Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 

Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 

Groß wie eine Red Bull-Dose

„Adam sucht Eva“ 2017: Das beste Stück von Bastian Yotta sorgt für große Augen

+
Der Penis von Bastian Yotta sorgt für große Augen bei „Adam sucht Eva“.

„Adam sucht Eva“ 2017 auf RTL: Bastian Yotta sorgt für Diskussionen: Die Damen reden vor allem über sein bestes Stück. Jetzt meldet er sich auch zu Wort.

Update vom 19. November 2017: Die zweite Staffel der Nackt-Kuppel-Show auf RTL ist am Samstag zu Ende gegangen. In der letzten Folge wurden Bastian Yotta und Natalia Osada das Traumpaar von "Adam sucht Eva" 2017.

Update vom 13. November 2017: Sie umarmen sich hüllenlos und sie lächeln vertraut in eine Kamera. Stellt sich also die Frage, was da zwischen den „Adam sucht Eva“-Kandidaten Patricia Blanco und Bastian Yotta läuft?

„Adam sucht Eva“ 2017 läuft seit Samstag auf RTL. Auf der Insel beschäftigt die Kandidatinnen nicht nur die Frage „Wer mit wem?“. Die Damen auf der Insel diskutieren allem über einen Kandidaten, der in den neuen Folgen noch gar nicht auf der „Insel der Versuchung“ gelandet ist: Über Bastian Yotta (40), den (selbsterklärten) Multi-Millionär und Mega-Macho. Oder besser gesagt: Über seine biologischen Vorzüge.

Wie „Promiflash“ nun berichtet, soll der 40-Jährige mehr als nur gut bestückt sein. Die weiblichen Bewohner auf der Südsee-Insel bei „Adam sucht Eva“ nennen den Frauenhelden nur „Raketenmann“. Eine Beschreibung für das, was da zwischen den Leisten des muskulösen Millionärs emporschießt. Besonders Insulanierin Djamila Rowe (49)  zeigt sich gegenüber der „Bild“-Zeitung nachhaltig beeindruckt. 

Djamila Rowe (49), Kosmetikerin aus Berlin, seit ca. 7 Jahren Single und beeindruckt vom „Raketenmann“ Bastian Yotta.

Die 49-Jährige packte aus und verriet nach der Show: "Herr Yotta hatte einen sehr großen Penis. Den haben wir immer mit einer Red-Bull-Dose verglichen. Wir nannten ihn auch Raketenmann." Das Klischee, Männer mit schnellen Autos und starken Muskeln hätten einen kleinen Zipfel, stimmt also nicht. Zumindest beim Blick zwischen die Beine von „Adam sucht Eva“-Bewohner Bastian Yotta.

„Adam sucht Eva“ 2017: Bastian Yottas „Rakete“ sorgt für große Augen

Damit nicht genug: „Er hatte seinen Penis nicht unter Kontrolle, der stand des Öfteren mal. Eigentlich stand das Ding immer, wenn die Sonne mal gerade zu heiß schien – morgens, mittags, abends“, so Rowe weiter. „Wir hatten oft die Situation, dass wir Frauen gesessen haben und die Männer vor uns standen, um mit uns zu sprechen. Da waren wir jedesmal auf Augenhöhe mit dem Penis. Da haben wir oft ganz schön gelacht.“

Wie das aussehen kann wenn Bastian Yotta seine Rakete nicht zu hundert Prozent unter Kontrolle hat, war gleich in der ersten Folge von „Adam sucht Eva“ 2017 am Samstag zu sehen. Zu Beginn der ersten Folge waren ein paar „Höhepunkte“ der Staffel in einer Vorschau zu sehen. Unter anderem eine Szene, in der Mr. Yotta durch die Koch-Hütte der Insel stolzierte - und... nun ja.... bei ihm untenrum etwas zu wachsen schien. Mehrere Frauen kreischten und Patricia Blanco fragte entgeistert: „Hast Du jetzt ‘nen Ständer?“ Bastian Yotta kommentierte das Ganze trocken: „Law of attraction works everywhere.“ Was auf Deutsch so viel heißt wie: „Das Gesetz der Anziehung wirkt überall.“

Bastian Yotta war bei der ersten Ausgabe von „Adam sucht Eva“ nur kurz zusehen. 

„Adam sucht Eva“ 2017: Bastian Yotta prahlt mit seinem Penis

Bastian Yotta wäre auch nicht Bastian Yotta, wenn er nicht mit seinem besten Stück prahlen würde. Der Kölner Express hat den „Promi“-Kandidaten nun zum Wirbel um seinen Penis befragt. Im Interview nutzt der (selbsternannte) US-Millionär und Unternehmer die Gelegenheit, seinen Schniedel in den höchsten Tönen zu loben. So betont er, dass er seine Männlichkeit bei „Adam sucht Eva“ 2017 ja kaum verstecken konnte. „In Los Angeles gucken mir die Frauen ja als erstes auf die Kreditkarte, auf der Insel guckten sie als erstes auf den Penis.“

Damit nicht genug: „Meine Penislänge war definitiv ein Vorteil, weil ich allen immer ausreichend Schatten spenden konnte“, witzelt Bastian Yotta, um sogleich zu betonen: „Er misst ausreichend, um jede Frau mehr als glücklich zu machen.“

Allerdings komme es beim Sex nicht auf die Größe an, meint der „Promi“-Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017. Sondern? „Bei mir ist es nicht nur die Länge, sondern auch der enorme Umfang, der die Frau ausfüllt. Meine Erfahrung ist ganz klar: Meine Ex nannte mich schon Orgasmuskönig. Jetzt weiß auch jeder, warum ich das bin. Logisch, das ist extrem wichtig für jede Frau – und auch für das Selbstbewusstsein jedes Mannes.“

Leider hat sich seine Ex-Freundin Maria Hering (ehemals Yotta) zum Thema „kleiner Bastian“ noch nicht zu Wort gemeldet, so dass seine Behauptungen in Sachen Sex einstweilen unwidersprochen bleiben. 

Und als hätten wir es noch nicht gemerkt, muss Bastian Yotta im Express-Interview auch noch betonen: „Mein Selbstvertrauen zum Beispiel ist grundsätzlich grenzenlos. Und das kommt vom Schwanz, Körper und Hirn.“

„Adam sucht Eva“ 2017: Bastian Yotta ist ab Donnerstag dabei

Die TV-Zuschauer konnten sich beim Start der Serie am Samstagabend (22.15 Uhr, RTL, 3,63 Millionen Zuschauer) noch kein umfassendes Bild von der „Dose“ des Raketenmanns machen. Yotta selbst betrat noch nicht die Insel, war aber bereits in kurzen Einblendungen zu sehen. 

Erst am Donnerstag strahlt RTL den Einzug von Bastian Yotta bei „Adam sucht Eva“ 2017 aus. Dann können sich alle TV-Zuschauer selbst ein Bild vom „Raketenmann“ machen. 

Unter anderem suchen Bastian Yotta, Djamila Rowe, Martin Kesici, Melody Haase, Marius Hoppe, Patricia Blanco, Leo Rojas, Natalja Osada und Timur Ülker nach der großen Liebe. Wir haben uns alle Kandidaten ganz genau angesehen und hier eine Übersicht mit den wichtigsten Infos erstellt

Besonders heftig wird auch über die „Adam sucht Eva“-Kandidatin Melody Haase im Netz diskutiert. Sie sorgte bereits vor ihrem Insel-Besuch mit einigen Schönheitsoperationen und provokanten Fotos für Gesprächsstoff. Hier gibt es Fotos und mehr zu lesen

Matthias Kernstock

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: TV-Sendezeiten und eine Liebeserklärung
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: TV-Sendezeiten und eine Liebeserklärung
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Die Sendetermine 2017
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Die Sendetermine 2017
„Die Höhle der Löwen“ 2017: Das ist Investor Frank Thelen
„Die Höhle der Löwen“ 2017: Das ist Investor Frank Thelen

Kommentare