„Leider konntest du“

Die Bachelorette 2019: Fiese Abfuhr für Gerda! Kandidat lehnt Rose ab - mit skurriler Begründung

+
Gerdas Rose wurde in der zweiten Folge verschmäht.

Schock für „Bachelorette“ Gerda Lewis: Bereits in Folge zwei lehnte ein Kandidat ihre Rose ab. Er fühlte sich nur als „einer von vielen“. Was für eine Überraschung in der Dating-Show!

Update vom 7. August 2019: Vorsicht, Spoiler! RTL zeigt heute erst Folge vier von „Die Bachelorette“ 2019. Aber viele Fans meinen: Der Sender RTL hat den Gewinner von "Die Bachelorette" 2019 längst verraten.

Update vom 5. August 2019: Welche Kandidaten dürfen auf eine Rose hoffen und wer geht leer aus? Darüber entscheidet in Folge vier auch ein Trinkspiel, bei dem erstaunliche Sex-Fakten auf den Tisch kommen. Denn die Kandidaten erzählen der Bachelorette erstaunliche Details.

Update vom 29. Juli 2019: Schock für Gerda Lewis! Ist einer der Kandidaten bei "Die Bachelorette" 2019 schon vergeben?

Update vom 24. Juli: „Bachelorette“-Kandidat Fabio, Headhunter mit dem gewissen Schnösel-Extra, lebt seinen Business-Lifestyle bis ins letzte Detail. In der Kuppelshow „Die Bachelorette“ gibt er sich als ultra-gelassen und ultra-cool. „Es passiert immer Unerwartetes. Ich bin darauf vorbereitet“, protzt Fabio in der zweiten Folge, kurz bevor die Nacht der Rosen beginnt. Und tatsächlich kommt es am Ende zum Mega-Eklat - allerdings anders als erwartet.

Fabio quälen nach den ersten Tagen unter der Sonne Griechenlands offenbar Zweifel, ob er hier noch richtig ist. „Natürlich mach' ich mir Gedanken. Also Gedanken dahin gehend, was macht die Bachelorette so besonders, dass ich sage, okay, ist sie wirklich besonders, will ich sie wirklich?“ Man weiß es nicht und das Ganze wird im Lauf der zweiten Folge auch nicht wirklich klarer, im Gegenteil. 

In einem Gespräch zwischen den beiden will Fabio von Gerda wissen, was sie glaubt, was sie besonders macht. Doch noch bevor die „Bachelorette“ antworten kann, werden sie unterbrochen - Chance vertan. Bei Fabio stellte sich daraufhin offenbar ein „Gefühl der Ungewissheit“ ein, die Fragen werden drängender.

Der Zickenkrieg, der bis dato mehr oder weniger unterschwellig gegärt hat, spaltet die Jungs bei der Nacht der Rosen schließlich so richtig, angestoßen durch Fabio: In der einen Gruppe wird über ihn gelästert, in der anderen wird über die Lästerer hergezogen. Und Fabio tut, was er am besten kann: einen Spruch nach dem anderen raushauen. In diesem Fall etwa „Was schert es eine deutsche Eiche, wenn sich ein Wildschwein daran kratzt?“, was wohl besonders intellektuell klingen soll, oder „Je erfolgreicher man im Leben ist, desto mehr Feinde hat man auch.“ Noch selbstbewusst oder schon arrogant - die Grenzen sind hier fließend.

„Die Bachelorette“-Kandidat Fabio ist erfolgreicher Headhunter und zeigt das auch gerne.

Zwei Männer sortiert Gerda am Ende des Abends schließlich aus. Doch noch bevor sie mit der Rosenvergabe überhaupt richtig angefangen hat, kommt es zum Schock für Gerda: Fabio bekommt als erster eine Rose - und verweigert sie! Seine Erklärung: „Leider konntest du mir die Frage, was dich besonders macht, heute nicht mehr beantworten.“ Während Gerda noch rätselt, was Fabios Gründe für den freiwilligen Rückzug sind, wird bei den anderen schon wieder gelästert, was das Zeug hält - allen voran Daniel.

Kurz vor seinem Abgang tritt auch Fabio noch mal nach: „Man ist einer von vielen. Aber ich bin überzeugt davon, dass ich mich am Ende wahrscheinlich doch durchgesetzt hätte.“ Gut, dass die anderen das nicht mehr mitbekommen haben.

„Mein USP bin ich selber“: Ist Bachelorette-Kandidat Fabio aus München der Staffel-Schnösel?

Erstmeldung: Nach hinten gegelte Haare, Stehkragen, Porsche und lautes Lachen - das ist „Bachelorette“-Kandidat Fabio Halbreiter (29) aus München. Gleich zu Beginn der neuen „Bachelorette“-Staffel erklärt er: „Mein USP, der Punkt, der mich wirklich einzigartig macht, bin ich selber.“

Warum Fabio Single ist, weiß er aber nicht. Deshalb nimmt er an der sechsten „Bachelorette“-Staffel teil und will das Herz von Gerda Lewis (26) für sich gewinnen. Unter der griechischen Sonne kämpft er mit weiteren 19 Kandidaten auf RTL um die schöne Influencerin. 

„Die Bachelorette“-Kandidat Fabio: Headhunter aus München 

In der ersten „Bachelorette“-Folge wird schnell klar: Kandidat Fabio weiß, was er will. Er ist erfolgreicher Headhunter im Finanzbereich und wohnt in München. Doch sein Erfolg hat auch Schattenseiten: „Je erfolgreicher du bist, desto mehr wollen die Leute dich scheitern sehen. Ich sehe aber jede Niederlage als Challenge, um besser zu werden. Das hat mich mein Leben lang immer stärker gemacht“, so der Münchner gegenüber RTL.

Fabio mag Markenklamotten und Luxus-Sportwagen. Dementsprechend fährt er einen Porsche. Dieser mache ihm viel Spaß, sei aber keine Aufreißerkarre: „Hier in München ist man damit auch nicht einzigartig“, erklärt er. Eine der höchsten Formen von Luxus sei für ihn aber Zeit. „Gemeinsame Momente, Freizeit zu zweit erleben, ist immer schöner“, erklärt er. 

Einen besonders bodenständigen Eindruck macht Fabio auf den ersten Blick nicht. Für viele erfüllt Fabio damit alle Kriterien des klassischen Klischee-Schnösel-Münchners. Ursprünglich kommt Fabio aber aus Sankt Augustin, also ganz aus der Nähe von Gerdas Heimatstadt Köln. Und als er vor acht Jahren nach München kam, hatte er gerade mal genug Geld, um sich seine Miete zu leiten. 

„Die Bachelorette“: Fabio zeigt gerne, was er hat

Auf Instagram zeigt der Business-Mann heute umso lieber seinen luxuriösen Lifestyle: Für seine fast 31.000 Follower (Stand 16. Juli 2019) posiert er mit Louis-Vouitton-Taschen und schnellen Autos in schnittigen Designerklamotten. Da sieht man gleich, dass er früher Modebusiness studiert hat:

Aber Fabio ist nicht der einzige der insgesamt 20 „Bachelorette“-Kandidaten, der auf den ersten Blick auf viele Zuschauer nicht gerade sympathisch wirken dürfte. Auch zwei weitere Kandidaten konkurrieren um den Titel „Kotzbrocken“ der sechsten „Bachelorette“-Staffel. Um einiges solider und bodenständiger präsentierte sich da in der ersten Bachelorette-Folge „Mr. Bayern“ Marco, der wie Fabio in München wohnt.

In der zweiten Folge der Kuppel-Show zieht Fabio eine dreiste Aktion durch. Dabei sah das Einzeldate mit Gerda so vielversprechend aus. 

Einer der Männer hat es aber besonders gut, denn er muss nicht von Anfang an mit den anderen konkurrieren. Alex war bereits bei „Die Bachelorette“ dabei und feiert nun ein Comeback. Und diese Ex-Bachelorette ist inzwischen von einem Soap-Star schwanger.

Vor Beginn der RTL-Kuppel-Show gewährt auch Gerda Lewis tiefe Einblicke in ihre Intimsphäre. Denn von der Bachelorette sind intime Fotos im Netz aufgetaucht, wie extratipp.com* berichtet.

sp

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Unterschwellig beleidigt“: Kiwi stellt beim ZDF-Fernsehgarten einem Gast eine unangemessene Frage
„Unterschwellig beleidigt“: Kiwi stellt beim ZDF-Fernsehgarten einem Gast eine unangemessene Frage
„The Biggest Loser“: Neue Fitnesstrainerin zeigt ihren Mega-Body gerne im knappen Bikini
„The Biggest Loser“: Neue Fitnesstrainerin zeigt ihren Mega-Body gerne im knappen Bikini
The Voice of Germany: Jury-Mitglied zu Tränen gerührt - „Ich brauche dich unbedingt“
The Voice of Germany: Jury-Mitglied zu Tränen gerührt - „Ich brauche dich unbedingt“
„Bauer sucht Frau“-Kandidatin: Neue Figur, neue Frisur - Nach Magen-OP ist sie nicht mehr wiederzuerkennen 
„Bauer sucht Frau“-Kandidatin: Neue Figur, neue Frisur - Nach Magen-OP ist sie nicht mehr wiederzuerkennen 

Kommentare