Es gebe zwei Gründe für so eine hohe Vergütung.
„Immer mit einem Fuß im Gefängnis": So rechtfertigt VW-Chef Müller sein Zehn-Millionen-Euro-Gehalt

Verdacht der Marktmanipulation

Abgas-Skandal: Staatsanwaltschaft durchsucht VW-Zentrale

VW soll in einem für den Börsenkurs relevanten Dokument falsche Angaben gemacht haben. Jetzt weitet die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen aus. 
Abgas-Skandal: Staatsanwaltschaft durchsucht VW-Zentrale

„Ruhe und Verlässlichkeit“ nötig

Weiter Zoff um VW-Sparkurs: Gespräche vertagt

Wolfsburg/Berlin - VW-Markenboss Diess und Konzernbetriebsratschef Osterloh werden wohl keine echten Freunde mehr. Erneut hat es zwischen den beiden gekracht - nun soll im Konflikt um den Zukunftspakt recht bald Entspannung her. Doch das ist leichter gesagt als getan.
Weiter Zoff um VW-Sparkurs: Gespräche vertagt

Vorstandschef Müller bestätigt:

VW plant erste Batteriefabrik in Deutschland

München/Wolfsburg - Europas größter Autohersteller Volkswagen will seine erste eigene Batteriefabrik in Deutschland bauen.
VW plant erste Batteriefabrik in Deutschland

Abschied von Verbrennungsmotoren

VW setzt in Zukunft auf Elektroautos

Europas größter Autobauer Volkswagen rechnet mit einer rasanten Erfolgsfahrt der jungen Elektromobilität. 2025 könnte nach Ansicht des Konzerns jeder vierte Neuwagen batteriebetrieben sein.
VW setzt in Zukunft auf Elektroautos

Bilanz-PK am Donnerstag

VW-Chef Müller: Persönlich bei Barack Obama für Diesel-Skandal entschuldigt

Wolfsburg/Berlin - Der Diesel-Skandal dürfte Volkswagen noch lange belasten. Während die Aufarbeitung der schwersten Krise in der Firmengeschichte weitergeht, muss sich Deutschlands größter Konzern schon für die nicht minder schwierige Zukunft rüsten. Gelingt die Gratwanderung?
VW-Chef Müller: Persönlich bei Barack Obama für Diesel-Skandal entschuldigt

Unglückliches Interview zum Abgasskandal

VW-Chef Müller fühlt sich nach US-Reise "unfair" behandelt

Genf - Viel Kritik hat VW-Chef Müller nach einem Radio-Interview in den USA einstecken müssen. Jetzt wehrt er sich gegen eine falsche Darstellung seiner US-Reise.
VW-Chef Müller fühlt sich nach US-Reise "unfair" behandelt

Abgas-Skandal

VW-Chef Müller: Etwas mehr Demut steht uns gut an

Wolfsburg - Ein "neues Denken", sagt VW-Chef Matthias Müller im Interview mit der "Wirtschaftswoche", könne nach der Diesel-Affäre nicht verordnet werden. Man müsse es vorleben.
VW-Chef Müller: Etwas mehr Demut steht uns gut an

VW-Abgas-Skandal

Wer, was, wo und wann: So läuft der VW-Rückruf 

Volkswagen hat am Donnerstag einen genaueren Zeitplan vorgestellt, wann von der Abgas-Affäre betroffene Fahrzeuge in die Werkstätten gerufen werden.
Wer, was, wo und wann: So läuft der VW-Rückruf