Im Alter von 75 Jahren gestorben

„Aktenzeichen XY“-Legende Toenz ist tot

Zürich - Er erlag einem Krebsleiden: Der langjährige Moderator von „Aktenzeichen XY...ungelöst“ Konrad Toenz ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Er war für seinen trockenen Präsentationsstil der Sendung bekannt.

Der Schweizer Radiojournalist und Fernsehmoderator Konrad Toenz ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Der langjährige Moderator bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“ erlag am Sonntag einem Krebsleiden, teilte Medienfachmann Frank Baumann im Namen von Toenz' Familie der Agentur sda mit.

Toenz war für seinen trockenen Präsentationsstil in der Kriminalsendung bekannt, in der er zwischen 1976 und 1998 auftrat. Zusammen mit seinen „Aktenzeichen“-Co-Moderatoren Peter Nidetzky vom österreichischen ORF und Eduard Zimmermann vom ZDF erreichte er Kultstatus. In Berlin wurde eine Bar nach ihm benannt. Toenz leitete nach seiner Rundfunkkarriere eine Firma für Medienbeobachtung. Er lebte in Dübendorf bei Zürich.

In diesem Video ist Toenz bei Aktenzeichen XY zu sehen:

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Schock bei GNTM: Jury-Mitglied wirft plötzlich bei Topmodel-Show hin
Schock bei GNTM: Jury-Mitglied wirft plötzlich bei Topmodel-Show hin
„Wer wird Millionär?“: Waldi Hartmann blamiert sich wieder bei Fußball-Frage
„Wer wird Millionär?“: Waldi Hartmann blamiert sich wieder bei Fußball-Frage
Nach Thomas Hayos GNTM-Aus: Jetzt schockt Heidi Klum mit Aussage über Zukunft der Show
Nach Thomas Hayos GNTM-Aus: Jetzt schockt Heidi Klum mit Aussage über Zukunft der Show
Nach TV-Beitrag wird falscher Verdächtiger fast totgeschlagen - jetzt laufen Ermittlungen gegen RTL
Nach TV-Beitrag wird falscher Verdächtiger fast totgeschlagen - jetzt laufen Ermittlungen gegen RTL

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.