Wird „mit dieser Staffel enden“

ARD setzt beliebte TV-Serie ab - sie begeisterte 15 Jahre Klein und Groß

Logo des TV-Senders ARD - das Erste
+
Die ARD setzt eine beliebte Serie ab.

Nach knapp 15 Jahren kommt das Aus: 2021 laufen im Ersten die letzten Folgen der Kult-Serie „Tierärztin Dr. Mertens“. Dabei gibt es einige Veränderungen.

Berlin - Ende 2020 erwischte es bereits „Um Himmels Willen“, jetzt hat die ARD das Ende der nächsten populären TV-Serie verkündet. Wie der Fernsehsender mitteilte, wird auch die dienstags ausgestrahlte Vorabendserie „Tierärztin Dr. Mertens“ abgesetzt.

Laut ARD-Angaben startet das beliebte Format am 9. Februar 2021 in die finale siebte Staffel. Danach ist Schluss mit den Geschichten rund um Tierärztin Dr. Mertens, die seit Serienbeginn im Oktober 2006 von Schauspielerin Elisabeth Lanz dargestellt wird.

Elisabeth Lanz in ihrer Rolle als Tierärztin Dr. Mertens.

TV-Aus: ARD stellt Serie „Tierärztin Dr. Mertens ein“ - Quoten gingen zurück

Dabei dürften auch die zuletzt schwächeren Quoten eine Rolle gespielt haben. Mit der sechsten Staffel (13 Episoden), die im Herbst 2019 in der ARD lief, holte der TV-Sender 4,37 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag im Schnitt bei 14,4 Prozent. Die ersten vier Staffeln waren noch auf bis zu 6,34 Millionen Zuschauer und rund 20 Prozent Marktanteil gekommen.

Die ARD bestätigte das TV-Aus der Serie gegenüber dem Internetportal Dwdl.de. „Die Geschichten um den Zoo und seine Tierärztin werden mit dieser Staffel enden“, sagte Jana Brandt, die Leiterin Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm.

Video: „Um Himmels Willen“ - Nach 20 Staffeln ist Schluss

TV-Aus für ARD-Serie „Tierärztin Dr. Mertens“ - Finale Staffel hält Überraschungen bereit

Der Sender gab einen Ausblick, dass es in der letzten Staffel von „Tierärztin Dr. Mertens“ noch einmal spannende Episoden für alle Fans zu sehen gibt. „Dr. Mertens wird endlich mit dem wiedergefundenen Freund, dem Kinderarzt Dr. Christoph Lentz, verkörpert von Sven Martinek, da anknüpfen, wo sie vor langer Zeit vorerst gescheitert sind: an dem großen Abenteuer eines gemeinsamen Lebens.“

In den letzten Folgen der Serie soll die Titelfigur beweisen, dass sie nicht nur am Arbeitsplatz glänzen kann. Tierärztin Dr. Mertens will endlich auch ihr mitunter turbulentes Privatleben ordnen. Dabei spielt Dr. Lenz eine entscheidende Rolle.

Der Ex-Lebensgefährte lebt wieder bei der Veterinärin, beide planen ein gemeinsame Auszeit in Asien. Dabei möchte sich Dr. Mertens für ein halbes Jahr in Borneo im Rahmen eines Hilfsprojekts um Orang-Utans kümmern. Währenddessen würde Humanmediziner Dr. Lenz in einem Krankenhaus arbeiten. Doch auf dem Weg zur wohlverdienten Auszeit hat das Paar diverse Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Allerdings wird die Abschiedsstaffel kurz ausfallen. Mit sechs Folgen hat sie im Vergleich zu den vorangegangenen Staffeln nur etwa halb so viele Episoden. Auch der Drehort ändert sich: Wegen der Corona-Vorgaben wird statt wie bisher im Zoo Leipzig in Erfurt, Halle und Magdeburg gedreht. (kh)

Mehr zum Thema:

Kommentare