1. tz
  2. TV

120 Kilo schwer! Wie der Bachelor früher aussah

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Haakon Nogge

Kommentare

Bachelor
"Bachelor" Oliver Sanne (28) sah nicht immer so knackig aus wie jetzt. © dpa

Köln - Heute reißen sich die Frauen um seinen Traumbody. Doch der "Bachelor" Oliver Sanne sah nicht immer so aus. Das beweist ein Foto aus seiner moppeligen Jugend.

Er ist das, was Frauen im Allgemeinen ein "Sahneschnittchen" nennen: Oliver Sanne, seines Zeichens Mister Germany 2014 und aktueller "Bachelor" in der RTL-Liebes-Casting-Show. Dass der Dortmunder viel von Sport hält, ist kein Geheimnis: Sein Sixpack, um das sich demnächst 22 Kandidatinnen kabbeln dürfen, zeigt der 28-Jährige nur allzu gerne her.

Doch den Traumbody hat sich der Fitness-Coach hart erarbeitet. Das zeigt ein Foto auf dem Facebook-Profil des telegenen Junggesellen. Darauf strahlt er als ziemlich pausbäckiger Teenie in die Kamera. 

"Nicht mehr ganz aktuell, aber dennoch nett", kommentiert Sanne den Schnappschuss aus längst vergangenen Moppel-Zeiten.

In der Pubertät betrug das Kampfgewicht des 1,90-Meter-Mannes zu Spitzenzeiten stolze 120 Kilo, wie er dem "Express" verriet. Und die kamen nicht von ungefähr: "Nach der Schule habe ich früher am liebsten Videospiele gespielt und Cola getrunken“, so der geborene Bonner. Selbst sein Vater nannte ihn ein "fettes Ferkel"!

Das konnte

Bachelor
Kaum zu glauben: Dieser kleine Pfundskerl wurde zum Fitness-Fan. Heute ist Oliver Sanne der frauenumschwärmte "Bachelor". © https://www.facebook.com/ImproveYourBody

nicht so weitergehen. Also führte Sannes zehn Jahre älterer Bruder den kleinen Pfundskerl an einen Ort, den der bis dahin nur vom Hörensagen kannte: ein Fitness-Studio. "Alexander spornte mich an, endlich was gegen mein Übergewicht zu unternehmen", erinnert sich die heutige Sportskanone dankbar. Mit durchschlagendem Erfolg, wie man heute sehen kann: Mit viel Disziplin verlor er in nur dreieinhalb Monaten ganze 30 Kilo.

Aus den Fettmassen wurde Muskelmasse - geblieben ist Sannes Begeisterung für Körperertüchtigung: Nach dem Abi wurde er studierter Fitness-Ökonom. Mittlerweile zeigt der "Bachelor" beruflich anderen Sportmuffeln, wie sie einen Traumkörper bekommen können, wie er ihn hat. 

Was er geschafft hat, kann jeder schaffen, ist er überzeugt. Und er muss es ja wissen.

hn

Auch interessant

Kommentare