ARD-Satire-Sendung wird eingestellt

Aus für "Die Klugscheisser"

+
Kein „Klugscheissern“ mehr: Rick Kavanian, Monika Gruber und Bruno Jonas (v.l.).

München - Die Satire-Sendungen in der ARD sind eine aussterbende Art: Nun wird nach tz-Informationen auch das Format "Die Klugscheisser" mit Bruno Jonas, Rick Kavanian und Monika Gruber eingestellt.

Seit dem Ende des Scheibenwischer hat die ARD kein wirklich relevantes politisches Kabarett mehr im Programm gehabt. Der Satire Gipfel etwa, der seit 2009 im Ersten läuft, reichte nie auch nur ansatzweise an die Bedeutung der Dieter-Hildebrandt-Sendung heran. Als dann 2013 Die Klugscheisser vom Bayerischen Fernsehen ins Erste wechselten, keimte die Hoffnung auf, dass man den ARD-Zuschauern wieder Satire mit Niveau würde anbieten können. Zumal Bruno Jonas, einst so etwas wie Hildebrandts Ziehsohn, mit dabei war. An seiner Seite: Monika Gruber und Rick Kavanian. Die erste Staffel war auch tatsächlich nicht schlecht. Doch nun ist alles aus. Nach Informationen der tz wird die Sendung eingestellt.

Die Hintergründe

Monika Gruber wollte aussteigen. Die 42-Jährige teilte den Verantwortlichen schon vor einiger Zeit mit, dass sie in ihrer Arbeit andere Schwerpunkte setzen möchte – nämlich auf ihr Bühnenprogramm. Der BR dachte darauf über eine „Neukonzeptionierung“ des Formats nach, das 2011 im Dritten Programm gestartet war. Offensichtlich ohne Erfolg. Denn, so heißt es vom Sender auf Nachfrage unserer Zeitung: „In gemeinsamer Abstimmung zwischen den Verantwortlichen des Bayerischen Rundfunks, Produzent Oliver Mielke (Entertainment Factory) und dem künstlerischen Leiter Bruno Jonas kam man schließlich überein, dass Die Klugscheisser weder im Ersten noch im Bayerischen Fernsehen fortgesetzt werden.“

Beim BR, wo man weiterhin offen ist für neue Projekte mit den drei „herausragenden Künstlern“ (BR), dürfte man enttäuscht sein über die Entscheidung. Allerdings ist auch klar, dass Die Klugscheisser nicht das erfüllt haben, was viele – gerade innerhalb der großen ARD – erwartet haben. Die Quote war mit durchschnittlich 1,59 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 9,3 Prozent) nicht überragend. Vergleich: Die heute-show erreicht im ZDF kontinuierlich über drei Millionen – und ist noch dazu von Bedeutung! Man redet über das, was Oliver Welke und sein Team auf die Beine stellen. Die heute-show wurde mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den am meisten abgerufenen Programmen in der Mediathek. Und die Mainzer haben mit Die Anstalt sogar noch eine weitere richtig gute Kabarettsendung im Programm. Bei der ARD hingegen herrscht nun wieder Flaute. Aber wer weiß – mit dem Weggang von Reinhold Beckmann wird ein Sendeplatz am Donnerstagabend frei. ARD-Programmdirektor Volker Herres will dort vermehrt auf Satire und Comedy setzen. Nur eben ohne Die Klugscheisser.

Und was wird aus Bruno Jonas, Rick Kavanian und Monika Gruber? Gegenüber der tz war keiner der drei zu einer Stellungnahme bereit. Viel zu sagen haben sie zu dem Thema anscheinend nicht mehr.

Stefanie Thyssen

Auch interessant

Meistgelesen

„Bauer sucht Frau”-Tayisiya zeigt sich lasziv wie nie - und das im Theater! „Unglaublich Mega-Hammer-scharf“
„Bauer sucht Frau”-Tayisiya zeigt sich lasziv wie nie - und das im Theater! „Unglaublich Mega-Hammer-scharf“
ZDF: Muss das sein? Markus Lanz mit peinlichen Schmuddel-Vergleichen bei Begrüßung von Talk-Gast
ZDF: Muss das sein? Markus Lanz mit peinlichen Schmuddel-Vergleichen bei Begrüßung von Talk-Gast
Eine Ära endet bei RTL: Dass sie aufhört, überrascht rund um den Sender viele
Eine Ära endet bei RTL: Dass sie aufhört, überrascht rund um den Sender viele
Jens Büchner gestorben: Muss Danni dennoch ins Dschungelcamp?
Jens Büchner gestorben: Muss Danni dennoch ins Dschungelcamp?

Kommentare