1. tz
  2. TV

Programmänderung in der ARD: Diese Shows fallen heute aus

Erstellt:

Kommentare

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat viele kurzfristige Programmänderungen zur Folge. Auch am heutigen Dienstag laufen viele beliebte Serien nicht im TV.

Für viele Menschen ist die WM 2022 in Katar seit dem Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft uninteressant geworden. Schon von Beginn an stand der Wettbewerb in Katar unter keinem guten Stern. Die Vergabe in das arabische Land ist wegen der dortigen Menschenrechtsverletzungen äußerst umstritten.

Nachdem die deutsche Auswahl um (Noch-)Bundestrainer Hansi Flick (57) bereits in der Vorrunde gescheitert ist, ist das allgemeine Interesse an der WM noch weiter gesunken. Trotzdem hat die ARD ihr Programm nun auf den Kopf gestellt, um weitere Fußballspiele im TV zu zeigen.

Am heutigen Dienstag (6. Dezember) werden die letzten beiden Achtelfinalpartien ausgestrahlt. Dabei handelt es sich um die Begegnungen Marokko – Spanien (16 Uhr) sowie Portugal – Schweiz (20 Uhr).

Beide Spiele werden im Ersten gezeigt. Dafür müssen viele beliebte Serien weichen. Los gegangen wäre es um 15.10 Uhr mit „Sturm der Liebe – Böser Tagtraum“. Anschließend hätten sich die Zuschauer auf eine weitere Folge der Doku-Serie „Verrückt nach Meer“ freuen dürfen. Auch das Boulevardmagazin „Brisant“ wurde aus dem Programm geworfen, ebenso wie die Quiz-Sendung „Wer weiß denn sowas?“ mit Kai Pflaume (55).

ARD-Serie „In aller Freundschaft“ läuft erst in zwei Wochen

Zur Primetime um 20.15 Uhr läuft am Dienstag im Ersten traditionell „In aller Freundschaft“. Ausgerechnet am Nikolaustag dürfen sich die Zuschauer leider über keine neuen Folgen ihrer Lieblingsserie freuen. Bereits am vergangenen Dienstag (29. November) mussten die Fans wegen der WM auf die Krankenhaussendung verzichten. Auch nächste Woche geht es noch nicht weiter. Stattdessen müssen sich die Zuschauer zwei Wochen, also bis zum 20. Dezember, gedulden. Dann werden die zwei Episoden „Ausnahmezustände“ und „@Weihnachten“ ausgestrahlt. Dabei handelt es sich um Folge 997 und 998. Voraussichtlich Anfang nächsten Jahres wird es also die 1000. Jubiläumsfolge im Ersten zu sehen geben.

Die WM-Spiele werden abwechselnd in der ARD und im ZDF gezeigt. Allerdings werden nicht alle Partien in den öffentlich-rechtlichen Sendern ausgestrahlt. 16 Spiele laufen exklusiv beim Pay-TV-Sender MagentaTV, der zur Telekom gehört.

Im Viertelfinale der WM 2022 treffen England und Frankreich aufeinander. Hier erfahren Sie, wo das Spiel live im TV und Stream gezeigt wird.

Auch interessant

Kommentare