Ein Blick hinter die Kulissen

Krankenwagen-Einsatz beim „Bachelor“: Irre Szenen bekamen TV-Zuschauer gar nicht zu sehen

22 Kandidatinnen kämpfen um die letzte Rose von Bachelor Niko Griesert
+
22 Kandidatinnen kämpfen um die letzte Rose von Bachelor Niko Griesert

Die diesjährige Bachelor-Staffel sorgt für großes Aufsehen. Unter anderem das Entscheidungs-Chaos bei Niko Griesert - doch Zuschauer bekamen nicht alles im TV zu sehen.

Köln - 22 wunderschöne Kandidatinnen kämpfen in der elften Staffel um das Herz des Bachelors. Niko Griesert suchte seine Traumfrau - die er auch im großen „Bachelor“-Finale gefunden hat: Mimi. In den Folgen gab es Tränen, Stress und Enttäuschungen, die RTL auch den TV-Zuschauern zeigte. Doch einiges blieb den Fans dann doch verborgen: Krankenwagen-Einsätze, Technik-Pannen, Kameras und eine Marienkäfer-Plage. Ups, was ist denn da passiert?

Bachelor 2021 auf RTL: Krankenwagen-Einsatz beim Bachelor-Dreh

Kameras seien in der ganzen Villa aufgestellt worden - selbst im Schlafzimmer. Erinnert doch eher ein wenig an Big Brother, denn auch dort werden die Kandidatinnen 24 Stunden mit Kameras überwacht. Außer im Badezimmer. Der Grund für den Aufbau der vielen Kameras seien redaktionelle Gründe gewesen. „Der Bachelor ist ein Reality-Format und die Realität hört nun mal nicht vor der Schlafzimmertür auf. Aus redaktionellen Gründen befinden sich überall im Haus – mit Ausnahme der Badezimmer – Kameras, was man auch in den Folgen sehen kann“, erklärt eine RTL-Sprecherin im Interview mit Bild.de.

Schlafen bei Licht? Eher unangenehm. Wegen einer technischen Panne brannten wohl auch die TV-Scheinwerfer einmal die ganze Nacht durch. „Um einen durchorganisierten Drehtag durchführen zu können, werden die Protagonistinnen rechtzeitig geweckt und im Laufe des Tages wird natürlich auch das Licht angeschaltet. Es wird allerdings niemand mit Scheinwerfern geweckt. Technische Probleme lassen sich leider nicht immer vermeiden“, so die RTL-Sprecherin weiter. Auch in diesem Format herrschen strikte und klare Regeln.

Aber mit dieser Aktion rechnete auch wohl das „Bachelor“-Team nicht. Kandidatin Laura wurde von einer Biene gestochen - ein Krankenwagen rückte an und sie wurde vorsorglich untersucht. Im TV war dies allerdings nicht zu sehen.

„Der Bachelor“ 2021 (RTL): Putz-Streit und Marienkäfer-Plage in der Kandidatinnen-Villa

Ein paar Diskussionen gab es wohl auch, wenn es um das Thema „Putzen“ ging. Die Bachelor-Kandidatinnen hatten keinen Staubsauger in ihrer Villa, wie das Online-Portal weiter berichtet. „So wie es in den besten Familien auch vorkommt, sind Meinungsverschiedenheiten beim Thema Putzen wohl keine Seltenheit. Die Böden wurden regelmäßig gereinigt“, bestätigt die RTL-Sprecherin. Trotz eines Putzplan-Dramas und der Sauberkeit, mussten sich die 22 Frauen noch zusätzlich mit ein paar Mitbewohnern ihre Villa teilen: Marienkäfer. „Es gab tatsächlich einige Marienkäfer, bevor die Frauen eingezogen sind. Unseres Wissens allerdings nicht mehr in der Zeit, in der sie dort gelebt haben.“ Zwischen all den Problemen und Sorgen haben sich ein paar Kandidatinnen aber auch untereinander angefreundet. Ein Wiedersehen mit den Bachelor-Girls und Niko Griesert steht aber noch aus.(jku)

Sie wollen wissen, ob der 30-Jährige noch mit seiner Mimi zusammen ist? Vielleicht hat sich der Bachelor aber doch nochmal umentschieden... Am Mittwoch, 24. März, wird um 20.15 Uhr das Wiedersehen mit den Kandidatinnen und ihrem Traummann Niko Griesert ausgestrahlt. Moderiert wird die Show von Frauke Ludowig. Noch mehr Infos rund um die aktuellen TV-Highlights gibt es jetzt mit unserem brandneuen, kostenlosen TV-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare