Alle Infos zum Event in München

Red Bull Crashed Ice

+
Die 370 Meter lange Eisstrecke beim Red Bull Crashed Ice im Münchner Olympiapark hat drei Spannungspunkte (siehe Grafik).

Red Bull Crashed Ice kehrt im Januar 2016 wieder nach München zurück. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zum Event im Olympiapark.

Am 8. und 9. Januar 2016 kehrt das Schlittschuh-Spektakel Red Bull Crashed Ice nach München zurück. Nach dem Event 2010 in der bayerischen Landeshauptstadt gehen die weltbesten Athleten bei der Schlittschuh-Abfahrt im Olympiapark an den Start. Die Veranstalter rechnen mit 35.000 Zuschauern. Das müssen Sie zu Red Bull Crashed Ice in München wissen.

mehr weniger anzeigen

Red Bull Crashed Ice 2016 in München: Die Rennstrecke

  • Die mit Hindernissen und Schikanen gespickte Eisstrecke verläuft über 370 Meter vom Gipfel des Olympiabergs bis hinunter zum See.
  • Höhepunkt der Strecke bei Red Bull Crashed Ice in München ist eine Sprungschanze. Laut Veranstalter handelt es sich dabei um den weiteste Sprung (über 20 Meter), der jemals auf Eis gebaut wurde.
  • Die Läufer erreichen Geschwindigkeiten bis zu 50 Stundenkilometern.
  • Die Athleten müssen die mit Schikanen und Hindernissen gespickte Strecke am Olympiaberg in kürzester Zeit meistern – und dabei insgesamt 45 Höhenmeter überwinden.
  • Im Kampf um den Sieg geht’s Schulter an Schulter downhill! Drängeln, Sliden und Sprinten sind erlaubt. Wer als Erster im Ziel ist, gewinnt!
  • Die Athleten müssen sich im besonders anspruchsvollen Fourcross-Modus beweisen. In den drei Disziplinen Männer-, Frauen- und Teamwettbewerb kämpfen sie bei Red Bull Crashed Ice 2016 in München um den Sieg.

    Red Bull Crashed Ice 2016 in München: Der Zeitplan

  • Der Startschuss der zweitägigen Red Bull Crashed Ice World Series in München fällt am Freitag, den 8. Januar um 18:00 Uhr. Im Teamwettbewerb kämpfen jeweils drei Fahrer aus zwei Teams um den Sieg. Zudem findet auch die Qualifikation der Einzelwertung statt.

  • Am Samstag, 9. Januar gehört die Strecke im Olympiapark ab 17:30 Uhr den 64 besten Ice Cross Downhillern und 16 besten Athletinnen, die sich am Vortag qualifizieren konnten. Sie fahren beim Red Bull Crashed Ice in München um den Sieg - und können auch wertvolle Punkte für die WM-Wertung holen.

Red Bull Crashed Ice 2016 in München: Die Tickets

Tickets für das Red-Bull-Crashed-Ice-Rennen gibt es auf der Seite des Veranstalters. Mehrere Ticket-Kategorien werden angeboten.

  • Tagestickets für Freitag und Samstag kosten zwischen 15 und 42 Euro.
  • 2-Tagestickets gibt es zwischen 28 Euro und 60 Euro.
  • Ermäßigte Tickets (für Schüler, Studenten und EHC-Dauerkartenbesitzer) gibt es zwischen 12 und 20 Euro (gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises).
  • Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt (in Begleitung eines Erziehungsberechtigten und gegen Vorlage eines Lichtbildausweises).

Red Bull Crashed Ice 2016 in München: Die deutschen Starter

  • Nach seinem Triumph bei Red Bull Crashed Ice 2010 in München will der Garmisch-Partenkirchner Martin Niefnecker zurück an die Weltspitze. Ihm ist durchaus bewusst, dass andere Athleten, die den Sport professionell betreiben, einen Trainingsvorsprung haben. Dem Münchner Merkur sagte er: "Irgendwann muss man es realistisch sehen, dass andere mehr Zeit investieren können und den Sport auch professionell betreiben. Das ist aber kein Grund, mich schon im Vorfeld geschlagen zu geben.“ Der Werdenfelser gibt sich kampfeslustig: „Ich werde trotzdem schauen, dass ich in jedem Rennen alles aus mir rausholen.“ Beim Saisonauftakt 2015/16 in Quebec verpasste der 25-Jährige zwar das Halbfinale knapp – über einen starken Rang elf durfte er sich dennoch freuen.
  • Ebenfalls am Start: Der deutsche Meister Fabian Mels aus Köln. Der 25-Jährige landete beim Red Bull Crashed Ice in Quebec auf Platz 16. Mehr Informationen zu Fabian Mels gibt es auf seiner Youtube-Seite.

Red Bull Crashed Ice 2016

US-Amerikaner Naasz holt WM-Titel in Ice Cross Downhill

Beim großen Showdown der Ice Cross Downhill World Championship 2015/16 in Saint Paul setzte sich der US-Amerikaner hauchdünn gegen den Kanadier Scott Croxall durch und gewann damit seinen ersten WM-Titel.
US-Amerikaner Naasz holt WM-Titel in Ice Cross Downhill

Finale

Red Bull Crashed Ice Showdown in Saint Paul

Titelduell zwischen Croxall und Naasz beim Saisonfinale der Ice Cross Downhill WM 2016. Der beste Deutsche Fabian Mels hofft mit guten Chancen auf eine Top-Platzierung.
Red Bull Crashed Ice Showdown in Saint Paul

Red Bull Crashed Ice 2016

Croxall stoppt Naasz in eiskaltem Thriller

Amerikas Cameron Naasz kommt auf dem längsten Track in der Geschichte des Ice Cross Downhill ins Straucheln und macht das Weltmeisterschaftrennen so wieder spannend.
Croxall stoppt Naasz in eiskaltem Thriller

Red Bull Crashed Ice 2016

So war Red Bull Crashed Ice in Finnland

Sprünge, Stürze, Crashs: Die Highlights von Red Bull Crashed Ice 2016 in Jyväskylä-Laajis, Finnland.
So war Red Bull Crashed Ice in Finnland

Red Bull Crashed Ice 2016

Das sind die Highlights aus dem Olympiapark

Der Ice-Track auf dem Olympiaberg forderte den Sportlern alles ab, besonders die "Triple-Trouble"-Schikane war ein Knackpunkt der Strecke. Wir haben die Highlights für Sie im Video zusammengefasst.
Das sind die Highlights aus dem Olympiapark

Red Bull Crashed Ice 2016

Die spektakulärsten Sprünge aus dem Olympiapark

Beim Ice Cross Downhill rasen die Sportler auf Schlittschuhen einen mit Hindernissen gespickten Eiskanal hinunter. Die spektakulärsten Sprünge von Red Bull Crashed Ice im Olympiapark gibt's hier im Video.
Die spektakulärsten Sprünge aus dem Olympiapark

Eis-Action in München

Crashed Ice: Naasz siegt im Olympiapark - zwei Weltrekorde

München - Topfavorit Cameron Naasz aus den USA hat das Red Bull Crashed Ice im Münchner Olympiapark gewonnen. 16.000 Zuschauer feierten trotz nasskalten Bedingungen ein großartiges Sport-Event mit zwei Weltrekorden.
Crashed Ice: Naasz siegt im Olympiapark - zwei Weltrekorde
Mehr Sport

Action im Olympiapark

Red Bull Crashed Ice 2016: Die besten Bilder vom Finale am Samstag

Red Bull Crashed Ice München 2016: Am Samstag findet das Finale der Ice Cross Downhill World Championship zum dritten Mal im Olympiapark statt. Die besten Bilder vom Freitag gibt's in der Fotostrecke.
Red Bull Crashed Ice 2016: Die besten Bilder vom Finale am Samstag
Video
Mehr Sport

Eis-Action in München

Red Bull Crashed Ice: Spektakuläres Finale im Olympiapark

Red Bull Crashed Ice im Olympiapark München: Am Samstag fand das Finale mit den Deutschen Martin Niefnecker und Fabian Mels statt.
Red Bull Crashed Ice: Spektakuläres Finale im Olympiapark

Sei live dabei!

Video: So rasant war Red Bull Crashed Ice im Olympiapark

Wenn sich der Oly-Park zur Pilgerstätte der Ice-Cross-Gemeinde verwandelt, ist Spannung und Action garantiert. Wir waren am Freitag mit der Kamera vor Ort.
Video: So rasant war Red Bull Crashed Ice im Olympiapark