1. tz
  2. TV

4,76 Millionen trödeln mit Horst Lichter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Horst Lichter
Horst Lichter und „Bares für Rares“ - eine feste Einheit. © Rolf Vennenbernd/dpa

Dauerbrenner und Quotengarant: Die Trödelshow „Bares für Rares“ hat ein großes und treues Publikum. Dahinter konnte sich ein Film mit Oscarchancen platzieren.

Berlin - Die ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ hat sich am Mittwochabend zur besten Sendezeit an die Spitze gesetzt. 4,76 Millionen (15,9 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr die Antiquitätenbörse mit Horst Lichter ein.

Das Erste hatte Maria Schraders oscarnominierte Liebeskomödie „Ich bin dein Mensch“ mit Maren Eggert und Dan Stevens im Programm, dafür entschieden sich 3,57 Millionen (11,9 Prozent). Die Sat.1-Dokusoap „Hochzeit auf den ersten Blick“ holten sich 1,65 Millionen (6,2 Prozent) ins Haus.

RTL strahlte die Comedyshow „Die Abrechnung des Jahres - mit Ilka Bessin & Oliver Pocher“ aus, damit verbrachten 1,63 Millionen (5,5 Prozent) den Abend. Die ProSieben-Comedyshow „TV total“ mit Sebastian Pufpaff guckten 1,31 Millionen (4,4 Prozent).

RTLzwei hatte die US-Weihnachtsklamotte „Schöne Bescherung“ mit Chevy Chase und Beverly D'Angelo im Programm - 1,20 Millionen (4,1 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Bei ZDFneo war der Münster-Krimi „Wilsberg: Mord und Beton“ mit Leonard Lansink und Oliver Korittke zu sehen - 1,11 Millionen (3,7 Prozent) ließen sich das nicht entgehen.

Bei Kabel eins verfolgten 980.000 Leute (3,3 Prozent) die amerikanische Familienkomödie „Richie Rich“ mit Macaulay Culkin. Der Animationsfilm „Sing“ auf Vox hatte 850.000 Zuschauer (2,9 Prozent). dpa

Auch interessant

Kommentare