Schwangerschaft

+
Schwangerschaft

„Herzlichen Glückwunsch! Sie sind schwanger!“ So manchen trifft diese Aussage vollkommen unvorbereitet. Das Wort „schwanger“ stammt von dem althochdeutschen Wort „swangar“ ab. Dieses lässt auf das achte Jahrhundert zurückführen und bedeutet „schwer“ oder „schwerfällig“.

Eine Schwangerschaft dauert generell neun Monate. Im Durchschnitt geht man von dem Zeitpunkt der Befruchtung bis zur Geburt von 266 Tagen Schwangerschaft aus. Während der Schwangerschaft bezeichnet man das heranwachsende Kind zunächst in den ersten acht Wochen als Embryo. Der Begriff Embryo kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „ungeborene Leibesfrucht“ oder auch „hervorsprießen lassen, schwellen“.

mehr weniger anzeigen

Die Schwangerschaft wird in drei Dreimonatige Phasen eingeteilt, sogenannte Trimenons. Der erste Trimenon bezeichnet den Zeitraum bis zur 12. Schwangerschaftswoche. In dieser Etappe stellt sich die bekannte Schwangerschaftsübelkeit ein da während dem Anfang der Schwangerschaft die Hormone der Frau sich für die Schwangerschaft umstellen. Im Allgemeinen beruhigt sich dies jedoch mit dem Andauern der Schwangerschaft wieder.

In den ersten vier Wochen der Schwangerschaft nistet sich die Eizelle in der Gebärmutter ein und nach der dritten Woche beginnt das Herz des Embryos zu schlagen. Der zweite Monat dient um die größeren Organe, sowie die Wirbelsäule langsam auszubilden und der Kopf und Rumpf des Kindes beginnt Form anzunehmen. Hierbei entwickeln sich die allbekannten „Fressattacken“ der Schwangeren, begleitet von Müdigkeit und Stimmungsschwankungen.

Ab der neunten Schwangerschaftswoche sind die inneren Organe des Embryos ausgebildet und er wird fortan als Fötus bezeichnet. Der Terminus Fötus leitet sich von dem lateinischen „fetus“ ab welches „die Brut“ oder auch „Nachkommenschaft“ bedeutet.

Mit dem vierten Schwangerschaftsmonat beginnt das zweite Trimenon. Ab diesem Zeitpunkt verringern sich meist anfängliche Komplikationen, wie die Schwangerschaftsübelkeit bis sie vollständig verschwindet. Grundsätzlich gilt dieser Zeitraum als der Angenehmste für die Schwangere. Der Bauch ist noch nicht sonderlich groß und der Körper hat sich in der neuen Situation akklimatisiert.

In den folgenden Wochen nimmt der Fötus mehr und mehr menschliche Gestalt an, entwickelt seine Organe weiter aus und beginnt sich zu bewegen. Für die Frau gilt im Zeitraum der Schwangerschaft die allgemeine Faustregel, dass sie pro Woche ca. 250 Gramm zunimmt.

Der fünfte Monat ist der Monat in dem die Kinderbewegungen meist spürbar werden und die werdende Mutter so manchen Tritt zu spüren bekommt. Dies allerdings erst später, ganz zu Beginn wird die Bewegung des Kindes meist als leichtes Kribbelgefühl beschrieben.

In der 20. bis 24. Woche wird die Großhirnrinde angelegt und ab der 21. Woche beginnt das Kind auf äußere Reize zu reagieren. Die Gebärmutter verlagert sich und erreicht die Nabelhöhe und kann unter Umständen auf den Magen drücken, was zu Sodbrennen führen kann.

Das letzte Trimenon beginnt und der Fötus reift vollständig heran, während der Körper der Mutter sich auf die Geburt vorbereitet. Da die Schwangere in diesem Zeitraum ihren vollen Schwangerschaftskörperumfang erreicht, kann dies sehr anstrengend für sie sein. Der Uterus drückt auf die Lunge und Verdauungsorgane, was zu Kurzatmigkeit führt und das größere Gewicht führt teilweise zu verstärkten Fuß- und Rückenschmerzen.

Da das Innen- und Mittelohr des Fötus zwischen der 24. und 26. Woche voll ausgebildet ist, kann das Kind fortan den Herzschlag, Sprache und Atemgeräusche der Mutter hören, sowie teilweise Außengeräusche.

 Die ersten schmerzlosen Übungswehen treten ab dem achten Monat auf. Das Kind ist inzwischen ca. 40 cm groß und hat im Durchschnitt ein Gewicht von 1700 bis 2000 Gramm. Auch sind, bis auf die Lungen sämtliche Organe fast vollständig ausgereift.

Ende der 34. Woche ist die Entwicklung des Fötus abgeschlossen, ab nun nimmt er nur noch an Gewicht zu - bis zum Moment der Geburt.

Die Schwangerschaft ist vollendet und beendet im Moment der Geburt.

Lebensgefährlich

Schwangerschaftsvergiftung: Bei diesen Anzeichen müssen Sie sofort handeln

Schwangere sollten hellhörig werden, wenn sie bestimmte Anzeichen bemerken. Denn entwickelt sich eine Schwangerschaftsvergiftung, ist das Leben von Mutter und Baby in Gefahr.
Schwangerschaftsvergiftung: Bei diesen Anzeichen müssen Sie sofort handeln

Ärzte informieren

Was werdende Mütter im Urlaub beachten sollten

Auch Schwangere können Urlaub machen. Doch gerade in sonnig-heißen Regionen ist Vorsicht geboten. Ärzte klären nun auf, was es im Urlaub als werdende Mutter zu beachten gilt.
Was werdende Mütter im Urlaub beachten sollten

Baby-News

Melanie Müller ist erneut schwanger

Melanie Müller wird zum zweiten Mal Mutter. Ein Wunschkind. Und wie hat die Dschungelkönigin auf die Bestätigung der Schwangerschaft reagiert?
Melanie Müller ist erneut schwanger

Tipps für neun gesunde Monate

Richtig essen in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist ein Ausnahmezustand - und das gilt häufig auch für die Ernährung. Viele Frauen glauben, ab sofort für zwei essen zu müssen. Stimmt das? Und wie sieht die optimale Ernährung für Mutter und Kind aus?
Richtig essen in der Schwangerschaft

Baby-News

Supermodel Bar Refaeli ist wieder schwanger

Bar Refaeli hat sich schon immer eine große Familie gewünscht. Jetzt hat das Model auf Instagram eine frohe Botschaft verkündet.
Supermodel Bar Refaeli ist wieder schwanger

Verstoß gegen Verbot

Werbung für Schwangerschaftsabbrüche: Ärztinnen verurteilt

Berlin (dpa) - Wegen Verstoßes gegen das sogenannte Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche sind zwei Berliner Frauenärztinnen verurteilt worden. Es war der erste Prozess seit der Neuregelung des umstrittenen Paragrafen 219a im Frühjahr.
Werbung für Schwangerschaftsabbrüche: Ärztinnen verurteilt

Mit Freund Dustin Schöne

Lena Gercke: Kommt jetzt das Baby? Neues Foto auf Instagram verblüfft

Kommt jetzt das Baby bei Lena Gercke? Ein neues Foto bei Instagram verblüfft und gibt Anlass zu Spekulationen um den GNTM-Star und Freund Dustin Schöne.
Lena Gercke: Kommt jetzt das Baby? Neues Foto auf Instagram verblüfft

Keine harmlose Variante

E-Zigaretten in der Schwangerschaft schaden dem Ungeborenen

Schwangere sollten nicht rauchen, auch nicht die vermeintlich sauberen E-Zigaretten. Dies kann dem Ungeborenen gesundheitlich schaden, warnen Fachverbände.
E-Zigaretten in der Schwangerschaft schaden dem Ungeborenen

Säuglingsraub in Chicago

Schwangere ermordet und Baby aus dem Bauch geschnitten

Eine Mutter und ihre Tochter sollen eine junge Frau mit Babykleidung gelockt und brutal ermordet haben - um an ihr ungeborenes Kind zu kommen. Ermittler in Chicago berichten über schockierende Einzelheiten eines grausamen Verbrechens.
Schwangere ermordet und Baby aus dem Bauch geschnitten

Fehlbildungen drohen

Frauen mit Kinderwunsch müssen Windpocken-Impfstatus prüfen

Für ungeimpfte Schwangere sind Windpocken besonders gefährlich. Frauen mit Kinderwunsch sollten sich deshalb rechtzeitig informieren.
Frauen mit Kinderwunsch müssen Windpocken-Impfstatus prüfen