1. tz
  2. TV

Von „altbacken“ bis „gruseliger Fiebertraum“: „Immer wieder sonntags“ bereits nach Minuten im Netz zerrissen

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Stefan Mross, daneben die „Immer wieder sonntags“-Bühne (Fotomontage)
Stefan Mross lud am 12. Juni zum „Immer wieder sonntags“-Auftakt, doch die Schlagershow wurde bereits nach wenigen Minuten im Netz zerrissen (Fotomontage) © Screenshot/ARD/Immer wieder sonntags

Am 12. Juni kehrte „Immer wieder sonntags“ mit neuen Folgen und einigen Änderungen endlich zurück. Doch der Staffelauftakt von Stefan Mross‘ Schlagershow kam nicht bei allen Zuschauern gut an. Bereits nach wenigen Minuten hatten einige ihr klares Urteil gefällt.

Rust - Große Freude bei Stefan Mross: Ab dem 12. Juni darf der Schlagerstar endlich die neuen Folgen seines Kultformats „Immer wieder sonntags“ (alle News im Überblick) präsentieren. Der 46-Jährige hat dafür eine eigens für die Show errichtete Arena bekommen und meldet sich zudem mit weiteren Neuerungen zurück. Doch der Staffelauftakt überzeugt nicht alle Zuschauer – und wird im Netz bereits wenige Minuten nach Sendungsbeginn heftig kritisiert.

„Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross kehrt zurück – Twitter zerreißt Schlagershow nach Minuten

Neue Arena, vielseitige Gäste, spannende Programmpunkte – für die 18. „Immer wieder sonntags“-Staffel mit Stefan Mross (alle „Immer wieder sonntags“-Sendetermine 2022) haben die Verantwortlichen allerlei Veränderungen angekündigt, doch davon war, abgesehen vom Umzug aufs neue Gelände, nicht wirklich viel zu sehen. Den Staffelauftakt nahmen dementsprechend nicht alle Zuschauer mit Begeisterung auf.

Stefan Mross verabschiedet sich von seinem „Immer wieder sonntags“-Publikum
Beim diesjährigen „Immer wieder sonntags“-Auftakt wurde Stefan Mross von seinem Live-Publikum bejubelt, doch im Netz fiel die Schlagershow bei zahlreichen Zuschauern bereits nach wenigen Minuten durch © Screenshot/ARD/Immer wieder sonntags

Die jüngst entstandene Kulisse sehe „immer noch altbacken“ aus und wirke „wie ein gruseliger Fiebertraum“, urteilten zwei Twitter-Nutzer bereits wenige Minuten nach dem „Immer wieder sonntags“-Beginn über die neue Arena. Auch die Tatsache, dass noch immer nicht live gesungen wird, störte viele Fans auch in diesem Jahr: „Hauptsache das Playback bleibt gleich“, hieß es in einem ironischen Tweet. Alles in allem kam die erste Episode bei zahlreichen Fernsehzuschauern nicht so gut an, wie entsprechende Kommentare zeigten.

Wenige Überraschungen bei „Immer wieder sonntags“-Auftakt – Stefan Mross von Live-Publikum gefeiert

Das Live-Publikum vor Ort in Rust schien sich dahingegen gut zu amüsieren. Mit Michelle, Hansi Hinterseer oder Giovanni Zarrella waren zur Premiere der 18. Staffel mit Stefan Mross, der vor wenigen Tagen noch vor einem unfertigen „Immer wieder sonntags“-Set stand, einmal mehr namhafte Stars der Branche geladen – die ganz große (musikalische) Überraschung blieb allerdings aus.

Twitter-Reaktionen zum „Immer wieder sonntags“-Auftakt 2022
„War das letztes Jahr auch schon so schlimm“, urteilte ein Twitter-Nutzer über den Staffelauftakt 2022 von „Immer wieder sonntags“ © Screenshot/Twitter

Dafür sorgte der 46-jährige Moderator mit einem Spruch für einige Lacher, als er sich ausgerechnet über einen seiner Kumpel lustig machte: Weil ein junger Gast ihm praktisch die Steilvorlage gab, lieferte Stefan Mross einen Spruch über Andy Borgs Körpergröße. Verwendete Quellen: Immer wieder sonntags (ARD, Folge vom 12. Juni 2022), twitter.com

Auch interessant

Kommentare