1. tz
  2. TV

5,24 Millionen Zuschauer bei Eintracht-Sieg in Europa League

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

West Ham United - Eintracht Frankfurt
Der Torwart Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt (vorn) schaut auf den Fallrückzieher von Jarrod Bowen von West Ham United. © Nick Potts/PA Wire/dpa

Das Fußballspiel in der Europa League ist am Donnerstagabend der größte Quotenhit gewesen. Im Schnitt verfolgten 5,24 Millionen (20,4 Prozent) ab 21.00 Uhr den 2:1-Erfolg von Eintracht Frankfurt im Halbfinal-Hinspiel gegen West Ham United bei RTL.

Berlin - Knapp auf Platz zwei lag das Erste, wo die Reihe „Wien-Krimi: Blind ermittelt“ (20.15 Uhr) lief. Die Episode „Die nackte Kaiserin“ mit Philipp Hochmair und Andreas Guenther erreichte 5,20 Millionen (18,9 Prozent). Die ZDF-Reihe „Doktor Ballouz“ mit Merab Ninidze kam auf 3,20 Millionen (12,0 Prozent). Die ProSieben Castingshow „Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum“ wollten 1,82 Millionen (7,6 Prozent) sehen.

Vox hatte die US-Actionkomödie „R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser.“ mit Bruce Willis und John Malkovich im Programm, das interessierte 1,60 Millionen (6,0 Prozent). Die Sat.1-Show „Kühlschrank öffne dich! - Das Duell der Kochprofis“ kam auf 880 000 (3,3 Prozent) Zuschauer.

Mit der RTLzwei-Reportage „Dickes Deutschland - Unser Leben mit Übergewicht“ verbrachten 720.000 Leute (2,7 Prozent) den Abend. Die Kabel-eins-Realitydoku „Über Geld spricht man doch!“ verfolgten 700 000 Menschen (2,6 Prozent). Auf ZDFneo hatte die US-Krimiserie „Monk“ mit Tony Shalhoub 310.000 Zuschauer (1,2 Prozent). dpa

Auch interessant

Kommentare