Schauspieler gibt Interview

„Er fehlt mir immer noch“: Trauriges Geständnis von Wotan Wilke Möhring

Auch 14 Jahre nach dessen Tod hat Schauspieler Wotan Wilke Möhring das Ableben seines Vaters noch nicht  verwunden. Das sagte er in einem Interview.
„Er fehlt mir immer noch“: Trauriges Geständnis von Wotan Wilke Möhring

So viele gab es noch nie

„Tatort“-Wiederholungs-Rekord - dieses Datum schreibt Geschichte

Ob diese Nachricht „Tatort“-Fans begeistert? Ein Tag im Mai ist nach Ansicht von Experten nämlich rekordverdächtig. Raten Sie mal warum.  
„Tatort“-Wiederholungs-Rekord - dieses Datum schreibt Geschichte

Falke ermittelt in „Alles was Sie sagen“

TV-Kritik zum Tatort: Wotan Wilke Möring führt den Zuschauer hinters Licht

Das verzwickte Spiel mit der Doppeldeutigkeit, mit der Möglichkeit, dass gut böse ist und umgekehrt – in diesem Krimi sind sie virtuos inszeniert
TV-Kritik zum Tatort: Wotan Wilke Möring führt den Zuschauer hinters Licht

Lustig

Axel Prahl freut sich "wie Bolle"

Er ist jetzt auch in Entenhausen unterwegs: Schauspieler Axcel Prahl hat richtig Spaß.
Axel Prahl freut sich "wie Bolle"

Vorab-Kritik zum Fall aus Nürnberg

Franken-Tatort „Ich töte niemand“: 4 Gründe, warum Sie den 4. Fall sehen sollten

Es gibt vier Gründe, warum Zuschauer den vierten Franken-Tatort „Ich töte niemand“ sehen sollten. Einer davon ist das Drehbuch, den die Erfinder der Kommissare geschrieben haben. Unsere Vorab-Kritik. 
Franken-Tatort „Ich töte niemand“: 4 Gründe, warum Sie den 4. Fall sehen sollten

„Unter Kriegern“

TV-Kritik zum Frankfurter Tatort: Der Horror geht weiter

Auch in der neuesten Tatort-Folge aus Frankfurt am Main lassen Kommissar Brix und Kollegen die Zuschauer auf dem heimischen Sofa wieder mächtig schaudern.
TV-Kritik zum Frankfurter Tatort: Der Horror geht weiter

ARD-Krimi am Sonntagabend

„Polizeiruf 110“ aus Magdeburg in der TV-Kritik: Reif für den Psychologen

Bei all dem Seelenschmerz und Analysieren der eigenen Schwächen des Ermittlerteams in Magdeburg gerät der Kriminalfall beinahe in den Hintergrund. Die TV-Kritik zum „Polizeiruf 110“. 
„Polizeiruf 110“ aus Magdeburg in der TV-Kritik: Reif für den Psychologen

Banal, erstaunlich, glaubwürdig

TV-Kritik zum Kölner Tatort: Nur der Assistent nervt

Der jüngste Kölner Fall mit dem Titel „Mitgehangen“ ist zwar eher konventionell, aber trotzdem spannend. Die Geschichte kommt banal daher, ist aber gut umgesetzt. Manche Schauspieler überraschen.
TV-Kritik zum Kölner Tatort: Nur der Assistent nervt

Bedauernswert

TV-Kritik zum neuen Tatort mit Lena Odenthal: „Waldlust“ sorgt für Frust

Im neuen Tatort aus dem Schwarzwald ermittelt Ulrike Folkerts als Kommissarin Lena Odenthal erstmals ohne alias Andreas Hoppe. Doch der versprochene Gruselkrimi „Waldlust“ ist enttäuschend.
TV-Kritik zum neuen Tatort mit Lena Odenthal: „Waldlust“ sorgt für Frust

Gruselkrimi Waldlust mit Ulrike Folkerts

Ranischs zweiter Tatort: Wieder wird improvisiert

Der erste Tatort aus der Feder von Axel Ranisch hat für kontroverse Meinungen gesorgt. Nun folgt die zweite Folge des Regisseurs. Diesmal handelt es sich um einen Gruselkrimi - erneut mit Improvisationen.
Ranischs zweiter Tatort: Wieder wird improvisiert