Mehr als 20 Jahre nach der Tat

Cold Case bei „Aktenzeichen XY“: Führt die Spur nach München? Ermittler jagen brutalen Doppelmörder live im TV

Wer tötete das Ehepaar Lange vor über 20 Jahren?
+
Wer tötete das Ehepaar Lange vor über 20 Jahren?

Es ist ein brutales Verbrechen, das sich im März 1999 in der Nähe von Offenbach ereignet hatte. Ermittler erhoffen sich nun den entscheidenden Hinweis um den Doppelmörder ausfindig machen zu können.

  • Wer tötete das Ehepaar Lange aus Rödermark in der Nähe von Offenbach?
  • Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ erhofft sich Hinweise in dem Cold Case.
  • Ermittler suchen auch 20 Jahre nach dem Verbrechen den brutalen Doppelmörder.

Offenbach - Nicht selten bleiben Verbrechen über einen längeren Zeitraum ungelöst, doch auch in sogenannten „Cold Cases“ geben Ermittler die Hoffnung nicht auf, doch noch das Rätsel um das Verbrechen aufzuklären. Durch die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ konnten schon einige dieser Fälle aufgeklärt werden, die Ausstrahlung im Live-TV verhalf Ermittlern schon oft zum erhofften Durchbruch.

Aktenzeichen XY mit Cold-Case-Spezial: Ermittler jagen brutalen Doppelmörder

Während in gewöhnlichen Ausgaben der Kultsendung die Zuschauer auch bei aktuellen Verbrechen um Hinweise gebeten werden, erhoffen sich Ermittler nun durch eine Aktenzeichen-Spezialsendung „Cold Cases“ in gleich vier Fällen die entscheidenden Hinweise zur Ergreifung der noch immer flüchtigen Täter. Auch ein Doppelmord aus dem Jahr 1999 könnte auf diese Art tatsächlich noch gelöst werden. Wie die ZDF-Sendung bereits im Vorfeld erklärt, fehlt von dem Täter auch mehr als 20 Jahre nach der brutalen Tat jede Spur.

Aktenzeichen XY: Wer tötete das Ehepaar Lange in ihrem eigenen Haus? Ermittler rekonstruieren Ablauf

Wer tötete das Ehepaar Lange in Rödermark? Wie die ZDF-Sendung im Vorfeld erklärt, erhoffen sich Ermittler mehr als 20 Jahre nach der Tat den entscheidenden Hinweis durch die TV-Zuschauer. Das furchtbare Verbrechen ereignete sich am 15. März 1999 in dem Haus des Ehepaares in Rödermark nahe Offenbach. Zohre Lange ist Frauenärztin, ihr Mann Claus hat ein Reiseunternehmen im gemeinsamen Wohnhaus. Was genau an dem Abend im März 1999 geschehen ist, können Ermittler durch Spuren nur vermuten. Demnach sei der Ehemann vermutlich gegen 18 Uhr nach dem Einkaufen zuhause eingetroffen. Kurz darauf soll der noch immer unbekannte Täter den Unternehmer umgebracht haben.

Aktenzeichen XY: Wartete der Doppelmörder auf sein zweites Opfer?

Die Ermittler vermuten, dass der Mörder anschließend auf sein zweites Opfer gewartet haben muss. Gegen 20.15 Uhr arbeitete Zohre Lange in ihrer Praxis. Als sie nach Hause kommt, tötet der Täter auch sie. Wie Bild berichtet, soll der Täter die Ärztin zunächst gefesselt, dann gefoltert und mit einem Messer tödlich verletzt haben. Doch damit nicht genug, setzte der Unbekannte das Haus unter Wasser, bevor er es verlässt.

Bereits vor über 20 Jahren erhoffen sich Ermittler durch Informationen auf einem Fahndungsplakat Hinweise. So wurden zur damaligen Zeit zwei auffällige Autos am Tatort gesehen. Unter anderem ein damals altes, grünes Auto mit einem NW-Kennzeichen (Landkreis Neustadt an der Weinstraße) und einen schwarzen, tiefergelegten Mercedes mit Münchner Kennzeichen.

Für die Ermittler bleiben bis heute viele Fragen offen. Was ist das Motiv für den brutalen Doppelmord? Wie Ermittler am Abend in der ZDF-Sendung erklären werden, wurde aus dem Haus ein Computer gestohlen. Aus diesem Grund kann nicht ausgeschlossen werden, ob sich auf dem PC für den unbekannten Täter wichtige Geheimnisse befunden haben könnten. Für sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung des Täters führen ist eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt.

Die damals 13-jährige Melanie Frank verschwindet, als sie für ihre Mutter Zigaretten kaufen will. Erst Jahre später wird ihre Leiche von Waldarbeitern gefunden. Wer tötete das Mädchen 1999? Und auch das Verbrechen an der damals 10-jährigen Martina ist bis heute ungeklärt. Das Mädchen wurde noch in Begleitung eines Mannes gesehen, kurz darauf wurde ihre Leiche gefunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion