1. tz
  2. TV

„Let‘s-Dance“-Moderatorin trifft Neuer-Ex und Mario Götze mit Frau mitten in München

Erstellt:

Kommentare

Nina Neuer zusammen mit Ann-Kathrin Götze und Rome, Victoria Swarovski und Ann-Sophie Kimmich.
Nina Neuer zusammen mit Ann-Kathrin Götze und Rome, Victoria Swarovski und Ann-Sophie Kimmich. © Screenshot Instagram/Nina Neuer

Wie in alten Zeiten: Nina Neuer, Familie Götze, Victoria Swarovski und Ann-Sophie Kimmich trafen sich mitten in München zum Abendessen.

München - Von 2013 bis 2016 war Mario Götze beim Fußballverein FC Bayern München unter Vertrag, gemeinsam mit Manuel Neuer. Während der Münchner Zeit waren Mario Götze und seine Ann-Kathrin schon ein Paar. Wie Ann-Kathrin Götze einmal in einer Instagram-Fragerunde mitteilte, lernte sie den Kicker 2012 „als wir mit gemeinsamen Freunden zu Abend gegessen haben“ kennen. Noch heute sind Ann-Kathrin Götze und die ehemalige Frau von Manuel Neuer, Nina Neuer, befreundet.

Mädels-Treff in München mit Götze, Neuer und Kimmich

Nun teilte Ann-Kathrin Götze via Instagram, dass sie mit Mario und Sohn Rome einen Abstecher nach München machte. Im Mandarin Oriental-Hotel trafen die drei dann ihre alten Münchner Freunde wieder. Neben Nina Neuer waren auch Ann-Sophie Kimmich dabei sowie „Let‘s Dance“-Moderatorin Victoria Swarovski. Auf Social Media teilten die Frauen Schnappschüsse des Abends, dazu war „Reunion“ zu lesen - und leckeres Essen zu sehen.

Essen im Mandarin Oriental.
Die Promis ließen es sich im Mandarin Oriental gut gehen. © Screenshot Instagram/Nina Neuer

Ann-Kathrin Götze mit Mario und Rome auf München-Besuch

Nina Neuer veröffentlichte außerdem ein Gruppenbild der Mädelstruppe und Rome Götze (der seinem Vater erstaunlich ähnlich sieht, wie viele Fans finden) in Schwarz-Weiß und schrieb dazu: „MUC“, kurz für München. „Ich hatte so einen schönen Abend“, kommentiert auch Victoria Swarovski das Bild auf Englisch, das sie in ihrer Story teilt.

Unter dem Foto der Clique schreiben Fans: „Sehr schönes Bild“. Ein anderer Follower fügt an: „Schönheiten“. Und Mandy Bork kommentiert: „Gang“.

Auch interessant

Kommentare