Auf die Rosen, fertig, los!

„Die Bachelorette“ 2020: Ehemalige „Love Island“-Kandidatin verteilt in Staffel sieben die Rosen - Alle Infos

Melissa von „Love Island“ sitzt auf einer Bank und streckt die Rose der Kamera entgegen
+
„Bachelorette 2020“: Melissa von „Love Island“ verteilt in der neuen Staffel die Rosen.

Auch in diesem Jahr werden auf RTL wieder die Rosen verteilt: „Die Bachelorette“ geht 2020 in Runde 7. Und die neue Rosenverteilerin ist keine Unbekannte.

  • „Die Bachelorette“ geht ab dem 14. Oktober 2020 bereits in die siebte Staffel. 
  • Wieder darf eine Traumfrau in der RTL-Datingshow Rosen an ihre liebsten Herzbuben verteilen.
  • Vor dem Start der neuen Staffel stehen nun auch schon die 20 „Bachelorette“-Kandidaten fest.

Update vom 11. August 2020: Lange durfte gerätselt werden, wer als Nächstes die Rosen verteilen darf (s. unten), nun steht fest, wer demnächst als neue „Bachelorette“ in dem gleichnamigen RTL-Format auf Männerfang gehen darf: Melissa Damilia. Mit ihr handelt es sich auch in diesem Jahr um keine Anfängerin in Sachen Medienpräsenz, denn die 24-Jährige konnte bereits im Dating-Format „Love Island“ auf dem Schwestersender RTL II erste Erfahrungen im Flirten vor laufender Kamera sammeln. Damals war der Richtige für Melissa zwar offenbar noch nicht dabei, dafür aber bekommt sie in Kürze wieder scharenweise neue Männer vor die Nase gesetzt. Damit die aber auch bei ihr landen können und die letzte Rose im „Bachelorette“-Finale erhalten, sollten sie sich so manches besser zu Herzen nehmen.

„Die Bachelorette“: So beschreibt Melissa Damilia ihren Traummann

„Charakterlich muss ein Mann auf jeden Fall aufmerksam sein, ehrlich sein, er muss Humor haben“, beschreibt Melissa ihren Traummann im RTL-Interview, meint aber, darüber hinaus wäre es nicht sonderlich schwer, sie von sich zu überzeugen: „Die Jungs können mich beeindrucken, indem sie einfach so sind, wie sie sind“, erklärt die neue Bachelorette, fügt aber an, sie sollten möglichst „Kampfgeist“ beweisen und sich „von ihrer besten Seite" zeigen. Wie das in genau dieser Kombination auszusehen soll, scheint die neue RTL-Rosenkavalierin selbst nur all zu gut zu wissen.

Die neue „Bachelorette" ist keine Unbekannte - daher kennt man Melissa Damilia

Seit ihrer Teilnahme bei „Love Island“ hat sich Melissa nämlich des Öfteren in der Öffentlichkeit gezeigt und es in die Schlagzeilen geschafft. Nicht nur, dass sie derzeit mit vollem Einsatz im „Kampf der Realitystars“ an den Start geht, denn schon zuvor hat sie es mit einer vermeintlichen Turtelei mit Pietro Lombardi in die Klatsch-Magazine geschafft. Aber auch, wenn der einstige Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ noch so angetan von der 24-Jährigen gewesen sein soll, wurde auch daraus am Ende nicht mehr.  „Eine Beziehung bedeutet für mich Zeit und Zuwendung“, erklärt die Bachelorette und gibt an, bisher drei solcher festen Beziehungen gehabt zu haben. Nun soll es Zeit sein für die Vierte und hoffentlich Letzte - und das Ganze dank der Hilfe von RTL.

„Die Bachelorette“ 2020: Darauf freut sich Melissa Damilia am meisten

So blickt Melissa ihrem bevorstehenden Abenteuer als „Bachelorette“ bereits ganz aufgeregt entgegen: „Ich freu mich einfach auf die Zeit, die man dort erlebt und dann natürlich auf die Männer. Ich bin gespannt, wer wird da sein? Ich freu mich auf die Momente, auf die Dates“, zählt die künftige Rosenkavalierin weiter auf. In ihren Erwartungen dürfte sie vermutlich auch nicht getäuscht werden, denn Momente mit Männern in Dates gibt es bei der „Bachelorette" ja für gewöhnlich zu Hauf.

Erstmeldung vom 27.03.2020: Das ist über die „Bachelorette“-Staffel bekannt

München - Die Hosen an und die Rosen in der Hand hat auch in diesem Jahr nur eine bei RTL: Die Bachelorette. Wenn die beliebte Datingshow 2020 bereits in die siebte Staffel startet, darf wieder eine ganze Horde junger Männer um das Herz einer heißbegehrten Traumfrau kämpfen und darauf hoffen, von ihr die ebenso heißbegehrten Blumen zu erhalten. Inzwischen soll der erste liebeswütige Kandidat sogar schon feststehen. Und auch um die Frage, wer als Bachelorette die nächsten Rosen verteilen darf, ranken sich bereits durchaus interessante Thesen.

„Die Bachelorette“ 2020 wieder im TV und Stream zu sehen

Einmal mehr wird das erfolgreiche TV-Format auf RTL zu sehen sein. Zusätzlich gibt es den Stream auf TVNow, den Fans bereits seit längerer Zeit kennen dürften. Die genauen Sendetermine für „Die Bachelorette“ 2020 werden in den Wochen vor dem Start der neuen Staffel erwartet.

„Die Bachelorette“: Das wurde aus dem letzten Traumpaar Gerda und Keno

Alle „Bachelorette“-Fans dürften das Drama aus dem Finale der letzten Staffel noch präsent haben, als Gerda Lewis statt wie üblich mit zweien nur noch mit einem Herren dastand. Nachdem sein Konkurrent  Tim - obwohl ihm eine heiße Nacht mit Gerda nachgesagt wurde* - nämlich freiwillig die Segel gestrichen hatte, erhielt Gerdas mehr-oder-weniger Auserwählter Keno trotzdem deren letzte Rose. Schon bald folgte der nächste Schock, denn das Paar hat sich nur kurze Zeit nach Abschluss der Dreharbeiten wieder getrennt*. 

Inzwischen scheint die Ex-Bachelorette das aber gut überwunden zu haben: „Alles ist so gekommen, wie es kommen musste“, erklärt die 27-Jährige im RTL-Interview und meint: „Genau so war es für mich vorherbestimmt. Jetzt bin ich in einer sehr, sehr glücklichen Beziehung.“ So scheint Gerda ihren Worten nach die große Liebe erst nach dem „Bachelorette“-Finale gefunden zu haben. Jetzt zumindest schwebt sie im siebten Himmel mit ihrem Freund Melvin Pelzer und ist sich „schon sehr sicher, dass er der Richtige für mich ist und ich auch für ihn.“ Offensichtlich hat das mit dem Verlieben bei Gerda letzten Endes auch ohne die Traumkulisse geklappt, wie sie sonst den „Bachelorette“-Turteltauben in dem Format geboten ist.

Die „Bachelorette“ 2020: Wo wird dieses Jahr gedreht?

Bilderbuchstrände, idyllische Naturlandschaften und natürlich standesgemäße Luxus-Villen gehören quasi zum Standardrepertoire der RTL-Datingshow. Egal, ob europäische Hotspots wie die Côte d’Azur und Marbella, internationale Metropolen wie Bangkok oder exotische Ziele wie die ABC-Inseln, im Laufe aller „Bachelorette“-Staffeln hat die Suche nach der großen Liebe die Kandidaten immer wieder in aller Herren Länder geführt. Wo die neue Staffel gedreht wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Sicherlich dürfen sich die Fans auch 2020 wieder auf die schönsten Traumziele freuen. 

Wird Evelyn Burdecki die neue Bachelorette 2020?

Ebenso scheint es unabdinglich für das Format, dass dort wieder eine der schönsten Traumfrauen Woche für Woche zur obligatorischen „Nacht der Rosen“ lädt. Wobei sich gleich die wohl wichtigste Frage stellt: Wer wird die neue Bachelorette 2020? Schenkt man den heißesten Gerüchten Glauben, haben sich dafür schon einige bekannte TV-Gesichter in Stellung gebracht - allen voran RTL-Dauerbesetzung Evelyn Burdecki.

Einst selbst Kandidatin beim Rosenkavalier Sebastian Pannek, später bis über beide Ohren und die charakteristischen roten Lippen hinweg verliebt in Domenico de Cicco im Format „Bachelor in Paradise“ und schließlich strahlende Dschungelkönigin bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“. Es scheint tatsächlich kaum ein RTL-Format zu geben, an dem die chaotische Blondine* noch nicht teilgenommen hätte. Schon seit mehreren Staffeln würden Fans sie nur allzu gerne auch als neue Bachelorette sehen. Doch zumindest in Sachen Dating scheint Evelyn dem TV künftig den Rücken kehren zu wollen. Wie sie gegenüber des OK!-Magazins nämlich bereits erklärt hat, habe sie keine Lust mehr darauf, im Fernsehen einen Mann zu finden. Eine Ausnahme gäbe es jedoch: „Also wenn ich 60 Jahre alt und Single wäre, würde ich auf jeden Fall als Bachelorette teilnehmen. Dafür würde ich heute schon unterschreiben!“, witzelt die 31-Jährige. Doch daran ist erstmal wohl nicht zu denken. Stattdessen könnte Evelyn unter einer ähnlich absurden Bedingung bald im Playboy zu sehen sein*.

„Die Bachelorette“ 2020: Fans hätten gerne Vanessa Prinz als neue RTL-Junggesellin

Eine, die ähnlich wie Evelyn schon ungefähr wissen könnte, wie es geht, ist Vanessa Prinz. Sie kämpfte im letzten Jahr noch um das Herz von „Bachelor“ Andrej Mangold, musste sich am Ende aber doch gegenüber ihren Konkurrentinnen Eva und Jennifer geschlagen geben. Während sich der Profi-Basketballer letzten Endes dann doch für seine Vanessa entschieden hatte und mit ihr inzwischen auch einen romantischen Liebesurlaub* verbrachte, scheint Vanessa ihr Ende im RTL-Datingdschungel noch nicht so klar zu sehen. 

Ebenfalls als heiße Kandidatin für die neue Bachelorette-Staffel 2020 gehandelt, scheint sie durchaus mit dieser neuen Rolle zu liebäugeln: „Auch wenn ich ganz froh bin, dass ich momentan mehr Ruhe in meinem Leben hab und die Erlebnisse und die Zeit mit Andrej erst mal sacken lassen muss, könnte ich mir schon vorstellen, diese Position einmal zu testen. Es ist bestimmt spannend, einmal die andere Seite kennenzulernen“, gab Vanessa einst im Interview mit dem OK!-Magazin zu Protokoll. Ein klares Dementi klingt wohl anders.

Darf Melissa Damilia demnächst als „Bachelorette“ die Rosen verteilen?

Ein weiterer Name steht aber auch noch im Raum: Melissa Damilia. Die Brünette könnte Fans der gepflegten TV-Unterhaltung bereits aus der Kuppelshow „Love Island“ bekannt sein, woraus sie allerdings trotz aller Flirtversuche als Single hervorging. Es folgte ein mutmaßliches kleines Techtelmechtel mit Pietro Lombardi*, doch auch daraus scheint nichts geworden zu sein, denn Melissa ist angeblich nach wie vor Single - und damit ja im Grunde auch prädestiniert für die Rolle als „Die Bachelorette“ 2020. Sie selbst scheint laut cosmopolitan.de allerdings noch skeptisch „Ob das [...] zu mir passen würde, ist fraglich“, wird die 24-Jährige zitiert, erklärt aber zugleich: „Zum aktuellen Zeitpunkt kann ich mir nicht vorstellen nochmal an einer Kuppelshow teilzunehmen, aber sag niemals nie.“

„Die Bachelorette“ 2020: Der erste Kandidat scheint gefunden

Während man also noch munkeln darf, wer die nächste Rosen-Lady wird, scheint der erste Kandidat zumindest schon festzustehen. Wie es sich für die RTL-Datingshow gehört, handelt es sich dabei auch wieder um einen Frauenschwarm, wie er im Buche stehen könnte: Daniel Joel Rodriguez soll der liebeshungrige junge Herr heißen und ist - wie es sein Name bereits erahnen lässt - halb Spanier und halb Deutscher. Und auch darüber hinaus scheint der Name tatsächlich Programm zu sein, denn der selbsternannte Schauspieler, Sänger und Model präsentiert sich auf seinem Instagram-Account als vollblütiger Latinlover - und supercooler Macho. „Small dick but huge personality“ ( „Kleiner Schwanz aber riesengroße Persönlichkeit“) schreibt er zu seinem Profil, für das er im März 2020 allerdings „nur“ rund 3000 Abonnenten zählen durfte. Zumindest dafür könnte sich eine Bachelorette-Teilnahme auszahlen, denn für gewöhnlich können die Kandidaten die Anzahl ihrer Follower dadurch drastisch steigern. 

Daniel Rodriguez verkauft sich als neuer Bachelorette-Kandidat

Ob sich das Daniel womöglich auch schon gedacht hat? Zumindest hat sich der Herzensbrecher schon mal geschickt ins Gespräch gebracht und bezeichnet sich auf seinem Instagram-Profil sogar schon als „Bachelorette Kandidat“ 2020. Dazu passend ist auch einer seiner Posts, zu dem er schreibt: „Es ist offiziell: Ich bin einer der 20 Kandidaten von dem Fernsehformat ,Die Bachelorette`2020. Wer hätte das gedacht, dass ich jemals dort mitmachen werde?“ Nichtsdestotrotz ist Daniel aber schon ganz aufgeregt und neugierig und erklärt, er freue sich bereits auf die Zeit. 

Wie Selbstvermarktung funktioniert, hat das Model auf jeden Fall verstanden. Aber seien Daniel erstmal keine bösen Absichten unterstellt - vielleicht ist er ja auch - wie alle anderen Kandidaten unisono zumindest stets beteuern - einfach nur auf der Suche nach der großen Liebe.

„Die Bachelorette“ 2020: Wann werden wieder Rosen verteilt?

Losgehen wird diese Suche erfahrungsgemäß in den Sommermonaten, denn dann starten meist die Bachelorette-Staffeln. Zwar hat RTL noch keinen offiziellen Termin für die neue Staffel bekannt gegeben, aber nachdem sich bereits so viele Damen und Herren in Stellung gebracht haben, dürfte es bestimmt nicht mehr allzu lange dauern, bis wieder vor laufenden Kameras und tausenden Zuschauern verliebt und geknutscht werden darf. 

Wenn danach alles im gewohnten RTL-Rhythmus weitergeht, steht im Januar auch schon der „Der Bachelor“ 2021 in den Startlöchern.

lros

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Auch interessant

Kommentare