1. tz
  2. TV

„Bierquälerei“: Robert Geiss blamiert sich bei Oktoberfest-Anstich vor Publikum

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Die Geissens in Oktoberfest-Stimmung: In Südfrankreich soll sich Robert Geiss um den Fassanstich kümmern. Doch weil der Multimillionär dabei komplett versagt, lässt der Spott von Carmen und Co. nicht lange auf sich warten.

Monaco – Weil in München am Samstag (17. September) die Wiesn offiziell begonnen hat, sind auch die Geissens als waschechte Oktoberfest-Fans in bester Feierlaune. Zünftig eingekleidet präsentierte sich Robert Geiss deswegen bei einer privaten Feier in Südfrankreich, die thematisch klar an das Volksfest angelehnt war. Doch vor Ort verlief augenscheinlich nicht alles nach Plan – sehr zur Freude von Ehefrau Carmen!

Robert Geiss kämpft mit Oktoberfest-Fassanstich – „Die Geissens“-Star sorgt mit Video für Häme

Der Fassanstich ist für manch einen eine halbe Wissenschaft, denn um den Zapfhahn richtig einzuhämmern, braucht es etwas Übung. Nach zwei, drei gezielten Schlägen heißt es bei den Profis meist schon „O‘zapft is“ und das kühle Bier kann fließen – doch bei Robert Geiss will das ganz und gar nicht klappen! Der „Die Geissens“-Star wollte den Oktoberfest-Anstich würdig nachstellen, scheiterte allerdings fulminant.

Robert Geiss versucht sich am Oktoberfest-Anstich und scheitert (Fotomontage)
O’zapft is – oder eben auch nicht: Bei einem Oktoberfest-Ableger in Südfrankreich blamierte sich Robert Geiss während des Fassanstichs. Seine Ehefrau Carmen, einigen Umstehenden und auch den Fans im Netz bereitete der Unternehmer damit allerdings eine helle Freude – und jede Menge Stoff zum Lästern (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/Carmen Geiss

Klar, dass Ehefrau Carmen Geiss die witzigen Szenen als Video für Instagram festhielt. Dieses zeigt, wie der TV-Millionär vor einer schaumigen Pfütze steht und vergebens versucht, den Zapfhahn in das Holzfass zu hämmern. Dabei fällt ihm schließlich sogar der Holzhammer zu Boden, während die Umstehenden sich bestens amüsieren: „Robert, hundert ist deine Glückszahl“, ruft einer der Anwesenden dem 58-Jährigen wegen dessen unzähligen Fehlversuchen spöttisch zu.

Robert Geiss – geschäftstüchtiger Unternehmer mit dem richtigen Riecher:

Nein, Robert Geiss wurde nicht reich geboren, sondern erarbeitete sich seine ersten Millionen an der Seite seines Bruders Michael Geiss: Die beiden gründeten 1986 die Sportbekleidungsmarke Uncle Sam, die insbesondere Bodybuilder zur Zielgruppe hatte. 1995, ein Jahr nach seiner Heirat mit Carmen Geiss, verkaufte der Unternehmer die Firma und zog nach Monaco. Dort und an anderen Orten der Welt entsteht seit 2011 auch die TV-Serie „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ für die er pro Staffel rund 2.5 Millionen Euro verlangen soll. Außerdem ist der 58-Jährige inzwischen mit seiner Marke Roberto Geissini wieder im Modegeschäft aktiv und soll zudem mit Immobiliengeschäften einiges dazu verdienen.

„Die Geissens“-Fans werfen Robert Geiss „Bierquälerei“ vor – auch Carmen Geiss lästert

Auch Carmen Geiss kann sich einen fiesen Kommentar nicht verkneifen: „Das ist ja mal total in die Hose gegangen“, schreibt die Millionärsgattin unter das Video. Ihre Instagram-Fans spotten ebenfalls, sprechen von „Bierquälerei“ oder raten Robert Geiss, dass dieser „hätte üben sollen“. Das „Die Geissens“-Oberhaupt lässt sich davon allerdings nicht entmutigen: „Der Hahn ist auf, das kann nicht funktionieren“, verteidigt er sein Versagen.

Alles in allem scheint der 58-Jährige die Sache allerdings durchaus mit Humor zu nehmen, immerhin kann er selbst bestens austeilen: Jüngst teilte Robert Geiss nämlich gegen Tochter Shania aus, als er die 18-Jährige fragte, ob sie noch etwas anderes „außer gut aussehen“ könne. Verwendete Quellen: instagram.com/carmengeiss_1965

Auch interessant

Kommentare