Aus für beliebte Figur

Mega-Neuerung bei bekannter ARD-Reihe: Darstellerin wird durch RTL-Gesicht ersetzt

Neues Gesucht für die "Eifelpraxis" - Fans können sich auf zwei neue Episoden freuen.
+
Neues Gesucht für die "Eifelpraxis" - Fans können sich auf zwei neue Episoden freuen.

Derzeit werden zwei neue Folgen der ARD-Reihe „Die Eifelpraxis“ gedreht. Personell gibt es aber eine große Änderung. Ein neues Gesicht mischt die Sendung auf.

  • ARD-Reihe „Die Eifelpraxis“ nimmt drastische Änderung vor. 
  • Eine der Hauptdarstellerinnen wird durch ein bekanntes RTL-Gesicht ersetzt.
  • Die Zuschauer können sich auf zwei neue Episoden freuen.

Berlin -  Vor wenigen Tagen fiel in Monschau bei Aachen die erste Klappe für zwei neue Filme der beliebten ARD-Reihe „Die Eifelpraxis“. Allerdings müssen sich die Fans von einem liebgewonnenen Charakter verabschieden. Denn Rebecca Immanuel wird nicht länger als Krankenschwester Verena Mundt zu sehen sein. Dafür kommt Jessica Ginkel als Ex-Charité-Krankenschwester Vicky Röver nach Monschau. Die gebürtige Berlinerin steht dafür schon seit einigen Tagen mit Simon Schwarz vor der Kamera, wie die ARD-Produktionstochter Degeto am Dienstag mitteilt.

Rebecca Immanuel hat „die Reihe auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Projekten zu widmen“, heißt es von der ARD-Tochter. Zum Abschied findet die Schauspielerin warme Worte: „Ich bin stolz und dankbar, dass ich neun schöne Filme lang die Rolle der Vera Mundt habe verkörpern dürfen. Ich werde meine Kollegen, das tolle Team und die Eifel und ihre liebenswürdigen Bewohner vermissen.“

ARD-Reihe „Die Eifelpraxis“: Neu-Anfang mit bekanntem RTL-Gesicht

Immanuel hatte seit 2016 neun Episoden lang für die Reihe gespielt. Wohin es die 49-Jährige, die auch in der „Der Bergdoktor“zu sehen ist, jetzt zieht, ist noch nicht bekannt. Viel beachtet war auch ihr Auftritt in der ProSieben-Show „The Masked Singer“.

In ihre Fußstapfen tritt Jessica Ginkel. Die Zuschauer kennen die 39-Jährige unter anderem aus der RTL-Serie „Der Lehrer“. Über ihre neue Rolle bei der „Eifelpraxis“ als Krankenschwester Vicky Röver freut sie sich mächtig: „Vicky ist ein Wirbelwind, der immer noch auf der Suche nach dem richtigen Platz in seinem Leben ist, und gleichzeitig eine starke Frau, die ihr Leben mit allen Höhen und Tiefen annimmt und meistert“. Neben ihrer Tochter sei es vor allem der Beruf als Krankenschwester, der Vicky erfülle, berichtet sie weiter. 

ARD-Reihe „Die Eifelpraxis“: Wiedersehen mit anderen beliebten Charakteren

Auch wenn der Abschied von Rebecca Immanuel manchem schwerfallen mag, können sich die Fans auf eine ganze Reihe vertrauter Figuren freuen. So praktiziert unter anderem Landarzt Dr. Chris Wegner alias Simon Schwarz weiterhin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Alle, die mit meiner Entscheidung nicht einverstanden sind, die Eifelpraxis zu verlassen , bitte ich um Verständnis - seid gewiß - ich habe mir diesen Schritt nicht leicht gemacht. Ich kann eure Enttäuschung verstehen & daher bitte ich Euch, darauf zu vertrauen, dass die neue Eifelpraxis Euch ebenfalls verzaubern wird und wir uns an anderer Stelle wieder sehen werden. Allerliebste Herzensgrüße, eure Rebecca #LetLoveRule #AllesIstGut #WirBleibenInVerbindung #IchDankeEuchFürAlles 🌟🙏🏼@eifelpraxis @ufa_production @ard_degeto @idasimpressions . . . . . . . . . . . . . . . To all those of you who do not agree with my decision to leave the Eifelpraxis, I ask for your understanding - be sure - I did not take this step lightly. Therefore I can completely understand your disappointment. I want to invite you to trust the process and be sure that the new Eifelpraxis will also enchant your heart and we will see us again somewhere else. Greetings from the heart, Rebecca #LetLoveRule #EverythingIsFine #WeStayInTouch #ThankYouSoMuchForEverything 🌟🙏🏼

Ein Beitrag geteilt von Rebecca Immanuel (@rebeccaimmanuel.official) am

Mit Zuschauerzahlen zwischen 3,6 Millionen und 4,7 Millionen gehört die „Eifelpraxis“ zu den erfolgreichen Freitagssendungen des Ersten. Die Dreharbeiten für die neuen Folgen dauern voraussichtlich bis Anfang September.

Bei der ARD stehen momentan aber noch mehr personelle Veränderungen an. Für eine neue Schlager-Show ersetzt das Erste Dauer-Moderator Florian Silbereisen mit einem echten Kult-Star. Außerdem wird der „Tatort“ in diesem Jahr 50 und ARD plant eine spezielle Jubiläums-Folge, die ganz anders sein soll. (mam/dpa) 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare