12.500 Stellen fallen weg

Nissan kappt nach Gewinneinbruch jeden elften Arbeitsplatz

Miese Stimmung beim japanischen Autobauer Nissan: Nicht nur der Skandal um den angeklagten Ex-Verwaltungsratschef Ghosn belastet Japans zweitgrößten Autobauer. Auch das Geschäft läuft schlecht. So schlecht, dass Tausende Stellen im Ausland gestrichen werden müssen.
Nissan kappt nach Gewinneinbruch jeden elften Arbeitsplatz
Sonderserie zum Geburtstag: Der Nissan GT-R50
Auto

Autotest

Sonderserie zum Geburtstag: Der Nissan GT-R50

Kein Sportwagen aus Japan hat mehr Tradition als der Nissan GT-R. Während die Fangemeinde auf die überfällige Neuauflage wartet, feiert der Hersteller jetzt erstmal den 50. Geburtstag und legt dafür zusammen mit Italdesign eine spektakuläre Sonderserie auf.
Sonderserie zum Geburtstag: Der Nissan GT-R50

SUV mit ungewöhnlichem Design

Der Nissan Juke ist ein sportlicher Hingucker

SUV-Coupés gibt es nicht viele. Der Nissan Juke fällt durch sein ungewöhnliches Design auf und lässt sich auch gebraucht sportlich fahren.
Der Nissan Juke ist ein sportlicher Hingucker

Im Schatten des Ghosn-Skandals

Nissan will Konzernführung reformieren

Nissan leidet unter dem Skandal des unter anderem wegen angeblichen Verstoßes gegen Börsenauflagen angeklagten ex-Verwaltungschefs Carlos Ghosn. Nun will der Konzern das Vertrauen widerherstellen.
Nissan will Konzernführung reformieren

Zusammenarbeit mit Waymo

Renault und Nissan arbeiten an Roboter-Fahrdiensten

Der Automobilhersteller Renault-Nissan will künftig selbstfahrende Taxis und fahrerlose Lieferdienste anbieten. Dabei setzt der Konzern auf eine Kooperation mit der Google-Schwesterfirma Waymo.
Renault und Nissan arbeiten an Roboter-Fahrdiensten

Geplatzter Zusammenschluss

Fusionspläne von Fiat Chrysler und Renault vom Tisch

Das Aus kommt überraschend: Fiat Chrysler zieht sein Angebot zurück, mit Renault zu fusionieren. Welche Rolle spielen im Hintergrund die französische Regierung und die bestehende Allianz von Renault mit Nissan?
Fusionspläne von Fiat Chrysler und Renault vom Tisch

Ex-Topmanager

Affäre um Ghosn zieht bei Renault weitere Kreise

Der einst schillernde Automanager Carlos Ghosn ist schon seit Monaten nicht mehr Konzernchef bei Renault. Nun ist von zweifelhaften Zahlungen bei einer niederländischen Tochtergesellschaft die Rede.
Affäre um Ghosn zieht bei Renault weitere Kreise

Attacke in Hannover

Mitten auf der Straße: Beziehungs-Drama endet in Macheten-Attacke

Ein Mann ist mitten auf der Straße in Hannover mit einer Machete auf den Ehemann seiner Freundin losgegangen. Nach einem Streit kam es zu den Horror-Szenen.
Mitten auf der Straße: Beziehungs-Drama endet in Macheten-Attacke

In Japan angeklagt

Ex-Nissan-Chef Ghosn gegen Kaution erneut frei

Das juristische Tauziehen um den in Japan angeklagten Automanager Carlos Ghosn geht in die nächste Runde. Erneut hat ein Gericht einer Freilassung auf Kaution zugestimmt, Stunden später verlässt der 65-Jährige das Gefängnis. Einen Prozesstermin gibt es nicht.
Ex-Nissan-Chef Ghosn gegen Kaution erneut frei

Vorwurf des Vertrauensbruchs

Erneut Anklage gegen Ex-Nissan-Chef Ghosn in Japan

Japans Staatsanwaltschaft lässt nicht locker. Mit einer neuen Anklage stellen sie sicher, dass der frühere Automanager Carlos Ghosn in Untersuchungshaft bleibt. Doch seine Verteidigung gibt nicht auf.
Erneut Anklage gegen Ex-Nissan-Chef Ghosn in Japan