1. tz
  2. TV

Andrea Kiewel ohne Socken und Schuhe bei „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Für den guten Zweck stellte sich Andrea Kiewel jüngst „Wer wird Millionär?“. Für Günther Jauch hatte die „ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin zwar viele richtige Antworten parat, ihr Outfit warf dafür umso mehr Fragen auf: Sie kam ohne Socken und Schuhe zu ihrem RTL-Auftritt.

Köln Für den RTL-Spendenmarathon sammelt der Sender auch 2022 wieder Geld für den guten Zweck. Hierfür setzte man im Programm am Donnerstag (17. November) auch auf ein abendfüllendes Prominenten-Special von „Wer wird Millionär?“. Auch Andrea Kiewel (57) versuchte ihr Glück bei Günther Jauch (66) – ließ einen wesentlichen Bestandteil ihres Outfits dabei allerdings offenbar in der Garderobe.

Andrea Kiewel ohne Schuhe bei „Wer wird Millionär?“ – Günther Jauch fragt nicht nach

So heiter und strahlend, wie man sie sonst aus dem „ZDF-Fernsehgarten“ kennt, zeigte sich Andrea Kiewel auch bei ihrem „Wer wird Millionär?“-Auftritt. Zu derart viel Fröhlichkeit hatte die 57-Jährige allen Grund: Viele von Günther Jauchs Fragen konnte die Moderatorin auf Anhieb beantworten, musste nur hier und da auf die Unterstützung durch einen ihrer vier Joker zurückgreifen.

Andrea Kiewel bei „Wer wird Millionär?“ (Fotomontage)
Andrea Kiewel stellte sich dem Prominenten-Special von Günther Jauchs „Wer wird Millionär?“. Dort schlug die „ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin allerdings ohne Socken und Schuhe auf (Fotomontage) © Screenshot/RTL/RTL+/Wer wird Millionär?

Während sie mit ihrem Allgemeinwissen beeindrucken konnte, sorgte sie mit ihrem Auftritt bei „Wer wird Millionär?“ dafür umso mehr für Verwunderung – zumindest bei denen, die genau hinsahen: Ohne Socken und Schuhe nahm Andrea Kiewel an der Quizshow teil, schritt – als sie nach einer guten Stunde dran war – unbeirrt barfüßig über den gläsernen Studioboden zu ihrem Stuhl. Günther Jauch, der sonst eigentlich nur selten um genauere Nachfragen verlegen ist, schien das gar nicht zu bemerken – oder eben gekonnt zu ignorieren!

„Wer wird Millionär?“ nicht nur in Deutschland ein Hit – TV-Show mit etlichen Ablegern:

Nicht nur hierzulande ist „Wer wird Millionär?“ seit Jahren ein echter Quotenhit, auch international hat sich die ursprünglich aus Großbritannien stammende TV-Show (dort: „Who Wants to Be a Millionaire?“) zu einem regelrechten Massenphänomen entwickelt. In über 100 Staaten weltweit, darunter Albanien, Österreich, Belgien, Türkei, Niederlande, Italien, Vietnam, Polen, Portugal und Schweiz, wurde die Quizshow lizenziert. Der Sendungsablauf, die Optik sowie die Musik sind dabei oftmals nahezu identisch.

Barfüßige Andrea Kiewel räumt bei „Wer wird Millionär?“ ab – für den guten Zweck bei Günther Jauch

Doch auch unten ohne machte Andrea Kiewel bei „Wer wird Millionär?“ eine gute Figur und spielte sich bis zur 125.000-Euro-Frage. Die hatte es allerdings in sich: „Wovon gibt es in Deutschland am meisten?“, wollte Günther Jauch für die genannte Summe wissen. Obwohl die „ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin den 50:50- und Publikumsjoker konsultiert hatte, schwankte sie noch immer zwischen „A: Grundschulen“ und „B: Kinosäle“ – und entschied sich fürs Zocken!

Die von ihr ohnehin bevorzugte Antwort, nämlich die Grundschulen, führte schließlich zum Gewinn von satten 125.000 Euro. Damit begnügte sich Andrea Kiewel schließlich auch durch und durch zufrieden wirkend. Dass Socken und Schuhe fehlten, dürfte sie angesichts der hitzigen Quizfrage da schon gar nicht mehr aufgefallen sein. Doch auch eine andere Szene sorgte für Aufsehen: Mitten in der Show leistete Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?“ Erste Hilfe. Verwendete Quellen: „Wer wird Millionär?“ (RTL/RTL+; Prominenten-Special vom 17. November 2023), rtl.de

Auch interessant

Kommentare